Population Wölfe und was sonst noch dazu gehöhrt.

Themen, die den Wolf im Allgemeinen betreffen.
Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 590
Registriert: 3. Feb 2016, 15:37
Wohnort: Westlich des Rheins

Re: Population Wölfe und was sonst noch dazu gehöhrt.

Beitrag von Redux » 6. Mär 2018, 21:01

friloo hat geschrieben:
6. Mär 2018, 20:53
Da haut's mir's Blech weg :-)
Es gibt keine "deutsch-polnische Population", deutsche Wölfe wandern bis in die baltischen Staaten und italienische Wölfe wandern über die Alpen. Es ist eine Frage der Zeit, bis sie sich treffen und paaren.
Sorry@ TheOnikra da gibts hier im Forum einen link über die Wanderungen der Wölfe, das waren 3 besenderte Wölfe, einer aus D der bis nach Weissrussland lief und 2 aus Italien, einer lief nach Südfrankreich und einer fast in die Schweiz. Der Genaustausch erfolgt, nicht alle Tiere tragen Sender. Wenn alle deutschen Wölfe von einem Paar abstammen würden, wären sie durch Inzucht schon längst am Ende. Es muss ja kein baltischer Wolf direkt nach D wandern, er verpaart sich in Ostpolen, seine Nachkommen in Westpolen und die Enkel in D.
Sorry das ich so einen alten thread aufmache.
Hmm da stimmt schon mit den besenderten Wölfen. Unsere deutsch-polnische gilt trotzdem als eigene Population, vielleicht weil der Genaustausch nicht so regelmäßig stattfindet. Die italienischen Wölfe (auch die der restlichen Alpenpopulation) gehören sogar einer eigenen Unterart an.
NO DOGS NO MASTERS !

Benutzeravatar
friloo
Beiträge: 98
Registriert: 22. Aug 2014, 19:13

Re: Population Wölfe und was sonst noch dazu gehöhrt.

Beitrag von friloo » 6. Mär 2018, 21:12

"Hmm da stimmt schon mit den besenderten Wölfen. Unsere deutsch-polnische gilt trotzdem als eigene Population, vielleicht weil der Genaustausch nicht so regelmäßig stattfindet. Die italienischen Wölfe (auch die der restlichen Alpenpopulation) gehören sogar einer eigenen Unterart an.

Stimmt, die Frage ist aber wie lange noch.
Je älter ich werde, um so mehr nervt mich Dummheit.

mfg Hans

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 555
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Population Wölfe und was sonst noch dazu gehöhrt.

Beitrag von TheOnikra » 6. Mär 2018, 22:25

friloo hat geschrieben:
6. Mär 2018, 21:12
"Hmm da stimmt schon mit den besenderten Wölfen. Unsere deutsch-polnische gilt trotzdem als eigene Population, vielleicht weil der Genaustausch nicht so regelmäßig stattfindet. Die italienischen Wölfe (auch die der restlichen Alpenpopulation) gehören sogar einer eigenen Unterart an.

Stimmt, die Frage ist aber wie lange noch.
Hier mal eine kurze Def.:
Population, eine Gruppe von Individuen derselben Art oder Rasse, die ein bestimmtes geografisches Gebiet bewohnen, sich untereinander fortpflanzen und über mehrere Generationen genetisch verbunden sind.
Um das mal zu veranschaulichen kann man auch Bevölkerungsgruppen von Menschen nehmen. Wann kann man Deutsche, Russen ect. nicht mehr als eigene Bevölkerung sehen?

Das es Genaustauch gibt liegt daran das es eine offene Population ist. Also noch völlig im Rahmen der Def.
Die Welt ist für alle da!

Antworten