Wölfe in Bayern

Über freilebende Wölfe in Deutschland.
Erklärbär
Beiträge: 938
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von Erklärbär » 27. Aug 2018, 12:07

Achtung! Nicht nur in der Schweiz, auch in Deutschland. Und natürlich v.a. da, wo sich des Menschen Wege mit den Herdenschutzhunden kreuzen.

Der Prof. Wolf - rofl - hat natürlich Recht. Vermutlich fühlt er sich auch persönlich angegriffen! :lol:

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 859
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von TheOnikra » 27. Aug 2018, 19:26

Erklärbär hat geschrieben:
26. Aug 2018, 22:43
Und hier geht es um die bayrischen Alpen. Wölfe in Bayern.

Wann warst Du das letzte Mal Wandern in den bayrischen Alpen? Da ist doch jeder Quadratkilometer touristisch erschlossen. Schau Dir mal die Wanderkarten an! Im Winter überall Skizirkus und im Sommer Hüttengaudi. Massentourismus und Wölfe vertragen sich nicht.

Der Natur in den Alpen täten Wölfe vermutlich gut. Nur der Tourismus würde grösstenteils zum Erliegen kommen. Davor haben viele Angst.
Das wird sich relativieren. Oder denkst du nicht die Wölfe können das nicht selbst entscheiden? Die merken schon wo es kein ruhiges Plätzen gibt. Nach einer Eingewöhnungsphase wird das niemanden mehr stören. Und Zäune in einer künstlichen Landschaft halten die meisten jetzt auch nicht ab.
Die Welt ist für alle da!

Erklärbär
Beiträge: 938
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von Erklärbär » 27. Aug 2018, 22:32

Mag sein. Man wird es sehen. Wir sind ja ganz am Anfang.

Erklärbär
Beiträge: 938
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von Erklärbär » 28. Aug 2018, 12:27

http://allgaeuhit.de/Oberallgaeu-Bad-Hi ... 27852.html

Schon wieder haben vermutlich Wölfe eine Treibjagd veranstaltet. Irgendwer hat hier mal behauptet, Wölfe vergreifen sich nicht an grossen Wiederkäuern. Mehrfach widerlegt. Ebenso wie die Forderung, die Alpen einzuzäunen. Nicht machbar.

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 499
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von maxa67 » 28. Aug 2018, 13:27

Da gibts nur zwei Ursachenmöglichkeiten: Entweder mangelhafte Aufklärung der bayrischen Rinder über den Wolf oder Bruno ist wiederauferstanden. Bei soviel Katholizismus in bayern wirds wohl letzteres sein.

Erklärbär
Beiträge: 938
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von Erklärbär » 28. Aug 2018, 13:52

Bei Dir hilft nur noch Ironie und Sarkasmus. Armer Maxa

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 859
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von TheOnikra » 28. Aug 2018, 18:44

Erklärbär hat geschrieben:
28. Aug 2018, 12:27
Schon wieder haben vermutlich Wölfe eine Treibjagd veranstaltet.
Das wird nirgends vermutet. Dies ist eine Methode die Menschen einmal verwendet haben. Viel wahrscheinlicher ist eine Panik, wie auch immer die ausgelöst wurde.
Erklärbär hat geschrieben:
28. Aug 2018, 12:27
Irgendwer hat hier mal behauptet, Wölfe vergreifen sich nicht an grossen Wiederkäuern.
Von wem denn? Außerdem trifft das ja in der Regel zu, das heißt ja nicht das es gar nicht vorkommt und vorkommen kann. Gerade die Ausnahmen sind fast immer dem Gelände geschultet und das ist doch allg. bekannt und muss daher nicht widerlegt werden. Nachzulesen in jeder Rissstatistik.
Erklärbär hat geschrieben:
28. Aug 2018, 12:27
Ebenso wie die Forderung, die Alpen einzuzäunen. Nicht machbar.
Schutzzäune oder Herdenschutzhunde könnten im alpinen Gelände nicht eingesetzt werden, meinen sie.
Na dann. Ich meine schon. Damit ist deine Aussage widerlegt. Auch hier gibt es ja noch andere Herdenschutzmaßnahem, wie Behirtung und nachts einpfärchen. So eine traditionelle Haltung kommt bestimmt auch gut beim Tourismus an.
Die Welt ist für alle da!

Erklärbär
Beiträge: 938
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von Erklärbär » 29. Aug 2018, 06:53

Merkst du was? Du hast mich nirgends widerlegt! :lol:
Das ist Wunschdenken, soll ja auch bei gebildeteren Personen vorkommen. :-P

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 859
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von TheOnikra » 29. Aug 2018, 18:17

Ach echt du Witzbold.Schon mal davon gehört jemanden etwas vor Augen zu führen? Darum ging es doch das Meinungen eben keine Widerlegungen sind.
Das ist doch alles worauf deine Vermutungen sich stützen. Nämlich Meinungen von Wolfsgegnern und dabei ignorierts du alle anderen Schäfer. Warum klappt es denn bei denen, wenn es ja nict machbar wäre? Da muss ich sagen bist du ganz schön voreingenommen und ziehmlich leichtgläubig, wenn aussagen deiner Meinung entsprechend gemacht werden.
Die Welt ist für alle da!

Erklärbär
Beiträge: 938
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Wölfe in Bayern

Beitrag von Erklärbär » 29. Aug 2018, 23:39

Schon wieder! Diesmal in Immenstadt! Da war ich letztes Jahr ein paar Tage beim Fliegenfischen.

https://www.all-in.de/immenstadt-sontho ... f_a5013807

Antworten