Die NWZ aka Nicht-Wolf-Zeitung ...

Nachrichten in Zeitung, Fernsehen, Radio usw. Wenn möglich, bitte spezifischeres Forum wählen!
Antworten
Benutzeravatar
Upstalsboom
Beiträge: 155
Registriert: 3. Apr 2015, 23:46
Wohnort: Nordseeküste

Die NWZ aka Nicht-Wolf-Zeitung ...

Beitrag von Upstalsboom » 9. Jun 2018, 09:43

... mit der täglichen Berichterstattung in Sachen Wolf durch den Wolf-Reporter Gunars Reichenbachs.
Bei der Tagung der Umweltminister von Bund und Ländern in Bremen wurde der Antrag, Betroffenen mehr Spielräume für die Entnahme (Tötung) auffälliger Wölfe zu geben, a b g e s c h m e t t e r t !

„Der Wolf ist streng geschützt“ , „Eine Entnahme sei eine absolute Ausnahme“.
So die eindeutige Position der neuen Bundesumweltministerin Svenja Schulze.

https://www.nwzonline.de/politik/nieder ... 17334.html

Erklärbär
Beiträge: 362
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Die NWZ aka Nicht-Wolf-Zeitung ...

Beitrag von Erklärbär » 10. Jun 2018, 22:45

So hat eben jeder seine Lesart... :-?

https://www.focus.de/regional/bremen/um ... 61467.html
Ziel seien einheitliche Regeln für ganz Deutschland für Wölfe, die sich auffällig gegenüber Menschen verhielten, sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) zum Abschluss der Umweltministerkonferenz (UMK) in Bremen am Freitag. „Wir sind uns einig, dass der Wolf eine streng geschützte Art ist und dass die Entnahme von Wölfen ein absolute Ausnahme darstellt, wenn es sich um Tiere mit problematischem Verhalten handelt.“ Diese Ausnahme müsse aber möglich sein und bundeseinheitlich geregelt werden.
Soviel zu Deiner "Eindeutigkeit" aka Wunschdenken. ^^
Wen magst Du hier mit selektiven Zitaten beeindrucken?

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3329
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Die NWZ aka Nicht-Wolf-Zeitung ...

Beitrag von SammysHP » 10. Jun 2018, 23:56

Wieso, passt doch. Oder was interpretierst du da hinein?

Erklärbär
Beiträge: 362
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Die NWZ aka Nicht-Wolf-Zeitung ...

Beitrag von Erklärbär » 11. Jun 2018, 09:32

Man könnte auch zutieren, eine Entnahme muss möglich sein und sollte einheitlich geregelt werden.

Ich kann hier keinen neuen Status Quo erkennen, beim besten Willen nicht.

Lutra
Beiträge: 1858
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Die NWZ aka Nicht-Wolf-Zeitung ...

Beitrag von Lutra » 11. Jun 2018, 20:34

Erklärbär hat geschrieben:
11. Jun 2018, 09:32
Man könnte auch zutieren, eine Entnahme muss möglich sein und sollte einheitlich geregelt werden.
Das ist sie doch schon längst in jedem Managementplan. Die einheitliche Regelung ist letztlich nur eine Formalität. Weshalb sollte das so eine politische Großtat sein? Vollzug des Artenschutzes ist in Deutschland rechtlich nun mal Ländersache. Deshalb hat jedes Land seinen Managementplan. Ist ja auch gut so, schafft gut bezahlte Arbeitsplätze. ;-)

Antworten