Wölfe in Bayern

Baden-Württemberg, Bayern
Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 836
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von Richard M »

In den letzten Tagen haben die Medien viele reißerische Artikel über den angeblichen Wolfsriss von 20 Katzen auf einem Aussiedlerhof im Gebiet der nordbayerischen Wolfsfamilien rausgehauen, z.B.so was hier: https://www.br.de/nachrichten/bayern/ba ... en,TM19GUL oder das hier https://www.wochenblatt-dlv.de/regionen ... unn-571062
Jetzt gibt es neue Informationen, laut denen keine Katzen von Wölfen gerissen wurden: https://www.oberpfalzecho.de/beitrag/um ... n-gerissen
Wenn im Artikel aber wieder sowas steht, kriege ich einen leichten Wutanfall:
Robert Wiederer, Jäger aus Weiherhammer mit Jagdgründen im nahe gelegenen Thansüß, ist trotzdem besorgt. Er berichtet davon, dass kaum mehr Wild gesichtet werde. Dass der Wolf dafür verantwortlich ist, davon ist er überzeugt. Auf Nachfrage kann er aber nicht abschließend beurteilen, ob der Wolf das Wild tatsächlich verjagt oder gar reißt. Er melde Risse ganz normal als Fallwild und mache keine Meldung an das Landesamt für Umwelt, das nachweisen könnte, ob es sich um Wolfsrisse handelt. „Das erzeugt noch mehr Trubel“, erklärt er.
(Ironie ein) Kann es echt sein, dass ein Wolf Wild reißt, ohne den Jäger um Erlaubnis zu fragen? Hoffentlich muss der arme Robert Wiederer jetzt nicht verhungern. (Ironie aus) Hoffentlich tauscht er nicht das erste E in seinem Nachnamen gegen ein L. Solche Typen mit Jagdschein gibt es leider reichlich und so lange die Strafverfolgung sich hierbei um nichts kümmert, läuft die Jagd-Wilderei munter weiter.
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland
Antworten