Jäger fordern Wolfsschutzareale?

Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland
Antworten
Schattenwolf
Beiträge: 1171
Registriert: 7. Jan 2016, 20:06

Jäger fordern Wolfsschutzareale?

Beitrag von Schattenwolf » 8. Nov 2019, 17:57

Jäger forden mal wieder einen vernünftigen Umgang mit dem Wolf. Sprich den Wolf in Hessen dem Jagdrecht zu unterstellen. ;) Alle Jahre wieder.....
Diese Populationsentwicklung äußert sich heute vor allem mit Problematiken in der Weidetierhaltung“, erklärt Brauneis. Waren es zum Beispiel im Jahr 2007 nur 30 Wolfsangriffe auf Nutztiere, ist die Zahl im Jahr 2017 auf knapp 500 gestiegen. Bei diesen Wolfsangriffen wurden etwa 1667 Nutztiere getötet.

Deshalb fordert die Jägerschaft Eschwege, dass Areale definiert werden, in denen Wölfe nicht geduldet werden: städtische Bereiche, aber auch Landschaften, die auf Weidetierhaltung zur Erhaltung der Landschaft und Artenvielfalt angewiesen sind.
Wolfsschutzareale einrichten

Außerdem fordert der Jagdverein, dass Wolfsschutzareale eingerichtet werden, in denen die Wölfe unbeeinflusst vom Menschen leben können. Hierzu würden sich große Waldgebiete anbieten, zum Beispiel der Kaufunger Wald, der Hohe Meißner, das Stölzinger Gebirge und der Seulingswald.
Gleichzeitig fordern sie Teil des Wolfsmonitorings zu werden. Passt doch. Klappt in Niedersachsen ja zum Teil auch super. ;) :p
Auch fordert der Jagdverein, dass Jäger Teil des Wolfsmonitoring werden. Das bedeutet, dass sie Wolfsrisse- und -sichtungen für Erhebungen erfassen
https://www.werra-rundschau.de/lokales/ ... 01390.html
AKA Direwolf.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
Charles Darwin

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

zaino
Beiträge: 1921
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Jäger fordern Wolfsschutzareale?

Beitrag von zaino » 8. Nov 2019, 18:03

... damit die drei SSS (Schießen, Schippen, Schweigen) besser abgedeckt sind, sozusagen.

Lutra
Beiträge: 2425
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Jäger fordern Wolfsschutzareale?

Beitrag von Lutra » 8. Nov 2019, 19:20

Was sollte die Jäger hindern, wenn sie beim Wolfsmonitoring mittun möchten?
In Sachsen sind sie sogar per Gestz dazu verpflichtet. Bringt zwar nicht all zu viel, aber wer will, kann.

zaino
Beiträge: 1921
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Jäger fordern Wolfsschutzareale?

Beitrag von zaino » 8. Nov 2019, 19:35

... wer eh draußen auf der Jagd unterwegs ist, BETREIBT Wild-Monitoring, so oder so, daher verstehe ich das Gezeter nicht.
Auch die Gesetzeslage ist doch jetzt schon so, dass eine Entnahme möglich ist.

Nur, Wotsch hat ja mal eindringlich erklärt, warum wolfsfreie Zonen absolut undurchführbar sind. So schlau müssten sie doch sein, oder nicht?

Antworten