Wolf in NRW

Über freilebende Wölfe in Deutschland.
Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 602
Registriert: 3. Feb 2016, 15:37
Wohnort: Westlich des Rheins

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Redux » 11. Jul 2018, 10:02

Ja wäre schön nur ein Generalist wie der Wolf hat im Grunde fast überall ausgezeichnet geeignete Gebiete. Und Gründe warum es auch da angeblich nicht geht werden mit Sicherheit noch auftauchen. Versprochen !

Zwischen Bielefeld und Paderborn wurde ein Wolf gesichtet (das hier kling auf jedenfall schon ungeeigneter) OWL-LZ
NO DOGS NO MASTERS !

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 178
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper » 11. Jul 2018, 12:26

Redux hat geschrieben:
11. Jul 2018, 10:02
Ja wäre schön nur ein Generalist ....

Zwischen Bielefeld und Paderborn wurde ein Wolf gesichtet (das hier kling auf jedenfall schon ungeeigneter) OWL-LZ
Da muss ich dir widersprechen, was dich sicher freuen wird.
Der Truppenübungsplatz und die angrenzenden Wälder im Teutoburger Wald und Eggegebirge bieten Wolf und/oder Luchs sehr gute wildreiche und störungsarme Lebensräume. Ein weiblicher Luchs wird hier schon seit Jahren immer wieder nachgewiesen.
Wildkatzen gibt es dort auch. Für mehr als ein Rudel ist allerdings kein Platz.
Dies Gebiet ist nicht zu verwechseln mit der verkehrs- und bevölkerungsreichen Siedlungsachse Bielefeld - Paderborn. Dort ist sicher auch für den anpassungsbesten Wolf eine No Go Zone.
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

holsteiner in nrw
Beiträge: 455
Registriert: 12. Jun 2011, 22:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Wolf in NRW

Beitrag von holsteiner in nrw » 11. Jul 2018, 13:10

Es ist ja nicht das erste Mal, dass sich ein Wolf in die Senne bemüht. Ich muss Old Trapper recht geben. Es gibt in NRW wenige Gebiete, die für ein Rudel geeigneter wären... Einzig negativ ist die durch Strassenachsen geschlossene und gefährliche West (A2) -Süd (A33) Achse...

wewahya
Beiträge: 63
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya » 3. Sep 2018, 22:23

hallo zusammen,
in der WAZ vom 31.08. wird berichtet, dass im Kreis Wesel wohl ein Wolf dauerhaft lebt.. Speichelproben vom 20.07, an einem gerissenen Hirschkalb in der Nähe von Schermbeck hätten das bestätigt, laut Landesamt für Natur (LANUV) ..
Herkunft, Alter und Geschlecht stünden noch nicht fest..

VG

wewahya
Beiträge: 63
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya » 3. Sep 2018, 22:25


Naturfuehrer
Beiträge: 145
Registriert: 31. Dez 2012, 10:34

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Naturfuehrer » 6. Sep 2018, 15:29

Und ein weiterer Wolfsriss in Schermbeck - ein Kamerunschaf Anfang August. Hier der Presselink dazu:
https://www.nrz.de/staedte/dinslaken-hu ... 60785.html
ACHTUNG: Jäger! :shock:

wewahya
Beiträge: 63
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya » 19. Sep 2018, 11:27

.. neue Infos vom Wolf in den Lippeauen bei Schermbeck.. es soll sich um eine Fähe aus Niedersachsen (Schneverdingen) handeln..

https://www.nrz.de/staedte/wesel-hammin ... 61909.html

Erklärbär
Beiträge: 632
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Erklärbär » 27. Sep 2018, 14:22

Ja, ist ein Wolf, wurde heute noch mal bestätigt!

https://www.waz.de/panorama/tierisches/ ... 24067.html
Die Gedanken sind frei. Worte anscheinend nicht. Wer hier nicht pro Wolf ist, unterliegt der Zensur. Chapeau! Das ist somit kein freies Forum mehr. Beweihräuchert Euch nur. Diskussionen beleben den Intellekt. Der ist hier perdu.

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 178
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper » 28. Sep 2018, 21:54

Auch in der Senne scheint sich ein Wolf aufzuhalten.

https://www.nw.de/lokal/kreis_gueterslo ... -Wolf.html

Entweder ein weiterer Durchzügler oder das Tier, welches schon vor Monaten nachgewiesen wurde. Bin gespannt auf die DNA-Ergebnisse. Das WK-Foto zeigt einen Wolf.
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

wewahya
Beiträge: 63
Registriert: 22. Nov 2010, 19:17

Re: Wolf in NRW

Beitrag von wewahya » 1. Okt 2018, 22:27

.. heute hat die Landesregierung NRW offiziell ein Wolfsgebiet in den Kreisen Borken, Wesel, Recklinghausen und in Teilen von Oberhausen und Bottrop bestätigt und ausgewiesen.. damit haben Halter von Schafen oder Betreiber von Wildgehegen Anspruch auf Fördergelder für Schutzmaßnahmen für deren Tiere.

Der Bericht dazu im WDR war entspannt, keine negativen Äußerungen zum Schermbecker Wolf, zumindest habe ich nichts mitbekommen..

Gruß W

Antworten