Wölfe in Vechta und Diepholz: „Entnahme Wölfen kein Tabu mehr“

Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein
Antworten
Schattenwolf
Beiträge: 972
Registriert: 7. Jan 2016, 20:06

Wölfe in Vechta und Diepholz: „Entnahme Wölfen kein Tabu mehr“

Beitrag von Schattenwolf » 21. Jun 2018, 15:47

Jetzt also auch noch der Samtgemeinde Barnstorf, eine mehr die sich lächerlich macht. :oops: Das typische Gerede vom Untergang des Abendlandes und die unzumutbaren Ängste der Landbevölkerung vor grausamen Wolfsangriffen. Wahrscheinlich Made bei Landvolk oder DJV.
https://www.kreiszeitung.de/lokales/die ... 70267.html
AKA Direwolf.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
Charles Darwin

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Benutzeravatar
Caronna
Beiträge: 438
Registriert: 14. Jan 2013, 11:53
Wohnort: Simmerath / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Wölfe in Vechta und Diepholz: „Entnahme Wölfen kein Tabu mehr“

Beitrag von Caronna » 22. Jun 2018, 09:04

hä? Zitat: "Nach zahlreichen Übergriffen auf Nutz- und Wildtiere" Zitat ende. ok, Nutztier kann ich ja noch verstehen, WILDTIERE? ernsthaft?
Grüße aus der Eifel
Caronna

"Wo der Wolf läuft - wächst der Wald"

"Ich warte sehnsüchtig darauf das erste Wolfsgeheul in der Eifel zu hören"

Schattenwolf
Beiträge: 972
Registriert: 7. Jan 2016, 20:06

Re: Wölfe in Vechta und Diepholz: „Entnahme Wölfen kein Tabu mehr“

Beitrag von Schattenwolf » 22. Jun 2018, 14:39

Caronna hat geschrieben:
22. Jun 2018, 09:04
hä? Zitat: "Nach zahlreichen Übergriffen auf Nutz- und Wildtiere" Zitat ende. ok, Nutztier kann ich ja noch verstehen, WILDTIERE? ernsthaft?
Das Wildtiere angesprochen werden ist nicht neu, das erst mal kam es aus Richtung Jägerschaft. Ich nehme mal an damit ist Gatterwild (Damwild) gemeint. Die Frage ist ob die Tiere noch als Wildtiere bezeichnet werden können und sollten.
AKA Direwolf.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
Charles Darwin

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Schattenwolf
Beiträge: 972
Registriert: 7. Jan 2016, 20:06

Re: Wölfe in Vechta und Diepholz: „Entnahme Wölfen kein Tabu mehr“

Beitrag von Schattenwolf » 24. Jun 2018, 15:38

Soviel dazu. ;)
Die Einlassungen des Barnstorfer Rates dürften ähnlich bedeutungslos sein. Und peinlich zudem. Nicht zuletzt, weil sich viele der vom Rat in der Resolution aufgestellten Behauptungen kaum belegen lassen dürften…
https://wolfsmonitor.de/?p=14025
AKA Direwolf.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
Charles Darwin

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Antworten