Urteil gefallen...

Alles rund um die wölfischen Vierbeiner zu Hause.
Antworten
Benutzeravatar
Lone Wolf
Beiträge: 406
Registriert: 15. Dez 2012, 13:02

Urteil gefallen...

Beitrag von Lone Wolf » 15. Dez 2014, 09:48

http://www.nwzonline.de/region/4100-eur ... 27337.html

Ethik gefangen in Grundsatzfragen. Sachbeschädigung oder Körperverletzung? Eine lebensbedrohliche Verletzung eines Familienhundes wird de facto als Sachbeschädigung gewertet. Ich habe mich noch nicht voll in den konkreten Fall eingelesen, neige aber deutlich zu den Meinungen, die in den Leserkommentaren zu Tage treten. Würde mich insbesondere interessieren, was unsere Hundehalter hier zur Problematik sagen.

Grüsse
LW
In der ganzen Natur ist kein Lehrplatz, lauter Meisterstücke
Johann Peter Hebel

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Urteil gefallen...

Beitrag von Grauer Wolf » 15. Dez 2014, 11:20

Solange die Verletzung eines Hundes (des ältesten Freundes des Menschen!) als Sachbeschädigung gewertet wird und nicht als Körperverletzung, solange sollten Politiker, Richter etc. es nicht wagen, das Wort Ethik auch nur in den Mund zu nehmen...
Das Urteil ist ein Skandal und spricht Bände über diesen Sch***-Staat! :x
Btw., ich würde meinen Hund auf jeden Fall behandeln lassen und wenn ich alles von Wert dafür verkaufen müßte. Er ist ein Familienmitglied und kein Einrichtungsgegenstand!

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Antworten