Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Die Beziehung zwischen Mensch und Wolf, Zusammenleben, Herdenschutz, Konflikte und Lösungen.
Erklärbär
Beiträge: 1352
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Erklärbär » 8. Jun 2019, 06:10

https://www.deutschlandfunk.de/natursch ... _id=450707
„Von der neuen Regelung betroffen ist letzten Endes jede Tierart, die Schaden macht: Der Buntspecht, der irgendwo ein Loch in die Fassade macht; der Eisvogel, der vielleicht aus dem heimischen Fischteich irgendwo mal einen Goldfisch holt – alles das fällt jetzt potentiell unter diese neue Regelung und das ist weder gut für die Behörden, die sich durch all diese Fälle durcharbeiten müssen, noch für den Artenschutz. Denn wir sind damit wieder auf dem Stand der 80er Jahre, wo jeder Graureiher Fischreiher hieß und gern um die Ecke gebracht wurde.“
Hanebüchener Blödsinn. Als ob die Behörden jetzt alles genehmigen würden. Im Gegenteil sind mehr und mehr Behörden von den GRÜNEN instrumentalisiert. Ich merke das bei uns, wo es fast unmöglich ist, eine Abschussgenehmigung für Kormorane zu bekommen, obwohl diese nachweislich dabei sind, Fischarten wie die Äsche auszurotten.

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3527
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von SammysHP » 8. Jun 2019, 07:52

Warum sollte man den Wolf anders behandeln? Oder auf dein Kormoran-Beispiel zu kommen: Warum sollte sich etwas an der momentanen Situation ändern? Notwendige Abschüsse wären auch jetzt schon möglich.

Lutra
Beiträge: 2309
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Lutra » 8. Jun 2019, 19:32

Die Frage ist nur, wie man "ernster Schaden" definiert. Für den einen ist es ernst, für den anderen Spaß.

zaino
Beiträge: 1796
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von zaino » 8. Jun 2019, 20:20

und na klar, eine Behörde, die nicht alles ungeprüft durchlässt, ist für Erklärbären sofort "von den Grünen instrumentalisiert". *augenroll*

Erklärbär, wer hat Dich hier im Forum instrumentalisiert, jeden vernünftigen Austausch zu blocken und Bashing gegen Tiere zu betreiben?

Erklärbär
Beiträge: 1352
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Erklärbär » 9. Jun 2019, 07:18

SammysHP hat geschrieben:
8. Jun 2019, 07:52
Warum sollte man den Wolf anders behandeln? Oder auf dein Kormoran-Beispiel zu kommen: Warum sollte sich etwas an der momentanen Situation ändern? Notwendige Abschüsse wären auch jetzt schon möglich.
Hallo SammysHP,

Wären möglich, hängen aber von der politischen Interessenlage ab. Bei einem Anruf bei der Unteren Fischereibehörde wurde mir wörtlich gesagt: "Das könnt Ihr vergessen. Die Vergrämungsanträge laufen alle über den Schreibtisch der Landrätin. Die ist mit einem Vogelschützer eng befreundet und wird eh alles abschmettern. Die Arbeit könnt Ihr Euch sparen".

So schaut es aus in unserem Land. Regiert wird nicht nach Gesetzen, sondern nach Gutdünken. Man könnte meinen, wir leben in einer Bananenrepublik.

Schöne Pfingsten!

Gruß Erklärbär

Erklärbär
Beiträge: 1352
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Erklärbär » 9. Jun 2019, 07:19

Lutra hat geschrieben:
8. Jun 2019, 19:32
Die Frage ist nur, wie man "ernster Schaden" definiert. Für den einen ist es ernst, für den anderen Spaß.
Was soll Spass sein???

Lutra
Beiträge: 2309
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Lutra » 9. Jun 2019, 11:52

Erklärbär hat geschrieben:
9. Jun 2019, 07:19
Lutra hat geschrieben:
8. Jun 2019, 19:32
Die Frage ist nur, wie man "ernster Schaden" definiert. Für den einen ist es ernst, für den anderen Spaß.
Was soll Spass sein???
Erklärbär hat geschrieben:
9. Jun 2019, 07:18
So schaut es aus in unserem Land. Regiert wird nicht nach Gesetzen, sondern nach Gutdünken. Man könnte meinen, wir leben in einer Bananenrepublik.
"Spaß" war ganz allgemein gemeint, als Gegenteil von Ernst. Die Antwort hast Du eigentlich schon selbst gegeben. Es ist eine reine Auslegungssache, welcher Schaden nun "ernst" ist oder eben nicht. Gesetze und Verordnungen müßten eigentlich eindeutig sein und sich nicht nach Gutdünken auslegen lassen.

Erklärbär
Beiträge: 1352
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Erklärbär » 10. Jun 2019, 07:28

Du hast es erfasst. Und gegen dieses Gutdünken kämpfen wir an. 8-)

Lutra
Beiträge: 2309
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Lutra » 10. Jun 2019, 11:36

Wer ist denn "wir"?

Erklärbär
Beiträge: 1352
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Erleichterter Abschuss - es geht nicht nur um Wölfe

Beitrag von Erklärbär » 10. Jun 2019, 12:06

Wir, das sind diejenigen, die sich um Artenschutz UNTER der Wasseroberfläche kümmern.

Antworten