Jagdhund schießt auf Jäger

Alles, was sonst nirgends passt.
Antworten
Nina
Beiträge: 751
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Jagdhund schießt auf Jäger

Beitrag von Nina » 11. Feb 2019, 13:56

Wie der "focus" heute berichtet, wird aktuell ein "kurioser Fall" vor dem Münchener Verwaltungsgericht verhandelt.

Ein Jäger klagt gegen den Entzug seines Jagdscheins, weil er eine geladene Jagdwaffe im Auto transportiert haben soll, aus der sich während der Fahrt ein Schuss gelöst und den Mann an der Schulter verletzt haben soll.

Der Jäger bestreitet, die Waffe selbst geladen zu haben und beteuert, dass sein Hund für das Unglück verantwortlich sei. Dieser habe nicht nur auf ihn geschossen, sondern auch die Waffe zuvor durchgeladen.
Ich schoss auf einen Kormoran. Plötzlich lief ein Schäferhund auf mich zu. Ich stellte mein Gewehr ins Auto, ließ meinen Hund Barka auf der Beifahrerseite." So sei er dem Hund hinterhergefahren, weil dieser auf zwei Frauen zulief.

focus online, 11.02.2019: Jäger behauptet: Mein Hund lud meine Waffe durch und schoss auf mich https://www.focus.de/panorama/welt/verw ... 03541.html
Sein Jagdhund sei "aufmerksam" geworden und habe "mit den Pfoten geschoben und gezogen", wodurch die Waffe durchgeladen wurde. "Aus Versehen" habe der Hund dann darauf den Abzug betätigt.

Eine Entscheidung des Münchener Verwaltungsgericht ist für den 19. Februar 2019 vorgesehen.

Wenn das Gericht diese Geschichte als glaubhaft einstuft, dauert es vielleicht nicht mehr lange, bis bei den nächsten Drückjagden demnächst die Jagdhunde die Wölfe selbst erschießen. ;-)

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 369
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Jagdhund schießt auf Jäger

Beitrag von Dr_Goatcabin » 11. Feb 2019, 14:06

Welche Jäger halten sich wohl wirklich daran, ihre Waffen nicht geladen zu transportieren? Vielleicht leben oben genannte ständig im Krieg und wollen auf alles vorbereitet sein .. :?

Kommentar darunter:
Was für ein begnadetes Tier! Mein Kater hat neulich die Waschmaschine bedient, die Wäsche aufgehängt und am Tag darauf gebügelt! In den Schrank gelegt hat sie dann der Papagei.
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

zaino
Beiträge: 1521
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Jagdhund schießt auf Jäger

Beitrag von zaino » 11. Feb 2019, 20:29

ähm...... entweder war der Hund so begabt, oder der Jäger zu daddelig, seine Knarre richtig zu sichern und im Auto zu fixieren. ????

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 369
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Jagdhund schießt auf Jäger

Beitrag von Dr_Goatcabin » 11. Feb 2019, 20:31

Auf welche Erklärung wollen wir wetten? ;)
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

zaino
Beiträge: 1521
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Jagdhund schießt auf Jäger

Beitrag von zaino » 11. Feb 2019, 20:36

also ICH wette, es war ein außerordentlich begnadeter Jagdhund, aus einer erlesenen Zucht und daher mit ebenso begnadeten Vorfahren....
Weil, Laden, Entsichern, IN die richtige Position bringen und abziehen: DONNERWETTER!!!

Also die Idee mit den Katern, die hier den Haushalt schmeißen, gefällt mir echt gut. Leider haben die Kater da bislang so gar keinen Zugang. Evt. liegts dran, dass es Kater sind, Kerle? Hätte ich mit einer Katzendame mehr Unterstützung?

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 369
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Jagdhund schießt auf Jäger

Beitrag von Dr_Goatcabin » 11. Feb 2019, 20:42

Den Ausbilder freut's.

Bild
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

zaino
Beiträge: 1521
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Jagdhund schießt auf Jäger

Beitrag von zaino » 11. Feb 2019, 20:45

Zumindest scheint der Hund nüchtern gewesen zu sein, das ist doch mal sehr beruhigend. Braves Tier.... oder ist der doch an den Flachmann im Rucksack irgendwie drangekommen?

Antworten