Wolf in NRW

Über freilebende Wölfe in Deutschland.
Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 590
Registriert: 3. Feb 2016, 15:37
Wohnort: Westlich des Rheins

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Redux » 11. Jul 2018, 10:02

Ja wäre schön nur ein Generalist wie der Wolf hat im Grunde fast überall ausgezeichnet geeignete Gebiete. Und Gründe warum es auch da angeblich nicht geht werden mit Sicherheit noch auftauchen. Versprochen !

Zwischen Bielefeld und Paderborn wurde ein Wolf gesichtet (das hier kling auf jedenfall schon ungeeigneter) OWL-LZ
NO DOGS NO MASTERS !

Benutzeravatar
Old Trapper
Beiträge: 149
Registriert: 29. Jan 2018, 11:11

Re: Wolf in NRW

Beitrag von Old Trapper » 11. Jul 2018, 12:26

Redux hat geschrieben:
11. Jul 2018, 10:02
Ja wäre schön nur ein Generalist ....

Zwischen Bielefeld und Paderborn wurde ein Wolf gesichtet (das hier kling auf jedenfall schon ungeeigneter) OWL-LZ
Da muss ich dir widersprechen, was dich sicher freuen wird.
Der Truppenübungsplatz und die angrenzenden Wälder im Teutoburger Wald und Eggegebirge bieten Wolf und/oder Luchs sehr gute wildreiche und störungsarme Lebensräume. Ein weiblicher Luchs wird hier schon seit Jahren immer wieder nachgewiesen.
Wildkatzen gibt es dort auch. Für mehr als ein Rudel ist allerdings kein Platz.
Dies Gebiet ist nicht zu verwechseln mit der verkehrs- und bevölkerungsreichen Siedlungsachse Bielefeld - Paderborn. Dort ist sicher auch für den anpassungsbesten Wolf eine No Go Zone.
Denke erst bevor du schreibst,
sende erst nachdem du denkst!

holsteiner in nrw
Beiträge: 444
Registriert: 12. Jun 2011, 22:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Wolf in NRW

Beitrag von holsteiner in nrw » 11. Jul 2018, 13:10

Es ist ja nicht das erste Mal, dass sich ein Wolf in die Senne bemüht. Ich muss Old Trapper recht geben. Es gibt in NRW wenige Gebiete, die für ein Rudel geeigneter wären... Einzig negativ ist die durch Strassenachsen geschlossene und gefährliche West (A2) -Süd (A33) Achse...

Antworten