Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Über freilebende Wölfe in Europa.
Erklärbär
Beiträge: 668
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von Erklärbär » 3. Aug 2018, 23:59

https://polandinenglish.info/38302117/t ... ng-attacks

Das ist grauslig. Leider ohne weitere Quellenangaben und leider kann ich nicht Polnisch.

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3375
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von SammysHP » 4. Aug 2018, 14:05

Wieso nimmst du an, dass die Wölfe hungrig waren? Klar, das kann natürlich sein, ist aber kein Grund für den Angriff. Oder glaubst du, dass Hundeangriffe auf Menschen damit zusammenhängen, dass die Hunde Hunger hatten?

Soweit ich die Situation verstanden habe, wird aktuell davon ausgegangen, dass es sich dabei um ein stark habituiertes Tier handelt, das entweder regelmäßig durch Füttern an den Menschen gewöhnt wurde oder gar von einem Menschen aufgezogen wurde. Auch ist noch unklar, ob es ein Wolf ist und wo er her kommt. Das soll in den kommenden Wochen durch eine DNA-Untersuchung geklärt werden.

Interessant finde ich allerdings die Parallele zu dem Fall bei Bieszczady vor einigen Wochen. Auch dort handelte es sich um ein habituiertes Tier, welches wohl regelmäßig angefüttert und an den Menschen gewöhnt wurde.

Die Abschüsse sind in einem solchen Fall natürlich absolut gerechtfertigt.

Erklärbär
Beiträge: 668
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von Erklärbär » 4. Aug 2018, 14:07

According to foresters, around 100 wolves live in the nearby Notecka forest, which may already be too many. 

“The wolves’ food supplies may be shrinking, that is why they are looking for prey amongst humans,” explains Superior Forester Edward Buśko. 
Nach Angaben von Förstern leben rund 100 Wölfe im nahe gelegenen Notecka-Wald, was vielleicht schon zu viele sind.

"Die Nahrungsvorräte der Wölfe könnten schrumpfen, deshalb suchen sie nach Beute unter den Menschen", erklärt Oberforstmeister Edward Buśko.
 Wenn das zutreffend wäre, widerspräche das in mehrfacher Hinsicht dem, was den Leuten in Deutschland über Wölfe so erzählt wird.

1. funktioniert die natürliche Selbstregulierung der Wolfspopulationen überhaupt nicht und

2. verändert sich das Beuteschema bei entsprechendem Rückgang der Nahrungsressourcen was

3. schlussendlich dazu führt, dass Wölfe auf Menschen losgehen und diese zu fressen versuchen (zum Glück bisher ohne finalen Erfolg, wie hier im Artikel berichtet).

Die Situation wäre dann so, wie ich sie hier von Beginn an beschrieben habe.

Es wäre schön, wenn sich dieser Bericht als Fake News entpuppen würde. Gerne sähe ich meine Befürchtungen widerlegt. Vielleicht waren es ja keine richtigen Wölfe, sondern nur Hunde oder ausgebüxte Gehegewölfe. Oder es waren ja nur polnische Wölfe, bei denen weiss man eh nicht....

Erstaulich jedenfalls, dass es diese Meldung anscheinend noch nicht bis hierher geschafft hat.

Wer Polnisch oder Russisch spricht, findet sicher noch mehr in der Art.

Erklärbär
Beiträge: 668
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von Erklärbär » 4. Aug 2018, 14:12

Wieso nimmst du an, dass die Wölfe hungrig waren?
Die Aussage stammt ja nicht von mir, sondern war die Erklärung des Försters.

Wenn Wölfe nicht tollwütig sind und nicht hungrig, würden sie ja hoffentlich nicht aus Spass den Menschen die Wade abbeissen. Das halte ich für ausgeschlossen.

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3375
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von SammysHP » 4. Aug 2018, 14:34

Erklärbär hat geschrieben:
4. Aug 2018, 14:12
Wenn Wölfe nicht tollwütig sind und nicht hungrig, würden sie ja hoffentlich nicht aus Spass den Menschen die Wade abbeissen. Das halte ich für ausgeschlossen.
Jährlich gibt es in Deutschland tausende Fälle, in denen Menschen von Hunden gebissen werden. Hunger dürfte in so ziemlich allen Fällen kein Grund für den Angriff gewesen sein.

Ein Wolf, der durch Anfütterung oder Aufzucht keinen Respekt vor Menschen hat und einen Menschen als Störung in seinem Territorium wahrnimmt, wird ihn mit den entsprechenden Mitteln fernhalten. Nun ist es so, dass die meisten Menschen nicht wissen, wie sie sich in solch einer Situation verhalten sollen. Die sind ja schon mit Hunden überfordert.

Deswegen ist es wichtig, dass die Wölfe nicht zu sehr an den Menschen gewöhnt werden. Solange ein Wolf den Menschen als unbedeutendes Objekt sieht, besteht keine Gefahr. Aber hast du schonmal versucht, einen Hof zu betreten, der von einem Hund bewacht wird, der keinerlei Respekt vor Menschen hat? Natürlich kann auch beim Wolf der Respekt in den Hintergrund treten. Ich würde nicht versuchen wollen, in eine Wurfhöhle zu krabbeln, einem Wolf sein frisch gerissenes Reh streitig zu machen oder einen Wolf zu bedrängen.

Erklärbär
Beiträge: 668
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von Erklärbär » 4. Aug 2018, 17:20

Territorialkonflikt fällt in den Beispielen flach, weil es sich wohl um bebaute Grundstücke handelte. Wenn ich das richtig gelesen habe, trauen sich die Menschen ja nicht mal mehr in die Wälder.

Natürlich darf man den Wolf nicht an den Menschen gewöhnen. Er soll Respekt oder Angst haben, allein in die Nähe von Menschen oder Siedlungen zu kommen. Möglichweise am besten durch Vergrämung, wie auch immer. Bei uns haben die Wölfe ja wunderbar Respekt, die würden nie in Siedlungsnähe kommen.

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3375
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von SammysHP » 4. Aug 2018, 17:45

Ob Siedlungsnähe, in einer Siedlung oder nicht ist völlig egal. Häuser sind nunmal keine Menschen und wenn keine Menschen durch die Gegend laufen, wird das Gelände halt von Tieren genutzt. Trifft nicht nur auf Wölfe zu. Denk doch nur an die ganzen Füchse, Waschbären etc. oder auch Rehe (die hier regelmäßig durch Wohnstraßen laufen – dennoch konnte ich noch nie eines streicheln ;)).

"Territorialkonflikt" trifft es nicht ganz. Vielleicht eher "ich will hier lang, hau ab". Oder was ganz anderes, wir waren nicht dabei, wissen es nicht. Und würden die Medien etwas dazu berichten, kann das alles mögliche sein.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 750
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von TheOnikra » 4. Aug 2018, 22:15

Erklärbär hat geschrieben:
4. Aug 2018, 14:07
According to foresters, around 100 wolves live in the nearby Notecka forest, which may already be too many. 

“The wolves’ food supplies may be shrinking, that is why they are looking for prey amongst humans,” explains Superior Forester Edward Buśko. 
Nach Angaben von Förstern leben rund 100 Wölfe im nahe gelegenen Notecka-Wald, was vielleicht schon zu viele sind.

"Die Nahrungsvorräte der Wölfe könnten schrumpfen, deshalb suchen sie nach Beute unter den Menschen", erklärt Oberforstmeister Edward Buśko.
 Wenn das zutreffend wäre, widerspräche das in mehrfacher Hinsicht dem, was den Leuten in Deutschland über Wölfe so erzählt wird.

1. funktioniert die natürliche Selbstregulierung der Wolfspopulationen überhaupt nicht und

2. verändert sich das Beuteschema bei entsprechendem Rückgang der Nahrungsressourcen was

3. schlussendlich dazu führt, dass Wölfe auf Menschen losgehen und diese zu fressen versuchen (zum Glück bisher ohne finalen Erfolg, wie hier im Artikel berichtet).
Zu 1.
Wieso weil jemand sagt das es zu viel sein könnten? Das findst du in jedem Teil der Welt. Wie willst du aus einer einzigen Zahl (rund 100) den Populationswachstum ablesen. Nach Adam Riese braucht man schon mind. 2 um etwas zu berechnen.
2. Futterbettlen hat aber nichts mit schwindender Beute zu tun. Die Ausage ist nicht bestätig.
3. Hatten wir schon. Die Möglichkeit das hier um Futter gebettelt wurde. (Nicht das der Mensch sich mit Soße einschmieren soll.)
Unvollständige Vermutungen = raten, auf Grund nicht Bestätigter Annahmen. => nicht der Rede Wert.
Erklärbär hat geschrieben:
4. Aug 2018, 14:07

Es wäre schön, wenn sich dieser Bericht als Fake News entpuppen würde. Gerne sähe ich meine Befürchtungen widerlegt. Vielleicht waren es ja keine richtigen Wölfe, sondern nur Hunde oder ausgebüxte Gehegewölfe. Oder es waren ja nur polnische Wölfe, bei denen weiss man eh nicht....

Erstaulich jedenfalls, dass es diese Meldung anscheinend noch nicht bis hierher geschafft hat.

Wer Polnisch oder Russisch spricht, findet sicher noch mehr in der Art.
Und warum verbreitest du dann sowas, wenn die Sachlage noch gar nicht geklärt ist. Anscheinend bist du hier der einzige im Forum der nicht an Realität und Fakten interessiert ist, sondern an Gerüchten und Mutmaßungen.

Außerdem kann man den Aussagen auch eine ganz andere Richtung geben. Von den 100 Wölfen ist (nur) einer auffällig geworden, 2 andere stehen unter Beobachtung. 97% der Wölfe sind dem nach ja kein Problem und gehen nicht auf Menschen los
Bei 97% Funktioniert Selbstregulierung
Bei 97% Verändert sich nicht das Beuteschema
Hinzu kommt noch das die 3% bald alle Tod sind.
Und wenn du das nicht verstanden hast: https://www.youtube.com/watch?v=nR7hFCRgp1g
Die Welt ist für alle da!

Erklärbär
Beiträge: 668
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von Erklärbär » 4. Aug 2018, 23:57

Lustig, Onikra, dann hätte hier auch niemand einen Thread zum Tod von Celia Hollingworth starten dürfen. Die wurde angeblich von Wölfen zerfetzt. Oder waren es Hunde?

Wo, wenn nicht hier, soll man denn über diese Berichte reden?

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... olves.html

Erklärbär
Beiträge: 668
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Hungrige Wölfe gehen in Polen auf Menschen los

Beitrag von Erklärbär » 5. Aug 2018, 00:00

Sorry, Sammy, Waschbären oder Rehe verspeisen nun mal keine Menschen.

Und jeder Wolf, der nachts durch Dörfer streunt, gehört entnommen.

Antworten