Vorstellen

Bitte stellt euch vor, damit wir uns besser kennen lernen.
Grauer Wolf

Re: Vorstellen

Beitrag von Grauer Wolf »

Lämmchen hat geschrieben:So wie du sie schlummernd "schon in den Alpen und in Steinbrüchen getroffen " hast, war ja keine Gefahr dabei. Ach, wie süß!
Hab ich was von "schlummern" geschrieben? ;)
Lämmchen hat geschrieben:Ist man aber in der Pampa unterwegs und die Wege sind nicht so gut zu erkennen, kann es passieren, dass man eine schlummernde Kreuzotter erschreckt und dann gebissen wird. So mir passiert. Bin halt nicht so klug wie du.
Hat mit "klug" nichts zu tun, sondern mit Wachsamkeit hinsichtlich seiner Umgebung...

Nein, keine Ausreden, die Angst vor der Natur zieht sich bei Dir durch sehr viele Posts und beim Wolf, der hier ja primär Thema ist, ist's richtig augenfällig.

Gruß
Wolf
Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3686
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Vorstellen

Beitrag von SammysHP »

Was ich damit meinte, war, dass es in Deutschland auch Kreuzottern gibt (selbst schon einige gesehen). Je nach Region dürftest du dann hier also auch nur mit Stiefeln durch die Gegend laufen.
Nordwölfin
Beiträge: 40
Registriert: 21. Feb 2016, 12:39

Re: Vorstellen

Beitrag von Nordwölfin »

vielen dank grau wolf ...bei kreuzotter hatten mal kleines problem-kein biss aber einen sommer hatten alle gummistiefel anzuziehen-weil halt viele zuviele eier ausgebrütet wurden und somit viele kreuzottern waren--Immerhin gab es keinen biss und alle haben den sommer in gummistiefeln überlebt!!!!!nach dem sind wir immer in sandale oder barfuss gelaufen :-)
Nordwölfin
Beiträge: 40
Registriert: 21. Feb 2016, 12:39

Re: Vorstellen

Beitrag von Nordwölfin »

låmmchen ich verstehe deine sorgen zumal dich hat ja eine kreuzotter gebissen.da kann ich gut reden,mich hat keine erwischt.....aber vorsichtig in der Natur zu sein ist vollkommen richtig liebe grüsse :-)
Nordwölfin
Beiträge: 40
Registriert: 21. Feb 2016, 12:39

Re: Vorstellen

Beitrag von Nordwölfin »

aber hei so viele MÜCKEN GIBT ES nicht überall :-) hier sind fast keine :-) aber wenn der Klimawandel so weiter macht haben bald überall Mückenplagen ...
Widukind

Re: Vorstellen

Beitrag von Widukind »

Nordwölfin hat geschrieben:... einen sommer hatten alle gummistiefel anzuziehen-weil halt viele zuviele eier ausgebrütet natürlich wurden und somit viele kreuzottern waren...
So ein Quatsch. Die Kreuzotter (Vipera berus) ist natürlich lebendgebärend. Kommt mir alles ein wenig zu finnisch vor hier ... :roll: :lol:
Nordwölfin
Beiträge: 40
Registriert: 21. Feb 2016, 12:39

Re: Vorstellen

Beitrag von Nordwölfin »

tut mir Leid dass wuste ich nicht!Dass Kreuzotter lebend gebårt aber vielen Dank für Deinen hinweis Widukind..alles muss man nicht wissen...aber es war ein Sommer da waren ebend übermåssig viele und ich musste übermåssig viele mit der Schaufel töten..und die toten Kreuzotern gab ich den Ameisen..die haben sich um die Reste gekümmert und der Ameisenhaufen ist immer noch da Lebend.Widukind wenns nicht passt steht Dir frei woanders dumme sprüche zu lassen! Ich Lebe hier und erzåhle nur wie es war oder ist. Vilen Dank auch........ :!:
Zuletzt geändert von Nordwölfin am 24. Feb 2016, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Nordwölfin
Beiträge: 40
Registriert: 21. Feb 2016, 12:39

Re: Vorstellen

Beitrag von Nordwölfin »

na ja eine neue Info!Hoffe das Thema Jagd ist erlaubt? Naturschutz: Die Wolfsjagd ging schief
Finnische Vereinigung für Naturschutz von Großraubtierexperte, Jagd Wölfe schrecklich falsch gelaufen, denn ein Drittel der Wolfspopulation ist in der letzten Hälfte des Jahres verschwunden. Während Lizenz Wolfsjagd wurde im Januar-Februar 43 Wölfe geschossen. Insgesamt 75 -76 Wölfe, starben aber bereits seit August letzten Jahres .
Worum geht es?
Wolfsjagd erschossen 43 Wölfe.
Nach Angaben des Verbandes für Naturschutz ausgegebene Lizenzen waren zu viel, Wölfe erschossen worden sind und bereits 75 seit August letzten Jahres.
Finnischen Wolfspopulation wurde 225-250 Wölfe geschätzt. Die neue Schätzung ist in Vorbereitung.
Im zweiten Jahr der zweijährigen Lizenz Wolfsjagd gingen die Jäger besser als im ersten.Aber es waren immer 50 Jåger hinter einem Wolf her. Zu dieser Zeit, die Jagd war an vielen Stellen unterbunden, weil die Beschwerden, später als weitgehend unbegründet. 17 Wölfe wurden zu dieser Zeit geschossen.
Die diesjåhrige Wolfjagd ging falsch seitens des finnischen Naturschutzverband von Großraub Experte Riku Lumiaro entsprechend dem Ergebnis der gewährten Genehmigungen waren überdimensioniert und es versäumt, zu berücksichtigen, dass die Wölfe sowieso sterben.
Im vergangenen August haben bisher 75 Wölfe getötet oder IUCN nach 76 während der offiziellen Jagd ihnen in der Rentierzucht Bereich wurden 43 Wölfe getötet worden und 10 außerhalb Schaden zwei Gründen. Die Polizei ordnete an, dass die Wölfe getötet worden und 13 weitere Todesfälle, wie Unfälle gibt es sieben.
Zentrum für Naturressourcen schätzt die Wolfspopulation zwischen 225-250 Individuen variieren. Herden sind schätzungsweise 34 bis 38 sein.
Reduzieren Sie die Position jetzt?
Large Carnivore Expert Riku Lumiaro der Wolfspopulation nun sinkt die Anzahl um ein Drittel, weil an der Spitze zu halten von 75 toten Wölfe die undokumentierte Wilderei zählen, die genehmigte Jagd wollte nur die Wilderei beschränken.
- Es ging nicht ganz wie Sie es gefunden. Wir hätten gehofft, dass die Wolfsjagd moderat gewesen wäre und im Einklang mit den Grundsätzen der Moral, aber wenn ein Drittel der Wölfe geschossen werden, so ja, es ist keine gute Sache, sagt Lumiaro.
Nach Lumiaro haben Jäger bewusst die Alphawölfeerschossen und verstreuten so die Rudel.
Es ging nicht ganz wie Sie es gefunden.
- Riku Lumiaro, Großraub Experte, Finnische Vereinigung für Naturschutz
- Das ist ziemlich eindeutige Beweise bereits und wenn überhaupt im Alter von weniger als ein Jahr alt, werden die Welpen in der Nähe von Siedlungen auf der Suche nach Nahrung Höfe sein. Aber dann müssen sie, natürlich, diese Wölfe, auch beseitigen, sagt Lumiaro.
Riku Lumiaro die gleiche Situation wie vor einem Jahrzehnt, um am Ende, wenn die Wolfspopulation sank wegen Wilderei, jetzt hat die offizielle Jagd die gleiche Wirkung .
- Die Quote hätte vom anderen Tod, abgezogen, um Position zu halten. Recht erlaubt wåren 30 Wölfe gewesen, Lumiaro angeben.
Nach Lumiaro, wurde nur auf die Stimme der Jäger gehört.
Die neue Wolfschåtzung kommt.
In diesem Stadium Ressourcenzentrum leitender Forscher Ilpo Traversen nicht möchte, dass die Haltbarkeit der Wolfspopulation zu evaluieren. Die neue Wolfsschätzung wird derzeit vorbereitet und wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Die Regel weist darauf hin, dass Russland die Zahlung von Prämien eingestellt hat. Dies kann die Bewegung der Wölfe über die östliche Grenze von Finnland erhöhen.
Wolf Sterblichkeit von August bis Februar
Alles in allem gibt es 75 Tote Wölfe.
• Der Einsatz von 43 Wölfe kannanhoidollisten Freistellungen
• Sondererlaubnis-- 12, 10, von denen die Rentierzucht Bereich und der Rest von Finnland 2
• die Nummer der Polizei allein 13 (P-9 Karelien und Savo P-4)
• sonst tot 6
• Eine Befreiung-- (Utajärvi)
Minister für Landwirtschaft und Berater Sami Niemi der Beamten Forstministerium sagt, dass das Ministerium mit Ablauf der Jagd zufrieden ist und seine Auswirkungen, die sich mit einem Stand, während die vollständige Daten über welche Art von Tieren geschossen. Der Lizenz Jagd weiter entschieden werden. Wölfe großen Gesamtmortalität ist dem Ministerium bekannt.
- Das ist eine Menge, aber jeder in dieser Position war auch im Verhältnis zu den Vorjahren deutlich höher, sagt Sami Niemi. http://yle.fi/uutiset/luonnonsuojelulii ... en/8693990
Widukind

Re: Vorstellen

Beitrag von Widukind »

Nordwölfin hat geschrieben:...aber es war ein Sommer da waren ebend übermåssig viele und ich musste übermåssig viele mit der Schaufel töten..und die toten Kreuzotern gab ich den Ameisen..die haben sich um die Reste gekümmert und der Ameisenhaufen ist immer noch da Lebend.
Sonst geht´s aber ... :roll:

P.S. Dein Deutsch scheint über Nacht um gefühlte 400 % besser geworden zu sein ... :o :lol:
Nordwölfin
Beiträge: 40
Registriert: 21. Feb 2016, 12:39

Re: Vorstellen

Beitrag von Nordwölfin »

Wenn zwischen zwei Sprachen hin und her hüpfst wobei Finnisch die drittschwerste ist..passieren schon mal Schreibfehler oder Übersetzungsfehler!Ausserdem ist einfach angewohnheit alles klein zuschreiben wie finnlånder es tun.
Antworten