Wolf in NRW

Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland
Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 268
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper »

Ein wandernder Jungwolf wurde kürzlich im Lipper Land, NRW nachgewiesen. Es gibt mehrere Sichtungen. Fotos und Videos zeigen eindeutig einen Wolf.
Siehe z. B. hier:

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Krei ... -gesichtet
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 268
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper »

Schon älter, aber interessant:
Wolf quert Grünbrücke über Autobahn

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis auf der Grünbrücke über die Autobahn bei Köln vom 27.07.2019. Wie die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) bestätigt hat, handelte es sich um einen männlichen Wolf. Der Wolf lief um 11:51 Uhr aus Richtung Königsforst kommend in hohem Tempo über die Grünbrücke in die Wahner Heide. Dabei wurde er von einer Wildkamera erfasst. Weitere Nachweise aus dem Bereich Wahner Heide oder Königsforst liegen dem LANUV nicht vor. Die Identität und der Verbleib des Wolfes sind nicht bekannt. Es handelt sich um den ersten Wolf, der in NRW auf einer Grünbrücke nachgewiesen wurde.

Seit ihrer Eröffnung Ende 2013 werden die beiden Grünbrücken über die Autobahn A3 und über die Rösrather Straße L284 von der Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung (LANUV Fachbereich 27) mit Wildkameras überwacht. Größere Säugetiere (Rothirsche, Rehe, Wildschweine) wie auch kleinere Säugetiere (Feldhase, Fuchs, Dachs, Marder, Iltis) queren die beiden Grünbrücken regelmäßig und können so sicher die Naturschutzgebiete Wahner Heide und Königsforst erreichen. Bei der Sichtung der sehr zahlreichen Bilder aus dem Kalenderjahr 2019 wurde das Foto mit dem Wolf erst jetzt entdeckt.
LANUV NRW
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 268
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper »

Die beste Nachricht:
Die seit längerem bei Neuwied festgestellten Wölfe haben im vergangenen Jahr Nachwuchs erzeugt. Dies belegen WK - Fotos.
Damit hat NRW das erste Wolfsrudel!
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 268
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper »

Allerdings halten sich die Wölfe überwiegend in Rheinland Pfalz auf. Richtiger muss es daher lauten:
Erstes Wolfsrudel in Rheinland Pfalz.
Das Rudel streift aber über die Landesgrenze nach NRW.
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

wewahya
Beiträge: 81
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya »

.. erstmals ist in NRW ein Wolf aus der Alpenpopulation im Oberbergischen Kreis nachgewiesen worden.. wäre für die genetische Auffrischung ja gut..
beindruckend, welche Hindernisse er auf seinem Weg überwunden haben muss.

https://www.wolf.nrw/wolf/de/aktuelles/2020-03-25

wewahya
Beiträge: 81
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya »

..nun ist bestätigt worden, dass im Bereich Wesel, Hünxe ein zweiter Wolf ansässig geworden ist.

https://www.wolf.nrw/wolf/de/aktuelles/2020-04-15

Die Wölfin, Gloria genannt, stammt ja aus einem Rudel in Schneeverdingen, Niedersachsen. woher der zweite Wolf stammt ist noch unbekannt. Ich kann mir gut vorstellen, dass er aus dem Bereich Arnheim, Niederlande stammt. Im Hooge Veluwe Areal hat es Nachwuchs gegeben. auf seiner eventuellen Wanderung müsste er weder Rhein noch Autobahnen überwinden.. mal sehen.

zur Zeit formiert sich Widerstand. Die Wölfin hat mehrfach Gatterwild und Schafe gerissen, der örtliche Jagdverband geht auch schon auf die Barrikaden, mit den üblichen (Schein-) Argumenten..

VG W

wewahya
Beiträge: 81
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya »


wewahya
Beiträge: 81
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya »

... nun ist klar, woher der zweite Wolf stammt.. auch aus dem Rudel Schneeverdingen..

https://www.wolf.nrw/wolf/de/aktuelles/2020-05-07

Zufall, dass beide die ähnliche Route gewählt haben? na ja, leider wird es daher wohl unter den Geschwistern keinen nachwuchs geben.

Grüße W

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 268
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper »

wewahya hat geschrieben:
15. Mai 2020, 15:08
... nun ist klar, woher der zweite Wolf stammt.. auch aus dem Rudel Schneeverdingen..

https://www.wolf.nrw/wolf/de/aktuelles/2020-05-07

Zufall, dass beide die ähnliche Route gewählt haben? na ja, leider wird es daher wohl unter den Geschwistern keinen nachwuchs geben.

Grüße W
Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass es bei Wölfen aktive Inzestvermeidung gibt. Es gibt viele, mittlerweile auch durch DNA belegte Beispiele für Nachwuchs bei Geschwister- und Eltern-Kind- Verpaarungen bei Wölfen. Auch in Deutschland.
So ging u. a. Niedersachsens 3. Rudel auf dem Truppenübungsplatz Bergen aus einer Geschwisterpaarung hervor. Dass es in größeren Populationen selten zu Geschwisterpaarungen kommt, liegt an der nomalerweise großen Dispersion der Jungwölfe nach Verlassen des Rudels. Das Aufeinandertreffen von Geschwistern in einem neu besetzten Territorium ist rein statistisch wenig wahrscheinlich, kommt jedoch durchaus vor, wie das Paar in Hünxe zeigt.
Häufiger kommt es zu Paarungen von Rüden und Töchtern oder Fähen mit Söhnen (z.B. Wölfin in Thüringen mit Hybridsohn). Oft nach dem Verlust eines Partners.
Zukünftigem Nachwuchs steht beim Hünxer Paar also nichts im Wege, außer dem Tod eines oder beider Wölfe durch Krankheit, Verkehr Wilderei oder behördlich genehmigtem Abschuss.
Hoffen wir, dass die beiden es bis zur Wurfzeit 2021 schaffen!

Mit freundlichem Gruß
Old Trapper
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

Benutzeravatar
Laberwolf
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2020, 21:44

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Laberwolf »

Schön an dieser Seite des Landes ist auch , daß dort sämtliche Wolfsnachweise in NRW öffentlich sichtbar dokumentiert sind. Sehr transparent. Schade das es keine mehr aus der Eifel gibt

Antworten