LK Heidekreis: Der Nächste

Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein
Antworten
Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 1191
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

LK Heidekreis: Der Nächste

Beitrag von Nina »

Im Raum Schneverdingen im Landkreis Heidekreis in Niedersachsen ist am Silvestertag der nächste Wolf gefunden worden, der offensichtlich illegal geschossen wurde.
Bei der Inaugenscheinnahme entdeckte der Wolfsberater das Einschussloch eines Projektils, das zu einer „ekelhaften Verletzung“ führte. [...] Es sei daher wahrscheinlich, dass der Wolf ganz in der Nähe beschossen wurde, sich noch ein kurzes Stück durch den Wald schleppte und dann verendete. Das zu klären, ist Aufgabe der Ermittlungsbehörden. Denn dieser illegale Abschuss erfülle den Straftatbestand.

Böhme-Zeitung, 03.01.2021: Junger Wolf wohl illegal getötet https://www.boehme-zeitung.de/nachricht ... zzlhqicue1
Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 1191
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Re: LK Heidekreis: Der Nächste

Beitrag von Nina »

Der NABU sieht die illegalen Wolfstötungen auch als Konsequenz einer verfehlten Wolfspolitik:
Mit wachsender Sorge betrachtet der Kreisverband des Naturschutzbundes (Nabu) die Zunahme von Wolfstötungen in der nördlichen Heideregion. [...] Wenn politische Entscheidungsträger wie Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner oder Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies für eine vorsorgliche Bejagung im Rahmen eines Bestandsmanagements plädierten und ungeachtet der europarechtlichen Vorgaben alles daransetzten, den hohen Schutzstatus des Wolfes aufzuweichen und die Anforderungen an den Herdenschutz zu senken, dürfe man sich nicht wundern, wenn die Hemmschwelle sinke und “der eine oder andere Waffenbesitzer bei Nacht und Nebel den Finger am Abzug krümmt”, ergänzt Pressesprecherin Dr. Antje Oldenburg in einer schriftlichen Mitteilung.

Walsroder Zeitung, 07.01.2021: Wolfsabschuss: Organisationen im Heidekreis beziehen Stellung https://www.wz-net.de/wolfsabschuss-org ... 6-21-.html
Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 1191
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Re: LK Heidekreis: Der Nächste

Beitrag von Nina »

Der Fall von Schneverdingen sei ein weiteres Indiz für die zunehmende Aggressivität gegenüber einer streng geschützten Tierart, die verbal sowohl durch unsachliche, unausgewogene und reißerische Medienberichte als auch durch Forderungen nach „Obergrenzen“ und „wolfsfreien Zonen“ befeuert werde.

MK Kreiszeitung, 12.01.2021: Alle schweigen - Wolfsabschuss im Heidekreis: Anzeichen für blanken Hass – Peta setzt hohe Belohnung aus https://www.kreiszeitung.de/lokales/hei ... 65300.html
Ist schon seltsam, wie sich die niedersächsische Wolfspolitik an den Wünschen und Begehrlichkeiten krimineller Elemente orientiert anstatt solchen Auswüchsen der Selbstjustiz endlich mal den Nährboden zu entziehen, indem Jagd- und Waffengesetze der Situation im 21. Jahrhundert angepasst werden.
Antworten