SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Alles, was sonst nirgends passt.
Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 602
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 4. Jun 2019, 22:41

Wildschweinjagd soll in Teilen von Brandenburg wieder erlaubt sein - mit Pfeil und Bogen (!). Hat das SPD-geführte Umweltministerium echt nicht dringendere Probleme?

https://mlul.brandenburg.de/cms/detail. ... .624901.de
Moderne Jagdpfeile- und -bögen ermöglichen es inzwischen, selbst stärkstes Wild tierschutzgerecht zu töten. Dies zeigen die Erfahrungen vieler Länder in Europa und weltweit, in denen die Bogenjagd bis heute erlaubt ist. Der Jäger muss allerdings nahe an das Wild heran, da Schussdistanzen bis maximal 25 Meter zur sicheren Erlegung erforderlich sind.
Ja ach, sagt nur!!

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2 ... assen.html

https://www.maz-online.de/Brandenburg/M ... ldschweine
Die Ausnahmegenehmigung soll zeitlich befristet und personell beschränkt erteilt werden. Die Jäger müssen einen Jagdschein und ein Zertifikat des europäischen Bogenjagdverbandes sowie einen ausreichenden Versicherungsschutz vorweisen, so Schade.
Für die arme Kaste an Jägern, die ihre Bleispritze abgeben mussten? Oder gerade diesselbe mit Zielfernrohr verlegt haben?

... Und warum habe ich das jetzt erst gefunden?
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Erklärbär
Beiträge: 1121
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von Erklärbär » 5. Jun 2019, 11:48

 
Durch unser Eingreifen erkennen sie uns als Gegner und Gefahr und verändern ihr Verhalten. Das Gebiet, in dem Menschen leben, wird als Barriere begriffen, und sie ziehen sich zurück", sagte Emilio de la Cruz von der Madrider Wildkontrolle in dem Bericht.
Ebent das sollte auch für Wölfe gelten, zumal sie nicht weniger intelligent sein sollten als Wildschweine. Hier und da gezielte Entnahmen aus einem Rudel sollte dem Wolf Respekt einflössen.

Bogenjagd ist zu begrüßen, da weniger Unfälle zu befürchten sind. Zudem keine Umweltverschmutzung durch Blei! Warum nicht? Gerade im städtischen Bereich...bringt den Städtern dann auch die Natur des Menschen wieder näher.

Aber hier wird ja alles platt und ohne Argumente abgebügelt. Von einem Promovierten erwartet man zurecht etwas mehr Tiefgang.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 984
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von TheOnikra » 5. Jun 2019, 21:42

Erklärbär hat geschrieben:
5. Jun 2019, 11:48
Aber hier wird ja alles platt und ohne Argumente abgebügelt. Von einem Promovierten erwartet man zurecht etwas mehr Tiefgang.
Ja das finde ich auch! Du solltest dich wirklich mal anstrengen.

Durch unser Eingreifen erkennen sie uns als Gegner und Gefahr und verändern ihr Verhalten. Das Gebiet, in dem Menschen leben, wird als Barriere begriffen, und sie ziehen sich zurück", sagte Emilio de la Cruz von der Madrider Wildkontrolle in dem Bericht.
Erklärbär hat geschrieben:
5. Jun 2019, 11:48
Ebent das sollte auch für Wölfe gelten, zumal sie nicht weniger intelligent sein sollten als Wildschweine. Hier und da gezielte Entnahmen aus einem Rudel sollte dem Wolf Respekt einflössen.
Das hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern damit das andere Regeln bei Beutegreifern als bei Beutetieren. Ökologisch sind die ganz zu bewerten.
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 602
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 5. Jun 2019, 22:01

TheOnikra hat geschrieben:
5. Jun 2019, 21:42
Erklärbär hat geschrieben:
5. Jun 2019, 11:48
Aber hier wird ja alles platt und ohne Argumente abgebügelt. Von einem Promovierten erwartet man zurecht etwas mehr Tiefgang.
Ja das finde ich auch! Du solltest dich wirklich mal anstrengen.
Es zählt im Allgemeinen nicht als Forschungs- und Promotionszeit, wenn man sich täglich nur in der Mensa als Gast seine Erbsensuppe zwischen all den Studenten abgeholt hat, aber lassen wir ihm halt den Spaß. ;)

Ich fand es so offensichtlich, was für eine Schnapsidee es ist, "10,000 B.C." als Reenactment zu spielen, dass es keiner extra angeführten Argumentation bedurfte. Wie auch immer, geben wir eben doch eine stichpunktartig an, denn kurz wird sie sowieso.

Pro:
1) Bleihagel bleibt erspart
2) kein Terror durch Schussgefechte mit Feuerwaffen
3) Querschläger nicht gegeben
4) Jäger können sich monetär richtig in ihr Hobby vertiefen, wenn teure verkrachte Carbonpfeile nachgekauft werden müssen
5) größerer Komik-Effekt, wenn doch mal Pfeil statt Kugel im Passanten steckt (*)

Contra
1) Bleimunition wird ohnehin Stück für Stück abgeschafft
2) durch Mord & Totschlag 24/7 im TV sind eh alle abgestumpfter
3) Schießen mit Pfeil & Bogen ist wesentlich anspruchsvoller und ungenauer als mit Feuerwaffen oder Armbrust (Halten der Spannung; Vorhalten beim Zielen; Visierung)

(*) Bild
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Erklärbär
Beiträge: 1121
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von Erklärbär » 6. Jun 2019, 06:38

Sollen wir jetzt beeindruckt sein? Theonikra deine Posts werden auch immer unverständlicher. Du solltest die auch mal durchlesen, bevor Du sie abschickst.
Das hat nichts mit Intelligenz zu tun, sondern damit das andere Regeln bei Beutegreifern als bei Beutetieren. Ökologisch sind die ganz zu bewerten
.

Mach doch mal ein paar Sätze mit Inhalt daraus, dann verstehen das auch alle.

Dr. Goatcabin, Deine Beiträge dienen auch nur noch der Erheiterung. Der versuchte Tiefgang endet argumentativ in einem Fiasko. Aber für ne Erbsensuppe sollte es reichen! :lol:

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 984
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von TheOnikra » 6. Jun 2019, 14:25

In übrigen hat das sinnvolle ergänzen von unwichtigen Wörten, Buchstaben oder gar Satzteilen im Gehirn was Intelligenz zu tun. Bei IQ unter 90 sollen Menschen da schwierigkeiten haben. :p
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 565
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von maxa67 » 6. Jun 2019, 15:18

SPD? was war das doch gleich nochmal?

Erklärbär
Beiträge: 1121
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von Erklärbär » 6. Jun 2019, 17:50

TheOnikra hat geschrieben:
6. Jun 2019, 14:25
In übrigen hat das sinnvolle ergänzen von unwichtigen Wörten, Buchstaben oder gar Satzteilen im Gehirn was Intelligenz zu tun. Bei IQ unter 90 sollen Menschen da schwierigkeiten haben. :p
Mein kleiner Sohn (1) würde jetzt sagen: Blablabla... :lol:

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 984
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von TheOnikra » 6. Jun 2019, 18:13

Muss dir jetzt schon dein Sohn helfen? Wie gut das es bei genetischen Fehlern öfters einen Generationssprung gibt. ;-)

Da sich so manche schwer tun sich mit der Sache zu beschäftigen und lieber auf Clown machen, ändern wir das mal:
Dr_R.Goatcabin hat geschrieben:
5. Jun 2019, 22:01

Pro:
1) Bleihagel bleibt erspart
2) kein Terror durch Schussgefechte mit Feuerwaffen
3) Querschläger nicht gegeben
4) Jäger können sich monetär richtig in ihr Hobby vertiefen, wenn teure verkrachte Carbonpfeile nachgekauft werden müssen
5) größerer Komik-Effekt, wenn doch mal Pfeil statt Kugel im Passanten steckt (*)

Contra
1) Bleimunition wird ohnehin Stück für Stück abgeschafft
2) durch Mord & Totschlag 24/7 im TV sind eh alle abgestumpfter
3) Schießen mit Pfeil & Bogen ist wesentlich anspruchsvoller und ungenauer als mit Feuerwaffen oder Armbrust (Halten der Spannung; Vorhalten beim Zielen; Visierung)
Es heißt nirgends das die Schusswaffen dadurch Verhältnismäßig wegfallen. Bei erforderlichen Nähe, könnnte man auch über Betäubung einsetzten.
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 602
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: SPD: "Ist der Ruf erst ruiniert ..."

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 6. Jun 2019, 18:34

Es erschließt sich mir an keiner Stelle, warum man auf eine Waffe zurückgreifen soll, die in allen Belangen hinter einer modernen Feuerwaffe zurücksteht, mit der tiergerechte Tötung am sichersten ausgeführt werden kann. Selbst mit einer Armbrust geht das besser. Ich schreibe es noch einmal: komplette Schnapsidee!

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2 ... assen.html
Das deutsche Jagdgesetz verbietet es eigentlich – doch weil die widerborstigen Tiere im Ort zur Plage geworden sind, will die Gemeinde Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) Wildschweine nun mit Pfeil und Bogen jagen lassen. Ein entsprechender Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung wird derzeit im Landwirtschaftsministerium geprüft. "Wir wären bundesweit die Ersten", sagt Bürgermeister Bernd Albers.
[...]
Als letztes Mittel fiel den Waidmännern die Jagd mit Pfeil und Bögen ein. Wer einen Jagdschein habe, könne eine entsprechende Zusatzausbildung für die Bogen-Jagd absolvieren - inklusive theoretischer und praktischer Prüfung. Der Bürgermeister stellte sich hinter den Vorschlag - und die Verwaltung reichte Mitte Januar einen Antrag ein beim Brandenburger Landwirtschaftsministerium. Dort prüft man nun.
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Antworten