Wölfische Straßendemo

Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland
Antworten
Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 1550
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Wölfische Straßendemo

Beitrag von Nina »

Hessen: Ich denke, dieser Wolf in Hessen wollte einfach nur mal gegen all die vielen unsachlichen Medienberichte über Wölfe demonstrieren.

Wie er das gemacht hat?

Erst schüchtert er die Zeitungszusteller mit unheimlichem Wolfsgeheule ein und blockiert dann die Straße, um die Zeitungszustellung zu verhindern. Nicht mal die Lichthupe vermag ihn einzuschüchtern, obwohl doch jeder weiß, dass man gefälligst Platz zu machen hat, wenn beim Überholvorgang auf der Autobahn plötzlich der dicke Bonzenwagen wild aufleuchtend auftaucht und direkt am Darmausgang des eigenen Kleinwagens klebt.
Raubtier blockiert Straße vor WR-Zustellerin in Breitzbach

[...] Als die WR-Zustellerin Monika Heinze am Montagmorgen um 4 Uhr ihre Runde in Breitzbach beginnt und die erste Zeitung in den Postkasten steckt, hört sie ein lautes Heulen. „Da hab ich Panik gekriegt, weil das so dumpf klang“, berichtet sie. Sie steigt schnell in ihr Auto, um zum anderen Ende des Dorfes zu fahren, als plötzlich ein Wolf die Straße blockiert und im Scheinwerferkegel ihres Autos stehen bleibt. Sie betätigt dreimal die Lichthupe, doch das habe den Wolf nicht gestört. Irgendwann trottet er schließlich von dannen. „Das möchte ich nicht noch mal erleben“, sagt die 63-Jährige, die von sich behauptet, eigentlich „vor nichts Angst zu haben“. [...] „Ich hab nichts gegen die Wölfe, aber wenn sie jetzt bis in die Dörfer kommen, ist das nicht mehr gut“, sagt die Zustellerin.

HNA, 27.04.2021: Raubtier blockiert Straße vor WR-Zustellerin in Breitzbach - Wolf streunt mitten durch Breitzbach https://www.hna.de/lokales/witzenhausen ... chComments
Moment - haben sich die Wölfe diese Methode jetzt etwa von ihren zweibeinigen Kuschlern abgeguckt?:
Einer der Wolfsfreunde, hieß es, habe sich den Jägern dann „vors Auto geschmissen, um uns nachher vorwerfen zu können, wir hätten sie angegriffen“. Nachfrage beim Jäger: War das so? Nun, sagt der Mann, das sei etwas zugespitzt. Die fragliche Person sei um das Auto herumgegangen.

HAZ, 02.03.2019: Angst und Aggression: Debatte um Wolf läuft aus dem Ruder https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Nord ... -heftiger2
Vielleicht hat der Wolf auch einfach nur den Artikel von "news.de" im Kopf gehabt und gedacht, dass man auf den journalistischen Fehlgriff einfach mal per Straßendemo aufmerksam machen müsste:
Immer mehr Wölfe in Deutschland: Forscher warnen: Wolf bedroht uns Menschen!

[...] Seit einigen Jahren steigt die Zahl wieder. In Deutschland streifen laut einem Bericht immer mehr Wölfe durch die Wälder. Eine Tatsache, die Forscher mit großer Besorgnis beobachten. [...] Wie "Bild" aktuell unter Berufung auf den kanadischen Forscher Valerius Geist, der an der Uni Calgary lehrte, berichtet, werde der Wolf nur dann gefährlich, "wenn wir zulassen, dass er sich an uns gewöhnt". [...] In Zarowmühl in Mecklenburg-Vorpommern berichtete eine Spaziergängerin im Februar davon, wie sie und ihr Hund von einem Rudel Wölfe verfolgt wurden. In Brandenburg auf der A 15 soll ein Wolf vor einem Polizeiauto hergelaufen sein und in Niedersachsen jagte ein Wolf Ende März mitten in der Stadt neben einem Vater und einem Kind her. [...] Trotz zahlreicher Zwischenfälle sind Wölfe in Deutschland streng geschützt. Der Abschuss eines Wolfs steht unter Strafe! Deshalb ist ihr einziger Feind in Deutschland das Auto. Die Population der Wölfe wächst daher stetig weiter - und damit auch die Angst vor möglichen Angriffen. Auch Professor Geist warnt: "Wenn die Menschen sich nicht wehren, werden die Wölfe gewinnen."

news.de, 05.04.2021: Immer mehr Wölfe in Deutschland: Forscher warnen: Wolf bedroht uns Menschen! https://www.news.de/panorama/855910894/ ... enschen/1/
Antworten