Elektrozaun schell aufgestellt

Nachrichten in Zeitung, Fernsehen, Radio usw. Wenn möglich, bitte spezifischeres Forum wählen!
Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von TheOnikra » 9. Sep 2018, 20:59

Eine Erfindung von einem Schäfer aus Klingenberg, die das aufstellen von Elektrozäunen einfacher und schneller macht.

https://www.ardmediathek.de/tv/MDR-SACH ... d=55434324
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 143
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von Dr_Goatcabin » 9. Sep 2018, 21:05

Wurde hier im Forum schon mal erwähnt, dass Hobbyjournalisten sowas als neuen Schutz gegen Wölfe deklarierten. Das war der Link. ->

https://www.mdr.de/mediathek/video-2250 ... 60c07.html

Ich habe solche Zäune auch schon mehrmals gehändelt; wenn man sich nicht ausgesprochen dämlich dabei anstellt, geht das ruck-zuck. Kommt aber auch darauf an, wie ordentlich es jeweils wieder verpackt wird, freilich. ... Wobei auch ruck-zuck relativ ist, wenn man 4+ha Weide zu bestellen hat. ;)
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

"Ich wollte schon immer was mit Menschen machen." - "Ja, aber ... Scharfschütze?"

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von Erklärbär » 9. Sep 2018, 23:58

Ob der Zaun viel hilft? Schaut mir eher aus wie nur 1 Meter hoch sowie kein Untergrabeschutz...
Aber im Prinzip ne einfache Erleichterung.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von TheOnikra » 10. Sep 2018, 00:57

Erklärbär hat geschrieben:
9. Sep 2018, 23:58
Ob der Zaun viel hilft? Schaut mir eher aus wie nur 1 Meter hoch sowie kein Untergrabeschutz...
Dazu muss man auch wissen was als Untergrabeschutz alles gilt!
Ein Untergrabeschutz mit mindestens einer stromführenden Litze oder einem stromführenden Glattdraht mit maximal 20 cm Bodenabstand
1 Meter? Von Ellebogen bis Boden messe ich durchaus bis zu 120cm
Die Welt ist für alle da!

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von Erklärbär » 10. Sep 2018, 07:54

Bei mir ist der Bauchnabel genau 1 Meter. Daran orientiere ich mich. Aber was sind schon 20 cm? Hüpft da mancher Wolf nicht trotzdem drüber?

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 310
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von maxa67 » 10. Sep 2018, 13:02

Ja was sind schon 20 cm. Frag mal deine Frau, wo der Unterschied ist... :-P
Die Erfindung hatte ich vor 2 Wochen schonmal eingestellt bei den Herdenschutzmaßnahmen, da war´s Bärchen noch nicht so in Diskutierlaune über paar metrische Abwägungen

viewtopic.php?f=12&t=2739&start=20#p35982

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von Erklärbär » 10. Sep 2018, 16:11

Ich hab's nicht eingestellt.

Meine Körpermaße werden hier nicht diskutiert, will Dir keine Angst machen.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von TheOnikra » 10. Sep 2018, 19:10

Ich gebe zu das ich das vor lauter HSH-Diskussion glatt übersehen habe. Sorry maxa67. Ich wollte dich nicht übergehen.
Aber da es ohnehin noch Erklärungsbedarf besteht.
Es geht nicht um eine Höhe wo kein Wolf rüberspringen kann, sondern um die optische Wirkung (diffuses Hindernis). Welches dazu führen soll das er zuersz versucht dieses Hindernis zu untergehen, anstatt einen unsicheren Sprung zu wagen. Der Strom sorgt dann für richtig getimte Bestrafung, deswegen ist ja Strom auch so wichtig. Nicht das er nach mehren unbestraften Versuchen nicht letztendlich doch versucht rüber zu springen.
Einige Wölfe bilden da die Ausnahme, wobei dann meist hier ein Sprung in das Netz erfolgt und nicht wie meist angenommen wirklich drüber. Das der Wolf keinen Stromschlag bekommt ist aber nur bei einen nicht Puls-minus-Zaun der Fall.

Mehr zu den Verhalten von Wölfen an Zäunen hier:
viewtopic.php?f=15&t=2586
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 310
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von maxa67 » 11. Sep 2018, 08:35

Kein Thema Onikra, sowas passiert, wenn die Forenstruktur ein bißchen verwildert ist, da kann man sich schnell mal verrennen, bzw. was übersehen. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, daß uns Foren-Maskottchen, also unser trollig-drolliges Bärchen, schon mit dem Thema in Berührung kam, jetzt aber erst auf die Idee kommt, darüber zu diskutieren. Direkt im alten Militärgelände von Dauban, dem Hauptstandort des Daubaner Rudels, stehen paar Ziegen und Schafe, eingezäunt mit einem etwa 1 Meter hohen E-Maschenzaun und ordentlich Flatterband. Quasi das Frühstück für die Wölfe wie unter ner Käseglocke serviert, da passiert garnix. Es funktioniert also auch bei dieser geringen Höhe.

zaino
Beiträge: 1451
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Elektrozaun schell aufgestellt

Beitrag von zaino » 11. Sep 2018, 10:31

Springen: Wildtiere springen nicht soo gern. Das gilt vom Wildpferd bis zum Wolf. Sie tuns, wenn sie MÜSSEN. Zum Spaß, wie viele Haus/gezüchteten Pferde oder Hunde (warum wohl muss man auf dem Hundeplatz das Überwinden von Hindernissen gezielt trainieren?) tun sie es sicher nicht. Denn ein Wildtier, das sich die Gräten verletzt, ist automatisch selber Beute oder Futter. Solch ein Risiko ist also nicht art-erhaltend.
Alles, was nicht gut genug zu erkennen und einzuschätzen ist, wird daher eher mal umgangen.

Anzunehmen, dass der Wolf leichte und schwierige Beute durchaus nach den Kriterien des Zaunbaus unterteilt: Da flattert was, da knistert evt. was? Das kann man nicht richtig sehen und kriegt u. U. noch was auf die Pfoten oder Nase? Wölfe sind nicht so scharfsichtig wie z. B. ein Pferd... der nimmt also nicht Anlauf und entscheidet in Sekundenbruchteilen, schaff' ich, passt, oder schaff ich nicht und haut schnell den Stachel 'rein. Der Wolf hat auch kein Metermaß dabei und überlegt, ob er 1,20 Meter nun schafft oder nicht, er nimmt nur eine komische Barriere in Höhe X wahr. Rein physisch würde ers sicher packen, aber s.o. Er wird evt. ein bisschen hin und her laufen und sabbern, weil dahinter die Schafe pfannenfertig blöken, und dann doch weg gehen.

Ausnahmen, also schlaue, findige und risikofreudige Exemplare kanns immer mal geben.

Antworten