Verhalten vom Wolf am Zaun

Die Beziehung zwischen Mensch und Wolf, Zusammenleben, Herdenschutz, Konflikte und Lösungen.
Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 626
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 12. Nov 2018, 09:05

Sollte es bereits Untersuchungen(*) geben, wie sich Wölfe an Fest- und Elektrozäunen verhalten, dan seien mir diese entgangen. Ich will dem in einem Miniprojekt mal selber nachgehen. Wer dazu Erfahrungen oder sonstiges beitragen kann - nur zu. Ich habe aufgrunddessen, was ich vom Wolf weiß, schon meine eigenen Ansichten dazu, aber harte Daten sind immer das Beste. ;)

Was läuft ab, wenn Isegrim zur Inspektion vorbeikommt, sowohl alleine als auch in der Gruppe, bei Jährlingen, Jung- und Altwölfen, in Präsenz der Herdenschutzhunde und variierendem Terrain. Das ist bezogen auf meine Region und der noch sehr dünnen Wolfsdichte freilich ein waiting game, aber man kann es ja mal versuchen.

Ich gehe mal davon aus, dass die Schäfer grundsätzlich gerne mitspielen, da es ja primär auch in ihrem Interesse ist, wenn die Schafe geschützt werden und sie sehen, was in der Nacht passiert.

(*) Bislang scheinen nur die Eidgenossen hierzu etwas aufgestellt zu haben.
http://www.protectiondestroupeaux.ch/fi ... chrieb.pdf
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Nina
Beiträge: 842
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Nina » 12. Nov 2018, 10:00

Es gibt eine Studie der Universität Aalborg (Dänemark) mit Polarwölfen aus dem Tierpark bei Ebeltoft.

In den Testreihen wurde der Zaun häufiger übersprungen als untergraben. Die Wissenschaftler haben dabei festgestellt, dass 90-100 cm Zaun für die Wölfe überwindbar waren. Eine Spannung von 2.500 bis 4.700 Volt haben sie nicht daran gehindert, den Zaun zu überwinden, selbst wenn sie den Draht berührt haben. Allerdings muss man dazu sagen, dass diese Spannung aufgrund der isolierenden Wolle auch für Schafe zu gering ist. In der Schafhaltung werden auch ohne Wolfsvorkommen 4.000 - 10.000 Volt empfohlen, um die Hütesicherheit zu gewährleisten.

Die Forscherinnen der Universität Aalborg konnten nachweisen, dass Wölfe durch relative aufwandsarme Nachrüstungen von Zäunen am Überwinden gehindert werden können.
Als effektiv hat sich dabei ein neu entwickelter Gummidraht mit einem Kern aus 7 dünnen Kupferdrähten erwiesen, mit denen herkömmliche Zäune 20 cm über dem Zaun und in 20 cm Bodenabstand vor dem Zaun relativ leicht nachgerüstet werden können.

Als Fazit der Testreihen kann man zusammenfassen, dass die Schutzfunktion gegenüber traditionellen Zäunen erheblich gesteigert werden kann, wenn die Zaunhöhe bei 115-145 cm und die Spannung bei mindestens 5000 Volt liegt.

Auf einem der Fotos ist das Überspringen dokumentiert:

Jensen, Pagh, Stronen: Ulvehegn der virker, Aktuel Naturvidenskab Nr. 4/2017 Seite 13-15
https://aktuelnaturvidenskab.dk/fileadm ... vehegn.pdf

Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 626
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 12. Nov 2018, 10:14

Wenn ich jetzt noch Dänisch beherrschte ... ^^ Aber danke!
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Nina
Beiträge: 842
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Nina » 12. Nov 2018, 11:48

Deshalb habe die Kernessenz des Artikels ja kurz zusammengefasst. ^^

Ansonsten gibt's ja noch online-Übersetzungen, die einem nach Eingabe der Internetadresse komplette Texte übersetzen.

Merkur, 30.01.2017: Die besten Übersetzer und Sprachprogramme im Netz https://www.merkur.de/multimedia/besten ... 39460.html

Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 626
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 14. Nov 2018, 18:54

Noch der Gedanke zum Herdenschutz, um mal von TheOnikra's Chili ( :pleased: ) abzukommen: während meiner Arbeit am letzten wissenschaftlichen Projekt hatte ich öfter frustriert gegrübelt, wie man Vögel davon abhält, meine Untersuchungsstellen im Feld zuzuk*ten. Eine Überlegung waren dabei (Ultra-)Schalldrucksysteme, die zumindest bei den Sites weit draußen auf dem Wasser auch niemanden sonst stören (die Vögel hätten nix gehört, wohl aber als sehr lästiges "Zuppeln" am Federkleid physisch registriert).
Auf terrestrische Problematik angewandt, könnte man das vielleicht mit einer Staffel an Lautsprechern und Annäherungssensoren realisieren, die da randomisiert irgendwas ablassen, was der Wolf uncool genug findet und auch nicht wolfslogisch verarbeiten kann, was davon zu halten ist. Damit die eventuell ebenso anwesenden Herdenschutzhunde nicht gleichzeitig durchdrehen, sei es vielleicht auf beispielsweise Hundegebell zu beschränken.

....

Ok, klingt schon etwas kurios, kann man ja aber spaßeshalber mal testen? Nur eine Gedankenspielerei.
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

harris
Beiträge: 746
Registriert: 27. Dez 2011, 00:47

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von harris » 14. Nov 2018, 20:43

Dr_Goatcabin hat geschrieben:
14. Nov 2018, 18:54
Auf terrestrische Problematik angewandt, könnte man das vielleicht mit einer Staffel an Lautsprechern und Annäherungssensoren realisieren,
An Stelle wo Wildschweine oft am Waldrand auf den Feldern/Wiesen brechen, wir das ohne wissenschaftlichen Erkenntnissen (Erfahrung halt) auch durchgeführt ;-)

Lutra
Beiträge: 2251
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Lutra » 14. Nov 2018, 21:07

harris hat geschrieben:
14. Nov 2018, 20:43

An Stelle wo Wildschweine oft am Waldrand auf den Feldern/Wiesen brechen, wir das ohne wissenschaftlichen Erkenntnissen (Erfahrung halt) auch durchgeführt ;-)
Kann mir vorstellen, was Du meinst... ;-)
Aktuell funktionierts gerade mal wieder nicht so richtig.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 1047
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von TheOnikra » 15. Nov 2018, 14:27

Dazu habe ich schon einmal was gefunden.

viewtopic.php?f=15&t=2586

Die Links dort zu den Zaunarten sind auch sehr lesenswert.

@Dr_Goatcabin
Die Chiliidee wird anderswo schon längst gemacht.
https://www.youtube.com/watch?v=4pZz9NOKhsE

Von daher gibt es noch eine Menge was man ausprobieren kann und anderswo wird. Irdendwo weerden Augen auf die Hinterteile von Kühen tätowirt gegen anschleichende Löwen. Allein was aus der Natur bekannt ist. Krypsis, Mimese, Mimikry ...
Da gibt es übrigens auch Veränderungen vom eigenen Geruch und Geschmack zur Feindabwehr.

Also wäre ja mal dafür kreative Ideen mal ernsthaft zu testen.
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 626
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 15. Nov 2018, 16:32

... Bummer! :D Na gut, dann kann ich mir den Aufwand hier ja sparen. Der Fred vorher entging mir schlicht. Die verschiedenen Zauntypen kenne ich als WikiWolf schon.

Aber den noch: was unterscheidet den Wolf vom Elefanten? Ersterer sticht keinen Spargel und schleppt keinen Mais zu den Welpen heim. Der Elefant als Veggie frisst halt 200m woanders weiter, während der Wolf seinen Fokus erst mal auf die leckeren Schafe hat. Bin skeptisch, ob der sich von ein bisschen Chili davon (anhaltend) überzeugen läßt, sein Glück abseits der Weide zu suchen, wenn es eine Chance gibt.
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Benutzeravatar
Dr_R.Goatcabin
Beiträge: 626
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Verhalten vom Wolf am Zaun

Beitrag von Dr_R.Goatcabin » 26. Dez 2018, 16:55

Immer noch besser als Chili. :D

i-cows: can intimidating eye patterns painted onto cows reduce lion attacks?
https://experiment.com/projects/i-cows- ... on-attacks
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

Antworten