Studien und wissenschaftliche Paper zu Wölfen

Auf ein interessantes Buch oder Internetseite über Wölfe gestolpert? Dann her damit!
Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 703
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Studien und wissenschaftliche Paper zu Wölfen

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 25. Sep 2019, 16:10

Hybriden-Problematik einmal anders herum betrachtet - nicht als zu vermeidenden Zwischenfall, sondern die Normalität. Im übersichtlichen Rahmen, doch. ;)

Kopaliani et al. (2014): Gene Flow between Wolf and Shepherd Dog Populations in Georgia (Caucasus). https://academic.oup.com/jhered/article ... red/esu014, DOI: 10.1093/jhered/esu014.


Abstract
Wir untersuchten die Verteilung der mitochondrialen DNA-Haplotypen und Mikrosatelliten-Genotypen an 8 Loci in 102 grauen Wölfen, 57 Wachhunden und 9 Mischlingshunden aus Georgien (Kaukasus). Die meisten untersuchten Hunde wiesen mitochondriale Haplotypen auf, die sich aus vermutlich ostasiatischen Hundestämmen zusammensetzten, und die meisten untersuchten Wölfe hatten Haplotypen, die sich aus europäischen Wölfen zusammensetzten, aber 20% der Wölfe und 37% der Hunde wiesen dieselben mitochondrialen Haplotypen auf. Bayesianische Schlussfolgerungen mit der STRUCTURE-Software deuten darauf hin, dass mehr als 13% der untersuchten Wölfe nachweisbare Vorfahren von Hunden hatten und mehr als 10% der Hunde nachweisbare Vorfahren von Wölfen. Etwa 2–3% der untersuchten Wölfe und Hunde wurden mit hoher Wahrscheinlichkeit als Hybride der ersten Generation identifiziert. Diese Ergebnisse wurden durch die Verwandtschaftsanalyse gestützt, die zeigte, dass 10% der Wölfe und 20% der Hunde engste Verwandte einer anderen Gruppe hatten. Die Ergebnisse der Studie legen nahe, dass die Wolfshund-Hybridisierung ein häufiges Ereignis in Gebieten ist, in denen große Hunde, die das Vieh hüten, traditionell gehalten werden, und dass der Genfluss zwischen Hunden und grauen Wölfen über Jahrtausende eine wichtige Kraft war, die den Genpool von Hunden seit frühen Domestizierungsereignissen beeinflusste. Dieser Prozess wurde möglicherweise beendet 1) in Gebieten außerhalb des natürlichen Verbreitungsgebiets der grauen Wölfe und 2) seit jüngerer Zeit, als der Mensch begann, die Kontakte reinrassiger Hunde strenger zu kontrollieren.
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Antworten