Polen - Tollwut ?

Über freilebende Wölfe in Europa.
zaino
Beiträge: 2105
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von zaino »

Keine Impfkampagne wird ewig vorhalten. Macht also Sinn, zu impfen und auch diese Wildtier-Schluckimpfung immer mal wieder durchzuziehen. Tollwut betrifft VIELE Tiere, ich erinnere mich an meine Kinderzeit, die Waldarbeiter berichteten von einem armen Reh, das schreiend gegen Bäume lief. Natürlich können größere, wehrhaftere Tiere mehr anrichten - aber selbst ein tollwütiger Waschbär kann jemanden beissen. Umso eher, als man so was Kleines, Putziges eventuell zu nah an sich heranlässt, bis man merkt, was los ist.

Hier ist also schon Handlungsbedarf: Beobachten und Reagieren. Aber noch lang kein Grund, auszuflippen.

Übrigens: Je mehr jagdmässig in stabile Rudel 'reingeballert wird, desto mehr wird der Bestand in Bewegung kommen! Das war damals bei der wütenden und sinnfreien Fuchsbejagung ja auch das Problem... stabile Rudel oder Familien (beim Fuchs) bleiben, wo sie sind. Notfalls sterben sie, wo sie sind... andernfalls irren sie halt herum auf der Suche nach neuen Partnern oder Rudeln.
maxa67

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von maxa67 »

Letzteres läßt sich ohne weiteres auch auf die Konflikte in Nordafrika und im Nahen Osten (und natürlich anderswo) bei der Spezis homo sapiens transponieren...
zaino
Beiträge: 2105
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von zaino »

Um nochmal zur Tollwut zurückzukommen: In Afrika und Asien, wo große Populationen an feral dogs oder auch Katzen 'rumlaufen, ist das sehr sehr schlimm für die Wildtiere und vor allem für die Menschen. Bis heute kommen beispielsweise in Indien Menschen zu Tode deswegen. Wir reden von fünfstelligen Todesfallzahlen! Und daran sind keinesfalls irgendwelche bööööhzen wilden Prädatoren schuld!
Die Aufklärung und die Schutzmaßnahmen dagegen hinken leider erbärmlich dahin. Andere Probleme scheinen vordringlicher zu sein.
Oder es ist kein Geld da für große Kampagnen.

Natürlich ist auch das Einzelfallrisiko in unserem Erdteil kein Witz - und man muss wie schon gesagt, die Situation im Auge behalten.
Tollwut als "harmloses" Regulativ von Wildtierbeständen - kann ich jetzt nicht so sehen.
Aber im Gegensatz zu Ausrottungstendenzen ganzer Wildtierarten machen Impfkampagnen wirklich SINN und sind auch, wie man sieht, sehr effektiv.
Erklärbär
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von Erklärbär »

maxa67 hat geschrieben: 11. Jan 2020, 11:20 Das was du verlinkst ist aber nicht alles auf Tollwut zurückzuführen. Die Datenbank ist ohnehin mit Vorsicht zu genießen.
Aber eines geht daraus hervor: Weißrussland hat ein ganz schönes Problem mit der Tollwut.
Und ein Fuchs alleine beansprucht schonmal einen Einzelangriff auf 9 Leute...
https://belsat.eu/en/news/nine-people-i ... n-belarus/

und weißrussische Biber sind auch von einem anderen Kaliber
https://www.telegraph.co.uk/news/worldn ... death.html
Ich habe nichts von "alles" geschrieben, sondern die letzten Fälle. In 2 Monaten 13 Opfer durch tollwütige Wölfe.

Um Füchse und Biber geht es gar nicht...

Du kannst doch lesen, dann lies doch.

Die Datenbank geht i.O., weil mit Quellenangabe.
Den Rest kannst Du Experten überlassen, die können die Quellen schon einschätzen
Will you walk out of the air, my lord?
Wolfs-Theoretiker
Beiträge: 373
Registriert: 27. Feb 2019, 23:42
Wohnort: 42551 Velbert (Stadtrand)

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von Wolfs-Theoretiker »

Hallo zusammen,
Erklärbär hat geschrieben: 10. Jan 2020, 23:20 Altes Thema, aktueller Bezug:

Alle 13 neuen kürzlichen Fälle von Wolfsattacken auf Menschen auf dem eurasischen Kontinent scheinen auf Tollwut zurückzuführen sein.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/List_of_wolf_attacks
Obwohl aus Polen zur Zeit keine Tollwutmeldung vorliegt, spielt es es in Bezug auf die Verlinkung also keine Rolle.

Aber als Land, an welches Weißrussland und die Ukraine angrenzt, da spielt Polen quasi die Pufferzone zur BRD.
Die beiden Tollwutvorfälle aus dem russischem Amurgebiet und aus der Mongolei sind ja ziemlich weit weg,
aber von der Krim über die Ukraine und dann bis Weißrussland, na ja, das kommt schon näher,
denn bis nach Weißrussland rein sind schon besenderte Wölfe aus der BRD gewesen.

Ich kann den Meldungen entnehmen, daß im Falle von Tollwut durch medizinische Versorgung alle Personen überlebt haben.
Also es ist nicht mehr wie früher, als man noch kein Gegenmittel für die Tollwut hatte.
Die Wölfe leider nicht, entweder wurden sie getötet oder das Endstadium der Tollwut hat sie dahingerafft.

Tollwütigen Wölfe beissen in alles was sich auf ihrem Weg befindet. Sie fressen nichts von ihren Opfern(krankheitsbedingt).

Da kann man ja froh sein, wenn man vom tollwütigen Wolf gebissen wird,
denn von den wegen predatorischen Übergriffen angefallenen Menschen sind,
bis auf 5 Todesopfer, auch alle medizinisch versorgt worden.
Aber es bleiben 5 Tote, wovon 2 in ihrem Garten von einem Rudel getötet wurden.

@maxa67, grüß Dich in der Liste sind rechts am Rand so kleine blaue Zahlen in eckigen Klammern

Grüsse, WT
"Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen." Jean-Jacques Rousseau
maxa67

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von maxa67 »

Alle 13 neuen kürzlichen Fälle von Wolfsattacken auf Menschen auf dem eurasischen Kontinent scheinen auf Tollwut zurückzuführen sein.
Das was du verlinkst ist aber nicht alles auf Tollwut zurückzuführen.
Ich habe nichts von "alles" geschrieben, sondern die letzten Fälle. In 2 Monaten 13 Opfer durch tollwütige Wölfe.
Erklärbär dann erklär mir einfach mal, wie du deine Sätze sonst so aufbaust. Etwa die Hälfte ist direkt mit der Tollwut in Verbindung gebracht worden. Da kannste nicht von !alle" sprechen.

Danke Wolfstheoretiker, auf die Idee, daß sich in der Spalte "Sources" eine Quellenverlinkung finden könnte wäre ich nie gekommen :lol:

Die Quellen sind oftmals Blogs oder lokale Zeitungsartikel, die selbst nicht immer den Wahrheitsgehalt prüfen. Und wenn man weiß, wie lange und oft sich die "Attacke" um den angeblichen Biß in die Hand beim Friedhofsgärtner und der bei uns als Sau durchs Dorf gejagten Begegegnung der Arztfrau in der Oberlausitz gehalten hat, bin ich gerade bei Berichterstattungen in Tageszeitungen etwas vorsichtig. Der Vorfall wird zwar abgebildet, die Ursachen basieren aber ab und zu mal eher auf Mutmaßungen.
Erklärbär
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von Erklärbär »

Mensch Maxa, Du stehst doch sonst nicht auf dem Schlauch. Zähl einfach mal die 13 letzten Angriffsopfer in der linken Spalte. Alle aktuellen Fälle wurden mit Tollwut in Verbindung gebracht, nicht alle in der Datenbank.

Wo soll das denn sonst stehen, als in der Zeitung?
Du kannst ja den Wahrheitsgehalt einfach prüfen, indem Du mit den Opfern sprichst. Zum Glück waren die letzten Fälle ja nicht tödlich.
Will you walk out of the air, my lord?
zaino
Beiträge: 2105
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von zaino »

Und wohin steuert der Heckmeck hier gerade?
Ja, Tollwut war und ist ein Problem.
Nein, das Ausrotten von Tieren (oder der Versuch, das zu tun) beseitigt das Problem bekanntermaßen NICHT.
Da müssen im Brandfalle andere Maßnahmen her. Zum Glück gibt es die heute - sie müssten nur flächendeckend angewandt werden.
Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen oder zu schreiben.
maxa67

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von maxa67 »

Mensch erklärbär. Muß ich dir auch noch den Unterschied zwischen Opfer und Fall erklären?
Du hast mit 13 Fällen angefangen, jetzt biegst du das auf Opfer um.
Wenn du schon stänkerst, indem du irgendwo was reinstreust, dann mach wenigstens das gründlicher.

Dem Ort, wo der mongolische Schäfer angefallen wurde, war ich vor zig Jahren übrigens mal bis auf 150 km nahe. Für unsere europäischen Verhältnisse sind die Weiten und die Siedungs"dichte" fast garnicht vorstellbar.
Erklärbär
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Polen - Tollwut ?

Beitrag von Erklärbär »

Dann von mir aus tauschst Du Opfer und Fälle aus. Geschenkt.

Zaino: Du bist nicht die Bestimmerin hier, ob und was hier diskutiert wird. Nimm das zur Kenntnis.
Will you walk out of the air, my lord?
Antworten