Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Miscanthus
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Okt 2010, 10:54

Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Miscanthus » 27. Jun 2014, 10:17

Mittlerweile etwas „abgedroschen“ die Überschrift aber (leider) doch immer wieder aktuell.
Diesmal sind´s die „Städter“, die geglaubt haben der Wolf wäre nur in den abgelegensten Schluchten des Landes zu finden. Jetzt wird plötzlich einer in Stadtnähe überfahren…..
Und schon haben wir wieder „hochqualifizierte“ Statements:
„Reinhard Schnydrig, Leiter der Sektion Wildtiere beim Bundesamt für Umwelt (BAFU), sagte gegenüber Schweizer Radio SRF, das Auftauchen eines Wolfes in dichtem Siedlungsgebiet sei eine neue Situation, mit der man erst noch lernen müsse, umzugehen. Auf die Frage, ob der Wolfsschutz gelockert werden müsse, sagte Schnydrig: «Ich meine schon, dass die Wölfe so nahe an der Siedlung, so nahe an der städtischen Kultur des Menschen, eigentlich nichts verloren haben.»
http://www.rz-online.ch/zeitung/rz-stan ... r-dem-wolf

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Grauer Wolf » 28. Jun 2014, 11:20

«Ich meine schon, dass die Wölfe so nahe an der Siedlung, so nahe an der städtischen Kultur des Menschen, eigentlich nichts verloren haben.»
Tja, das haben die Wölfe dann wohl nicht gehört. Die mögen zwar den Menschen nicht so sonderlich, aber seine Infrastruktur finden sie offenbar oft recht bequem. ;)

Vielleicht sollten sich die Angsthasen und Bedenkenträger mal die Dokumentation von Promberger anschauen: Eine Wölfin, die bis frühmorgens (danach wird's ihr wohl zu hektisch) bis in die Vorstadt wanderte und dort nach Freßbarem suchte (ich meine, das wäre in Braşov/Kronstadt in Siebenbürgen gedreht worden). Den Menschen, die an der Bushaltestelle warteten, war sie nicht einmal einen zweiten Blick wert, obwohl das Tier offen über die Straße lief und deutlich zu sehen war. Alles ganz unaufgeregt...
Hier wird zumindest unterschwellig schon wieder einmal mit irgend welchen Ängsten gespielt und Stimmung gegen den Wolf gemacht.

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Benutzeravatar
Caronna
Beiträge: 439
Registriert: 14. Jan 2013, 11:53
Wohnort: Simmerath / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Caronna » 28. Jun 2014, 17:53

Grauer Wolf hat geschrieben: Vielleicht sollten sich die Angsthasen und Bedenkenträger mal die Dokumentation von Promberger anschauen: Eine Wölfin, die bis frühmorgens (danach wird's ihr wohl zu hektisch) bis in die Vorstadt wanderte und dort nach Freßbarem suchte (ich meine, das wäre in Braşov/Kronstadt in Siebenbürgen gedreht worden).
ich kenne den Film auch, zur Not könnte die Wölfin auch als hund durchgehn, so mit Halsband...
vielleicht sollten wa mal bei Youtube nach dem Film schauen
Grüße aus der Eifel
Caronna

"Wo der Wolf läuft - wächst der Wald"

"Ich warte sehnsüchtig darauf das erste Wolfsgeheul in der Eifel zu hören"

Widukind

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Widukind » 28. Jun 2014, 19:45

Caronna hat geschrieben:
Grauer Wolf hat geschrieben: Vielleicht sollten sich die Angsthasen und Bedenkenträger mal die Dokumentation von Promberger anschauen: Eine Wölfin, die bis frühmorgens (danach wird's ihr wohl zu hektisch) bis in die Vorstadt wanderte und dort nach Freßbarem suchte (ich meine, das wäre in Braşov/Kronstadt in Siebenbürgen gedreht worden).
ich kenne den Film auch, zur Not könnte die Wölfin auch als hund durchgehn, so mit Halsband...
vielleicht sollten wa mal bei Youtube nach dem Film schauen
Sendung: Les loups en Roumanie

... In einer Lappjagd fängt er Timis, eine stattliche Wölfin, und legt ihr einen Sender an. ... In ihrem traditionellen Jagdrevier stehen heute Wohnblocks. Timis zieht bis zum Morgengrauen durch die Straßen, und sogar Braunbären kommen in die Stadt Brasov und plündern die Mülltonnen. In Deutschland wäre längst Panik ausgebrochen, doch die Rumänen lassen sich davon nicht irritieren....

Ab der 14. Minute läuft die Wölfin durch die Stadt ...

http://www.planet-schule.de/sf/php/02_s ... ndung=6492

Miscanthus
Beiträge: 1296
Registriert: 8. Okt 2010, 10:54

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Miscanthus » 8. Jul 2014, 13:58

Dass ein Wolf am Stadtrand von Zürich vom Zug überfahren wurde hat anscheinend die Angst der Städter geweckt. Die Diskussion ebbt nicht ab. Immerhin geht´s um ein Raubtier von dem man glaubte, es würde nur hoch auf den Almen oder tief in den Schluchten existieren. Aus dem Artikel geht nicht hervor, ob auch eine Rolle spielt, dass dieses Raubtier zudem noch Ausländer ist. 8-) http://www.migrosmagazine.ch/societe/re ... r-en-ville

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 628
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Richard M » 29. Jun 2015, 19:21

http://bazonline.ch/basel/gemeinden/Ich ... y/22449186

Der Schafzüchter in dem Artikel liebt seine Tiere so sehr, dass er seinen sicheren Arbeitsplatz bei der Stadt Liestal aufgegeben hat, weil er die Tiere so sehr liebe und sie ihm am Herzen liegen. Fragt sich nur, wo der Herr, der seine Schafe so sehr liebt :roll: war, als sie vom Wolf angegriffen wurden. In wiefern hat er Schutzmaßnahmen ergriffen, dass seinen geliebten Schafen nichts passiert? Oder wusste er gar nicht, dass in den Alpen Wölfe herum laufen und diese gerne Schafe fressen?
Vielleicht wäre es gescheiter gewesen, die Arbeit im öffentlichen Dienst weiterzumachen. Oder war ihm das zu stressig? Immerhin muss man dort ja arbeiten.
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Grauer Wolf » 29. Jun 2015, 20:19

«Wenn ein Wolf ab und zu ein Nutztier holt und es frisst, dann habe ich damit kein Problem», versichert Sprunger, «aber hier haben wir es mit einem Mörder im Blutrausch zu tun.» Es habe Vorzeichen gegeben: Vor den Angriffen sei in einem Dorf zweimal ein Wolf gesichtet worden – für das menschenscheue Tier untypisch.
Blödsinn!
Richard M hat geschrieben:Fragt sich nur, wo der Herr, der seine Schafe so sehr liebt :roll: war, als sie vom Wolf angegriffen wurden.
Vermutlich im warmen Bett. Im übrigen ist das Heuchelei. Wenn die Schafe nicht an Altersschwäche sterben sollen, landen sie auf dem Teller.
Es war einfach nur der falsche Magen und das wurmt ihn.

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Ulrike
Beiträge: 509
Registriert: 21. Jun 2015, 19:49

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Ulrike » 29. Jun 2015, 20:24

Ich kann die Tierhalter gut verstehen und wer Tiere hält, kann sie nicht 24 Stunden am Tag bewachen.
Erstaunlich, wo kommt denn das Winterfutter her, fällt das vom Himmel? Dafür muss z.B. um diese Jahreszeit gesorgt werden.

Irgendwie bin ich erstaunt, wie wenig das Eigentum anderer wert zu sein scheint - schade das Wölfe keine Autos fressen.

Ulrike

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von Grauer Wolf » 29. Jun 2015, 20:32

Ulrike hat geschrieben:Ich kann die Tierhalter gut verstehen und wer Tiere hält, kann sie nicht 24 Stunden am Tag bewachen.
Wer seine Tiere in Wolfsland weiden lassen will, muß halt für Schutz sorgen, HSH oder wenn das zu aufwendig und teuer ist, einen ordentlichen Elektrozaun.
Ulrike hat geschrieben:Irgendwie bin ich erstaunt, wie wenig das Eigentum anderer wert zu sein scheint - schade das Wölfe keine Autos fressen.
Die liegen zu schwer im Magen... 8-)
«Ich will, dass er getötet wird und nicht bloss verschwindet.»
Der Satz spricht Bände und ist typisch für Wolfshasser. Es reicht nicht, wenn der Wolf abwandert, er will ihn tot sehen. Billigste Blutrache an einem Tier, das nur seiner Natur folgt und die Schwachstelle und Schlamperei des Menschen ausgenutzt hat, eben ungeschützte Schafe...

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3348
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Schweiz: Wer hat Angst vor´m bösen Wolf

Beitrag von SammysHP » 29. Jun 2015, 21:12

Ulrike hat geschrieben:schade das Wölfe keine Autos fressen.
Und was ist mit den Schutzmaßnahmen gegen Marder?

Antworten