Erster Wolfsriss in Hamburg

Die Beziehung zwischen Mensch und Wolf, Zusammenleben, Herdenschutz, Konflikte und Lösungen.
Erklärbär
Beiträge: 354
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Erklärbär » 9. Aug 2018, 15:38

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 22287.html

Wenn sich Wölfe weiterhin in Stadtnähe rumtreiben und Nutztiere reissen, fragt man sich, wann das "Wolfsmanagement" denn angewendet wird.

Letztlich wird es wohl erst ein Umdenken geben, wenn auch naturferne Städter mal was mitbekommen.

Erklärbär
Beiträge: 354
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Erklärbär » 9. Aug 2018, 15:42

Der Wolf fühlt sich in Eiderstedt wohl

Fast täglich werden auf der Halbinsel gerissene Schaflämmer gefunden. Für Juli wurden bislang sechs Wolfsrisse bestätigt.

https://www.shz.de/lokales/husumer-nach ... 45817.html

Passend dazu.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 588
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von TheOnikra » 9. Aug 2018, 16:15

@Erklärbär
Schon wieder vergessen Scheu vor Menschen ungleich Scheu vor menschlichen Siedlungen.
Grundsätzlich kein Handlungsbedarf
Und das ein Beutegreifer Beute macht? Welch eine unglaubliche Seltenheit und absolut ungewöhnlich.
Nutztiere schützen
Das Wolfsmangement wird genauso angewandt wie es nieder geschrieben wurde, aber das haste ja wohl sicher gelesen und nicht etwa blind Annahmen aus Zitaten übernommen. ;-)

Da erst jetzt über E-Zäune nachgedacht war genau wieviel Herdenschutz vorhanden? 0 , 0+, 0-, Vektor 0, 0% Such dir was aus. ;-)
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 53
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Dr_Goatcabin » 9. Aug 2018, 16:33

0 , 0+, 0-, Vektor 0, 0% Such dir was aus. ;-)
∅ ? :D
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

"Ich wollte schon immer was mit Menschen machen." - "Ja, aber ... Scharfschütze?"

Lutra
Beiträge: 1855
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Lutra » 9. Aug 2018, 16:51

Erklärbär hat geschrieben:
9. Aug 2018, 15:38
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 22287.html

Wenn sich Wölfe weiterhin in Stadtnähe rumtreiben und Nutztiere reissen, fragt man sich, wann das "Wolfsmanagement" denn angewendet wird.

Letztlich wird es wohl erst ein Umdenken geben, wenn auch naturferne Städter mal was mitbekommen.
Welches Umdenken erwartest Du denn? Das die naturfernen naturnäher werden? In den Städten gibts genau so Wild wie auf dem Land. Weshalb sollten da Wölfe eine Ausnahme machen?
Wenn man die verlinkten Zeitungsartikel so liest, kann man sich daran erinnern, dass es bei uns hier in der Lausitz genau so los ging. "Ich hätte nicht gedacht, dass der Wolf so nahe ans Dorf kommt!" Also blieben die Schafe hinter einem Zierzäunchen oder sogar angepflockt. Aber aus Schaden wird man angeblich klug. Manche beugen sogar vor, bei einigen dauerts etwas länger mit dem klug werden.

Erklärbär
Beiträge: 354
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Erklärbär » 9. Aug 2018, 23:53

In den Städten gibts genau so Wild wie auf dem Land. Weshalb sollten da Wölfe eine Ausnahme machen?
Hm. Hast Du da einen Beleg?
:?:

Lutra
Beiträge: 1855
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Lutra » 10. Aug 2018, 16:56

Erklärbär hat geschrieben:
9. Aug 2018, 23:53
In den Städten gibts genau so Wild wie auf dem Land. Weshalb sollten da Wölfe eine Ausnahme machen?
Hm. Hast Du da einen Beleg?
:?:
Da brauchst Du einen Beleg???
Die Fuchsdichte in Städten ist z.B. höher als auf dem Land. Wildschweine fühlen sich auch wohl in den Städten, kannst Du oft genug in den Nachrichten hören und sehen. Und Rehe fressen auf den Friedhöfen die Blumen ab. Alles bejagte, regulierte Arten, denen eben durch die Bejagung in keinster Weise beizubringen ist, dass sie sich von menschlichen Siedlungen fernzuhalten haben. Es kringeln sich mir jedesmal die Fußnägel, wenn ich so was im Zusammenhang mit dem Wolf von den "Experten" höre.

Erklärbär
Beiträge: 354
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Erklärbär » 10. Aug 2018, 23:24

Naja, ich gehe davon aus, dass Wölfe ruhige Orte bevorzugen, sprich Wälder. Ein Waschbär oder ein Marder kann sich auch "verkriechen", sich unsichtbar machen. Einem Wolf wird das schwerfallen.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 588
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von TheOnikra » 11. Aug 2018, 12:14

@Erklärbär
Deshalb wird sich ein Wolf ja auch nicht in der Stadt niederlassen, sondern höchstens durchqueren. Was man von den anderen Wildtieren ja nicht unbedingt sagen kann.
Die Welt ist für alle da!

Erklärbär
Beiträge: 354
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erster Wolfsriss in Hamburg

Beitrag von Erklärbär » 12. Aug 2018, 01:56

Völlig absurd die Vorstellung! Ein Wolf nachts um 3 über den Stachus under Kuh'damm. Durch die Stadt! Verrückt. Kaum Platz für Menschen, kein Platz für Wölfe...

Antworten