Noch mehr Wolfshetze

Auf ein interessantes Buch oder Internetseite über Wölfe gestolpert? Dann her damit!
Erklärbär
Beiträge: 1385
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Noch mehr Wolfshetze

Beitrag von Erklärbär » 14. Aug 2019, 14:02

LOL. Ich warte. Bisher hat sich noch keiner getraut, den Juristen und Wolfsexperten zu zerpflücken.

zaino
Beiträge: 1831
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Noch mehr Wolfshetze

Beitrag von zaino » 14. Aug 2019, 14:19

Oooh Gottohgott, ich hab soo Angst vor dem Juristen und Experten!

1. ich bezweifle seine Zahlen bzw. deren Interpretation.
2. aus aller verfügbaren Verhaltens-Literatur von echten Experten zieht er ausgerechnet Mimimi-Sieben-Geißlein-Vertreter Valerius Geist , der fest glaubt, er sei jahrelang gezielt von Wölfen gestalkt worden. Warum? Weil echte Wolfs-Verhaltensforscher ihm den bööösen Prädator nicht drastisch genug schildern? Weil sich so besser Anti-Wolf-Stimmung machen lässt?
3. 2x im Text Bemerkungen über Leute, die gegen Gewaltanwendung (selbst gegen Raubtiere) sind - was ist dagegen einzuwenden, gewaltsame Lösungen nicht zu bevorzugen? Sind wir im Wilden Westen, wo man immer erst schießt und dann fragt? Leider immer noch viel zu oft, und ja, ich bin DAGEGEN!
Übrigens, als Förstersmaid bekam ich sehr oft mit, wie Schußneid, Nervosität, Panik zu Schlumpschüssen führten - ausgesprochen dämlich, wenn der "Selbstverteidigungsschuss" nur die eigenen Hosen trifft... im Zeitalter der automatischen Waffen und messerscharfen Zielfernrohre allerdings hätte auch das größte Großmaul evt. noch 'ne Chance, bis der ach so verhaltensauffällige Wolf die letzten 200 Meter bis zum Schützen zurückgelegt hätte.... *spöttel*.... also kein Grund zum Wackeln, nech?

4. Die rechtlichen Bestimmungen zur Tötung eines Wolfs sind streng. Mit Recht. Das mag von Fall zu Fall blöde bis tierschutzwidrige Auswirkungen haben, wenn so ein Tier blutend im Straßengraben liegt und leidet. Insgesamt gesehen ist es gut und richtig so - und was fichts die Jäger an? Viele von ihnen praktizieren ja eh Schießen-Schippen-Schweigen - was halt nicht so gut läuft, wenn verstörte verunfallte Autofahrer zugucken. Ähm, ja....

Dies sind nur einige wenige Beispiele für alles, was mir an dem Paper nicht gefällt. Insgesamt sind Fakten und Tendenzen juristisch spitzfindig miteinander vermischt und weit weg von jeder Sachlichkeit.

Falsch ist übrigens auch, dass sich Wolfs-Experten bei ihren Verhaltensmaßregeln ständig widerrufen würden.

Erklärbär
Beiträge: 1385
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Noch mehr Wolfshetze

Beitrag von Erklärbär » 15. Aug 2019, 23:36

Ah, okay, ich verstehe. Das Papier gefällt Dir nicht, hätte mich auch gewundert.

Er hat vielleicht Position bezogen, das kannst Du ihm ruhig vorwerfen. Aber welchen fachlichen Fehler hast Du entdeckt?

zaino
Beiträge: 1831
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Noch mehr Wolfshetze

Beitrag von zaino » 16. Aug 2019, 10:20

Dein größter Fehler ist Deine selektive Unfähigkeit, Geschriebenes zu Lesen. Ich habe Dir einige Fehler-Beispiele bereits aufgezählt. Bewirb Dich doch am besten für eine Kolonie auf dem Mars, ist vielleicht eine prädatorenfreie Welt dort?

Antworten