Wolf in NRW

Über freilebende Wölfe in Deutschland.
S-H Cruiser
Beiträge: 5
Registriert: 4. Dez 2018, 10:20
Wohnort: Kiel

Re: Wolf in NRW

Beitrag von S-H Cruiser » 5. Dez 2018, 21:37

Es sollten keine Wölfe geschossen werden, sie gehören in die Natur wie wir Menschen auch, man sollte sich überlegen wie man die Wölfe verschrecken könnte, wovor hat der Wolf am meisten Angst oder so, ich bin erst seit heute hier mache mir aber Gedanken darüber ob es nicht Alternativen gibt, hat schon mal jemand beobachtet das ein Wolf einen zwei Meter Zaun überspringt habe noch nichts eindeutiges gelesen oder ein Video gesehen, vielleicht sollte man mehr WKs aufstellen wo man der Meinung ist das der Wolf sich dort häufig aufhält

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 194
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper » 6. Dez 2018, 09:26

Das LANUV NRW bestätigt das stationäre Vorkommen einer Wölfin (GW 1044f) im Bereich des Truppenübungsplatzes Senne in Ostwestfalen. Nach dem amtlichen Erstnachweis im Juli gab es bis jetzt immer wieder Bestätigungen.
Schon vorher gab es hier einige C1- Nachweise.
Es gibt in NRW somit z. Z. zwei bestätigte Wolfsreviere mit (noch) unverpaarten Wolfsfähen.
Schermbeck/ Hünxe GW 954f und Senne GW 1044f)
Hoffen wir, dass sich bald Partner einfinden und es zur Rudelbildung kommt.

Old Trapper
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 194
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper » 6. Dez 2018, 10:48

https://www.lanuv.nrw.de/landesamt/vero ... a267a5d6dc

Nach den gültigen Kriterien wird das Vorkommen offiziell noch nicht als stationär bwertet, da noch keine C1-Nachweise über einen Zeitraum von 6 Monaten vorliegen. Hinweise auf einen Wolf in der Senne gibt es jedoch weiterhin aus der örtlichen Jägerschaft.
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

Antworten