Schweiz: jetzt drehen sie völlig durch!

Miscanthus
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Okt 2010, 10:54

Re: Schweiz: jetzt drehen sie völlig durch!

Beitrag von Miscanthus » 13. Mär 2015, 13:33

So, die Sache ist durch. Die Regularien zum Abschuss von lästigen Wölfen werden erleichtert.
Bisher musste erst ein Schaden vorliegen. Künftig reicht es schon, wenn der Wolf nach dem Schaf schielt.
Auch in der Schweiz ist wohl – wie bei uns ja momentan auch – ein großes Thema, dass Wölfe in der Nähe menschlicher Ansiedlungen gesehen werden oder sogar Nutztiere reißen.
http://www.swissinfo.ch/eng/man-wildlif ... k/41320272

jurawolf
Beiträge: 967
Registriert: 5. Okt 2010, 23:32

Re: Schweiz: jetzt drehen sie völlig durch!

Beitrag von jurawolf » 13. Mär 2015, 16:09

Durch ist gar nichts. Im Gegenteil, es beginnt jetzt erst. Die Motion wurde zwar gestern vom Zweitrat überwiesen, aber damit ist nun erst offiziell der Auftrag an die Regierung erteilt, eine Revision des Jagdgesetzes zu planen. Das wird einige Monate bis einige Jahre in Anspruch nehmen und muss dann nochmals vom Parlament genehmigt werden, später dann vielleicht sogar von den Stimmbürgern. Noch ist nicht aller Tage Abend.

http://www.gruppe-wolf.ch/index.php?page=2&item=172

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 628
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Schweiz: jetzt drehen sie völlig durch!

Beitrag von Richard M » 16. Mai 2015, 19:49

Habe grade diese Nachricht über den neu gegründeten Verein „Wallis ohne Grossraubtiere“ entdeckt:
http://www.topagrar.com/news/Rind-Rinde ... 84877.html
Laut Berechnung des Vereins kostet jeder Wolf den Steuerzahler in der Schweiz jedes Jahr 250.000 Franken. Diese Kalkulation würde mich brennend interessieren. Wenn diese super gescheiten Schweizer schon so toll ausrechnen können, was ein Wolf angeblich für Kosten verursacht stellt sich mir die Frage: Ist diesen Leuten bewusst, dass sie für jeden Wolf auch Erträge ansetzen müssten? Die Wälder werden durch die Anwesenheit der Wölfe auf lange Sicht gesehen eine enorme Qualitätsverbesserung erleben. Und wenn diese hochwertigen Wälder in Zukunft Schutz vor Lawinen bieten wird jeder darüber froh sein.
Hier noch was zu diesem Thema: http://www.sn-verband.ch/quicklinks/wal ... btiere.php
Die Wiederansiedlung der Grossraubtiere in der Schweiz führt insbesondere in den Bergregionen zu einem zunehmenden Ärgernis und verunsichert die Bevölkerung. Die Bestrebungen der Politik zur Wiederansiedlung der Grossraubtiere erhöhen den Druck auf unsere Bergregionen weiter.
:? Die Wölfe wurden doch nicht angesiedelt, sie sind nur in ihre Heimat zurückgekehrt.
Die Abwanderung wird beschleunigt und die Entvölkerung von ganzen Landstrichen und Seitentälern wird die Folge sein.
Was wäre so schlimm, wenn weniger Menschen in bestimmten Gegenden leben? Das Land wird nicht daran zugrunde gehen, wenn nicht jeder Quadratmeter mit Menschen besetzt ist.
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland

Antworten