Eiche muß weg

Alles, was sonst nirgends passt.
Lutra
Beiträge: 2626
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Eiche muß weg

Beitrag von Lutra »

Du verstehst es einfach nicht... :roll: :roll: :roll:
Wolfs-Theoretiker
Beiträge: 373
Registriert: 27. Feb 2019, 23:42
Wohnort: 42551 Velbert (Stadtrand)

Re: Eiche muß weg

Beitrag von Wolfs-Theoretiker »

Hallo Lutra,
Lutra hat geschrieben: 18. Nov 2018, 18:51 Heute bei meiner Runde gesehen. Die Menge der Hobelspäne ringsum ist scho enorm!IMG_5115 (Small).JPG
wie weit ist es mit der Eiche? Hat der Biber sein Werk vollbracht? Was denkt sich der Biber dabei?

Will er nur, daß es der Baum nicht mehr grünt und Platz macht, damit neue, frische Schößlinge dort sprießen,
denn der Biber mag gern frische Triebe und die leckeren Blätter daran.
Davon nimmt er sogar Äste/Zweige mit ins Wasser und taucht ab um die Zweige in der Burg wieder mit hochzubringen,
als feste Nahrung für den Bibernachwuchs. Der Biber ist nicht nur ein Wasserwirtschaftler, sondern auch ein Forstwirt,
aber nur zum Eigennutz, wegen der leckeren Blätterchen versteht sich. ;-)

Grüsse, WT
"Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen." Jean-Jacques Rousseau
Lutra
Beiträge: 2626
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Eiche muß weg

Beitrag von Lutra »

Wolfs-Theoretiker hat geschrieben: 15. Jan 2020, 11:57 Hallo Lutra,
Lutra hat geschrieben: 18. Nov 2018, 18:51 Heute bei meiner Runde gesehen. Die Menge der Hobelspäne ringsum ist scho enorm!IMG_5115 (Small).JPG
wie weit ist es mit der Eiche? Hat der Biber sein Werk vollbracht? Was denkt sich der Biber dabei?


Grüsse, WT
An dieser Eiche hat der Meister nicht weiter gemacht. Die wird nun zu Totholz. Was er sich denkt? Keine Ahnung, wenn er überhaupt viel denkt bei solchen Aktionen. Manchmal sieht es so aus, als wollten die Brüder nur ihre Beisswerkzeuge trainieren, solche dicken Bäume, wie sie annagen.

Daneben ist eine Weide umgebrochen. Dort haben sich die Biber sauber die Äste abgezwickt. Die deponieren sie im Wasser vor ihrem Bau als Vorrat, falls doch noch ein Winter kommt.
Wolfs-Theoretiker
Beiträge: 373
Registriert: 27. Feb 2019, 23:42
Wohnort: 42551 Velbert (Stadtrand)

Re: Eiche muß weg

Beitrag von Wolfs-Theoretiker »

Hallo Lutra,

danke für Dein Feedback. Ja ich denke auch, daß die Biber nur möchten, das der Baum keine dichte Laubkrone mehr bekommt,
damit das Sonnenlicht durchkommt und junge Bäumchen wie Birken und Pappeln wachsen läßt oder so.
Er will in seinem Garten/Gelände nicht so viel schattenspendende Große Bäume.
Viel Licht und ausreichend feuchter Boden damit die jungen Bäumchen ordentlich Zweige mit viel Blätterwerk haben.
Das Ganze ziemlich dicht am Wasser, damit er, wenn sich ein Störenfried bemerkbar macht,
einen kurzen Weg zurück in das schützende Nass hat.
Die leblose Eiche mit der Rundum-Sollbruch-Kerbe wird wohl noch einige Zeit stehen bleiben.

Grüsse, WT
"Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen." Jean-Jacques Rousseau
Antworten