Petitionen für den Wolfsschutz

Themen, die den Wolf im Allgemeinen betreffen.
Redux

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von Redux »


Mein Lieber!

Also direkte Demokratie halte ich für nicht zielführend, teilweise gefährlich. In der vielgepriesenen Schweiz läuft auch nicht alles rund.

Hätte die BLÖD-Zeitung Ende der 70er eine Umfrage zur Todesstrafe gemacht, eine Mehrheit hätte linke Terroristen gerne am Galgen baumeln sehen.
Da stimme ich dir ausdrücklich zu nur hat das nichts mit deinem Beispiel bzw. deinem Kommentar zum Verhalten der Politik gegenüber Wolf und Aktivisten zu tun. Und nur weil die Jagd und Bauernlobby versteckt agiert handelt es sich dabei nicht unbedingt um eine unabhängige demokratisch-parlamentarische Entscheidung. Auch hat wohl Lutra recht was die Gesetzeslage angeht

Erklärbär
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von Erklärbär »

Danke, Zustimmung von Dir hätte ich nicht erwartet.

Was die Rechtsprechung zur Entnahme anbelangt, bietet der Paragraph 45 Bundesnaturschutzgesetz den Behörden einige Möglichkeiten der Umsetzung.

 
Die Landesregierungen können Ausnahmen auch allgemein durch Rechtsverordnung zulassen. Sie können die Ermächtigung nach Satz 4 durch Rechtsverordnung auf andere Landesbehörden übertragen.

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 819
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von maxa67 »

Bärchen du hast sicher recht, mir gings nur darum, herauszustellen, wie wirkungslos und augenwischend Petitionen sind und ob man sich nicht fragen sollte, ob man seine Zeit damit vergeudet. Letztendlich ist der einzige Effekt, daß man denkt, man hätte was zusammen mit Gleichgesinnten für ne gute Sache getan. Ein bißchen virtuelle dampf ablassen, ein bißchen Öffentlichkeit und dann fliegt der Mantel des Vergessens über so ne Sache.

Erklärbär
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von Erklärbär »

Keine Ahnung, wieviel Prozent der Petitionen bisher Erfolg hatten. Und wenn, dann nur die gut verfassten. Die hier sicher nicht.

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3639
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von SammysHP »

Nur greift BNatSchG § 45 hier nicht, da
BNatSchG hat geschrieben:Eine Ausnahme darf nur zugelassen werden, wenn zumutbare Alternativen nicht gegeben sind […]

Erklärbär
Beiträge: 1721
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von Erklärbär »

OT Albrecht dazu:

Der Entscheidung ging eine umfassende fachliche und rechtliche Prüfung voraus. Trotz des strengen Artenschutzes sind im vorliegenden Fall angesichts der umfassend ergriffenen Präventionsmaßnahmen und der drohenden, erheblichen wirtschaftlichen Schäden Umstände gegeben, die einen ausnahmsweisen Abschuss dieses Wolfes erlauben. Es besteht zudem die Gefahr, dass der Wolf sein Verhalten an Nachkommen weitergibt und damit die Risszahlen trotz umfassender
Herdenschutzmaßnahmen deutlich steigen. Das wäre letztlich auch ein Problem für die Akzeptanz des Wolfes und den Artenschutz.“

Die haben dafür doch Juristen, die das Ganze wasserdicht festzurren.

Lutra
Beiträge: 2614
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von Lutra »

Erklärbär hat geschrieben:
4. Feb 2019, 18:46

Die haben dafür doch Juristen, die das Ganze wasserdicht festzurren.
Wers glaubt. Unser Landrat Harig hat in einem ähnlichem Fall ganz schnell "den Schwanz eingezogen". Na ja, so ein Minister ist schon ne andere Nummer als so ein kleiner Landrat...

TheOnikra

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von TheOnikra »

maxa67 hat geschrieben:
4. Feb 2019, 08:43
... ob man sich nicht fragen sollte, ob man seine Zeit damit vergeudet. ...
Die paar Sekunden? Was hätte man den großartig anderes während dieser Zeit machen können?
Das die Wirkung ziehmlich gering ist das ist klar, aber weniger ist immer noch gar nichts.
Und das man nicht blättern muss hier noch einmal:

Petition zur Rettung des Rodewalder Wolfsrüden


https://www.change.org/p/nieders%C3%A4c ... Kk7w2-2QJI

Was man hat, das hat man. Egal ob man später was mit anfangen kann. Wäre doch blöd seine paar Kreuzchen nicht schnell mal zu hinterlassen.

Und das nicht wieder Seiten zw. der aktuellen Petition sind, bitte wo anders darüber diskutieren.

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 759
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Petitionen für den Wolfsschutz

Beitrag von Richard M »

Petition gegen den Abschuss des Wolfs im Kreis Pinneberg: https://www.change.org/p/ministerium-f% ... ht-sterben

Und beachten, was TheOnikra einen Beitrag vorher schrieb:
TheOnikra hat geschrieben:
4. Feb 2019, 19:50
Und das nicht wieder Seiten zw. der aktuellen Petition sind, bitte wo anders darüber diskutieren.
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland

Antworten