Tierschutz mal anders rüberbringen

Alles, was sonst nirgends passt.
Antworten
Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Tierschutz mal anders rüberbringen

Beitrag von TheOnikra » 15. Sep 2018, 12:47

Ohne zu viel zu verraten. Einfach mal bis zum Ende schauen, oder sich von der Videobeschreibung spoilern zu lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=iUYyMYynz10
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
Caronna
Beiträge: 440
Registriert: 14. Jan 2013, 11:53
Wohnort: Simmerath / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Tierschutz mal anders rüberbringen

Beitrag von Caronna » 15. Sep 2018, 14:36

was soll das? ich seh mir nur alsolut selten videolinks an ohne zu wissen was dort geschieht
Grüße aus der Eifel
Caronna

"Wo der Wolf läuft - wächst der Wald"

"Ich warte sehnsüchtig darauf das erste Wolfsgeheul in der Eifel zu hören"

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 310
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Tierschutz mal anders rüberbringen

Beitrag von maxa67 » 15. Sep 2018, 15:15

Wenn ich sowas sehe und vor allem höre, überlege ich dann doch eher, nochmal ne Ausbildung zum Fleischer anzufangen. Was für eine akkustischer und inhaltlicher Rotz - sowas kannste stecken lassen Onikra, auch wenn das Ding über 200 k Likes hat.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Tierschutz mal anders rüberbringen

Beitrag von TheOnikra » 15. Sep 2018, 17:25

maxa67 hat geschrieben:
15. Sep 2018, 15:15
... auch wenn das Ding über 200 k Likes hat.
Genau darum ging es ja.
Am Anfang ist es noch ein buntes Spaßvideo und am Ende (ab 2:29) kommt erst die ernste Botschaft.
Das wird auch im Erklärungsvideo angesprochen: https://www.youtube.com/watch?v=VUuet2caxqk
Da finde ich hat er recht. Die Leute wollen eben keine Tierquälervideos ansehen, sondern lieber in ihrer heilen Welten verweilen.

Fakten verhalten sich hingegen sehr kontroproduktiv. Stichwort Backfire-Effekt: https://www.youtube.com/watch?v=OQem_nMk65I
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 143
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Tierschutz mal anders rüberbringen

Beitrag von Dr_Goatcabin » 23. Okt 2018, 12:50

Von der Performance und Musik bekomm' ich Hirnkrebs; Message stimmt trotzdem. Geschmacksfrage halt. :?
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

"Ich wollte schon immer was mit Menschen machen." - "Ja, aber ... Scharfschütze?"

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Tierschutz mal anders rüberbringen

Beitrag von Erklärbär » 23. Okt 2018, 23:38

Da hat ne Doku im Öffentlich Rechtlichen zur Hauptsendezeit viel mehr Wirkung.

Allerdings haben wir mit den Robben wohl kaum was zu tun hier. Das müssen die Kanadier, die Inuits oder wasweissichwer selbst regeln. Das sind womöglich tief verwurzelte Traditionen. Mir kommt da auch die Galle hoch. Auch wie die Indianer mit Lachsen umgehen, abscheulich, habe ich schon mal beschrieben und von Zaino eins drauf bekommen. Man darf doch nur die Weissen kritisieren. Aber was kann ich machen?

Wenn ein Wolf 40 Schafe bei lebendigem Leibe reisst, interessiert das hier doch auch kaum. Ist halt der Wolf, also die Natur, und nicht der schlimme Mensch, gelle! :-)

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Tierschutz mal anders rüberbringen

Beitrag von TheOnikra » 24. Okt 2018, 17:57

Erklärbär hat geschrieben:
23. Okt 2018, 23:38
Da hat ne Doku im Öffentlich Rechtlichen zur Hauptsendezeit viel mehr Wirkung.

Allerdings haben wir mit den Robben wohl kaum was zu tun hier. Das müssen die Kanadier, die Inuits oder wasweissichwer selbst regeln. Das sind womöglich tief verwurzelte Traditionen. Mir kommt da auch die Galle hoch. Auch wie die Indianer mit Lachsen umgehen, abscheulich, habe ich schon mal beschrieben und von Zaino eins drauf bekommen. Man darf doch nur die Weissen kritisieren. Aber was kann ich machen?
Wenn du dir die Erklärungen nicht durchgelesen hast kann man dir auch nicht helfen. Jedenfalls erkennt man wieder schnell deine Fehlinformationen.
Erklärbär hat geschrieben:
23. Okt 2018, 23:38
Wenn ein Wolf 40 Schafe bei lebendigem Leibe reisst, interessiert das hier doch auch kaum. Ist halt der Wolf, also die Natur, und nicht der schlimme Mensch, gelle! :-)
Genau so ist es. Nur Menschen haben eine "Schuldfähigkeit" das ist per Gesetzt so festgelegt.
Die Welt ist für alle da!

Antworten