Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Alles rund um die wölfischen Vierbeiner zu Hause.
Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 833
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36
Kontaktdaten:

Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 9. Nov 2019, 18:14

Doku vom BR: Zwischen Wolf und Hund - Wie gefährlich sind Wolfshybriden?
Quelle Youtube
Quelle Mediathek
In der Dokumentation geht es um Wolfshybriden und darüber, wie gefährlich sie vielleicht sind. Ein Stück Wildnis im eigenen Haus: Der Markt für Wolf-Hund-Mischlinge mit unterschiedlich hohem genetischen Wolfsanteil wächst in ganz Europa. Die Behörden tun sich schwer zu kontrollieren, ob es sich um Exemplare der zwei anerkannten Wolfhunderassen handelt oder um Wildtiere, die unter Artenschutz stehen. Viele Halter sind mit den oft scheuen Ausbruchskünstlern überfordert. Und so landen einige von ihnen in der Auffangstation und - so vermuten Kenner der Szene - auch in der freien Wildbahn.
Text zum Beitrag auf BR:
https://www.br.de/nachrichten/wissen/zw ... en,RNACVWR

Ein Kommentar unter dem Youtube-Video trifft es allerdings viel besser:
Der Titel sollt viel eher heissen: Wie gefährlich sind dumme Menschen ?
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

zaino
Beiträge: 1921
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von zaino » 9. Nov 2019, 19:24

... ist aber interessant, dass die Tiere teilweise so extrem handscheu und auf Abstand zu Menschen bedacht sind. Was sagt uns das über den angeblich so pööööhzen wilden Wolf? Er ist nicht scheu im Sinne von "immer in Deckung bleiben", aber nur weil man ihn zu sehen kriegt, heißt das weder, der willauf den Schoß noch will er einem probehalber was abbeißen.

Kannte den Beitrag schon.
Arme Viecher sind das. Aber immer noch ungefährlicher, als große, starke, falsch behandelte bzw. verwilderte HUNDE, finde ich.

Schattenwolf
Beiträge: 1171
Registriert: 7. Jan 2016, 20:06

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von Schattenwolf » 9. Nov 2019, 20:19

Diese Tiere sind bestimmt nichts für jederman. Ist aber bei großen Hunden auch der Fall oder? Hier hatte mal jemand zwei Tschechoslowakische Wolfhunde an der Kette gehalten. Gab dann wohl mal beim Spaziergang nen zwischenfall mit der Tochter. Die Tiere sind daraufhin beim Tierschutz gelandet. Wie die Besitzer ansonsten mit den Tieren umgegangen sind weiß ich nicht.

Ja ja Eurasier oder Labrador, der tut nichts der will nur spielen. Ne Leine ist klasse brauch ich aber nicht. Nicht alle Hunde sind sich auf Anhieb sympatisch. Vor allem nicht wenn einer an der Leine ist. Ist aber wie mit vielen Weidetierhaltern, kannst auch mit ner Wand reden.
AKA Direwolf.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
Charles Darwin

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

zaino
Beiträge: 1921
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von zaino » 9. Nov 2019, 21:37

JEDER Hund, den man mies und falsch behandelt, kann Schaden anrichten, direkt proportional zur Beisskraft.
Und keine Frage, nicht jeder sollte überhaupt einen Hund halten. Mein Reden. Ich weiß sehr gut, warum ich keinen habe... es gibt übrigens zig tolle durchgezüchtete Rassen und Temperamente, warum man also geschützte!!! Wildtiere!!! für neue Zuchtversuche verkreuzen muss, entzieht sich meinem Verständnis komplett.
Gibt ja bei den Katzen ähnlichen Schwachsinn, Caracals oder Servals mit Hauskatzen etc. etc... *haarerauf*
Selbst wenn die Ergebnisse nett und zahm sind, sie haben doch andere Bedürfnisse als der normale Hauskatzer.

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 730
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von maxa67 » 10. Nov 2019, 11:03

Manchmal läuft bei der Hybridisierung auch was faul. Wenn man die Verkörperung des deutschen Wachhundes (Dobermann) mit dem eigenwilligen Character eines Hundes, der zur Löwenjagd und zum Inschachhalten der Sklaven in Südafrika kreuzt (Rhodesian Ridgeback), was erwartet man da?
Ganz sicher nicht einen schissigen, hibbeligen, lieben Clown :lol:
https://www.fotocommunity.de/photo/abge ... 7/40923995

Benutzeravatar
irrlicht
Beiträge: 34
Registriert: 4. Nov 2019, 17:04
Wohnort: sachsen-anhalt

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von irrlicht » 10. Nov 2019, 18:44

ein superschöner hund ... trotz clownsmimik :mrgreen:

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 730
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von maxa67 » 10. Nov 2019, 19:09

Der muß ja auch mit mir, seiner Frauchenhexe und ner hinterhältig kuschligen Katze klarkommen. :lol:
https://www.fotocommunity.de/photo/nich ... 7/40973084

Danke fürs Kompliment ich gebs ihm weiter ;-)

Benutzeravatar
irrlicht
Beiträge: 34
Registriert: 4. Nov 2019, 17:04
Wohnort: sachsen-anhalt

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von irrlicht » 11. Nov 2019, 17:41

:lol: herrlich ...der blick sagt alles!!!

Nina
Beiträge: 1013
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von Nina » 13. Nov 2019, 21:16

Aber wir reden schon noch von dem hier, oder? :D
maxa67 hat geschrieben:Gehe ich nach meinem Hund, der sich klammheimlich dem Junior seine Dönerreste vom Schreibtisch sichert und ich ertappe ihn unmittelbar dabei und versuche ihn am weiteren Plündern zu hindern, wäre ich dran. Herrchen hin oder her, der Ehrenkodex lautet: Laß mir meine Beute, ich laß dir deine... pass einfach besser auf. :twisted:
Die Bilder sind super. Mir war bislang gar nicht bewusst, dass Du so ein begnadeter Fotograf bist - egal ob Haustiere, Naturfotografie oder Metal Szene. Chapeau! :)

zaino
Beiträge: 1921
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Doku BR: Gefährlichkeit von Wolfshybriden (oder auch: entgleiste Zucht)

Beitrag von zaino » 13. Nov 2019, 21:19

... hm, nach Ninas Zitat aber schon ein kleines Problem mit Futteraggression. Eiwei... Bei sowas wurde sogar Cesar Millan schon gebissen. Persönlich hatte ich mal mit einem kleinen Terrioristen einen kurzen Streit zu dem Thema. Wenn der putzigste Hund zur Furie wird, ist das nimmer lustig. Was, wenn Junior noch was vom Döner gewollt hätte? Wär dann die Hand ab oder was?

Antworten