Gerichtsurteile bei Wolfsabschüssen

Themen, die den Wolf im Allgemeinen betreffen.
Antworten
Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 310
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Gerichtsurteile bei Wolfsabschüssen

Beitrag von maxa67 » 5. Sep 2018, 13:58

Ich denke, so ein Forum sollte man auch ein bißchen wie eine Enzyklopädie betrachten. Themensammlungen zu speziellen Bereichen ermöglichen direkte Verlinkungen und da läßt es sich auch anhand der kompakt gelisteten Fakten gut rumstöbern. Deshalb würde ich mal angesichts der bevorstehenden Urteils in Dänemark gegen einen 66Jährigen, der einen Wolf aus dem Auto heraus abgeknallt hat und sich dabei noch filmen lies.
https://www.dr.dk/nyheder/indland/ulved ... en#!/00:03

Es wäre schön, wenn eine Diskussion NICHT in diesem Thema abgehalten würde, sondern separat mit Bezug auf einen ggf. hier entsprechenden Post zu einem Urteil. Deswegen bitte für jedes Urteil am Besten einleitend mit Monat/Jahr - (Amts)gericht - Urteil und entsprechende prägnante Beschreibung - einen eigenen Beitrag in diesem Thema erstellen. Wenn vom Verfasser noch ein wertender Satz hintendran dazukommt, sollte das auch kein Beinbruch sein, aber bitte nicht eine Diskussion in DIESEM Thema entfachen.

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 310
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Januar 2013 AG Montabaur 3.500 Euro Geldstrafe

Beitrag von maxa67 » 5. Sep 2018, 14:05

Für einen Wolfsabschuß im April 2012 in Hartenfels im Westerwald bekam ein 72 Jähriger aus Bad Honnef 3.500 Euro Geldstrafe. Die Jagdlizenz wurde ihm nicht abgenommen.

Bonmot bei der Urteilsbegründung:

Einen Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz sah Kaboth nicht: Schließlich sei R. der allererste Jäger im Westerwald, der sich einem Wolf gegenüber sah. „Man kann nicht verlangen, dass ein Jäger Bescheid weiß über die Rückkehr eines Wolfes, wenn er nicht in der Nähe des Jagdreviers wohnt.“

https://www.nrz.de/panorama/jaeger-nach ... 93346.html

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3357
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Gerichtsurteile bei Wolfsabschüssen

Beitrag von SammysHP » 5. Sep 2018, 17:26

Wolfsabschuss Gedelitz Dezember 2007

Vermutlich aus Datenschutzgründen verwirrende "Fakten" zu Urteilen. Irgendwas zwischen 1000 €, 2000 € und 6 Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung für einen oder beide der Beschuldigten.

viewtopic.php?f=9&t=92&start=10#p758
viewtopic.php?f=12&t=107&start=80#p31313

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Gerichtsurteile bei Wolfsabschüssen

Beitrag von Erklärbär » 5. Sep 2018, 18:07

Im Vergleich zu uns gibt es in den USA saftige Strafen!


$24,000 in fines and restitution ($13,500 suspended); 570 days in prison (535 suspended); seven years probation; suspension of guiding license for five years; forfeiture of guns and a Piper PA-12 Super Cruiser; levied in 2005 against David Haeg of Soldotna, Alaska, for illegally killing wolves while working in a state predator control program near McGrath, Alaska, in 2004.

https://www.outdoorlife.com/photos/gall ... er#page-49

Für die nicht Englischsprachigen: https://translate.google.com/?hl=de

Auf der Seite gibt es noch einen bestraften Wolfsabschuss....

Antworten