Den Wolf zum Abschuß freigeben

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern
Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 635
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von Richard M » 15. Jul 2018, 11:45

Irgendwie scheint die Hetze von CDU und Co. gegen die Wölfe bei der Bevölkerung nichts zu bewirken. Laut Umfragen sind nach wie vor 75% der Bevölkerung pro Wolf eingestellt. Dem CDU-Politiker hier ist das gar nicht recht: https://www.lr-online.de/nachrichten/sa ... d-23918307
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von Erklärbär » 15. Jul 2018, 12:02

Das war die NABU-Umfrage. Da war vorher schon klar, was rauskommt.

Die sollten mal eine unabhängige Studie in Auftrag geben.

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von Erklärbär » 15. Jul 2018, 12:14

TheOnikra hat geschrieben:
14. Jul 2018, 21:46
Erklärbär hat geschrieben:
14. Jul 2018, 18:51
:lol: Ich mach doch keine Umfragen, da musst Du schon den NABU bitten!
Also hast du keine Zahlen -> keine Fakten => Nur heiße Luft.
Ich dachte du wolltest uns das hier erklären? Stattdessen hast du uns einen Bären aufgebunden ;-)
Also ausnahmsweise googel ich mal für Dich. Aber sonst kannst Du Dir's gerne selber machen.
Der Umfrage zufolge geht fast jeder zweite Befragte (47 Prozent) davon aus, dass die Rückkehr des Wolfes Risiken birgt. Etwa jeder Dritte (30 Prozent) hätte in einem Gebiet mit Wolfsvorkommen Angst, in den Wald zu gehen und eine Mehrheit von 64 Prozent spricht sich dafür aus, einzelne Wölfe, die Probleme verursachen, notfalls auch zu töten.

Bewohner einzelner Bundesländer mit Wolfsvorkommen sehen manche Fragen kritischer als der Bundesdurchschnitt. So stimmen in Sachsen (79 Prozent) die bundesweit meisten Befragten einer Tötung im Notfall zu. Und in Niedersachsen (61 Prozent) rechnen die Menschen am ehesten mit Risiken durch Wölfe.
Grundlage übrigens die NABU-Studie.
Lass das mal für den Schäferverband machen! :lol:

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von TheOnikra » 15. Jul 2018, 15:40

@Erklärbär
Hat alles nichts mit Befürwortung der Wölfe zu tun. Sachsen und Niedersachsen sind da Nahe des Durchschnitts.
In Sachsen haben die Menschen übrigens am wenigsten Angst in den Wald bei Wolfsvorkommen zu gehen. Das bestätigt den Eindruck von Lutra und widerlegt deinen.
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 311
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von maxa67 » 17. Jul 2018, 09:42

Etwa jeder Dritte (30 Prozent) hätte in einem Gebiet mit Wolfsvorkommen Angst, in den Wald zu gehen
Au weia, das tut richtig weh. Damit sollte man die Wolfsproblematik wohl eher bei den Kultusministerien ansiedeln :lol:

Ich hoffe, Kretschmer diese traurige Gestalt ist spätestens nächstes Jahr entsorgt. Wer 12 Jahre als Generalsekretär der Regierungspartei im Land und 8 Jahre mit einem Erbmandat im Bundestag ausgestattet, nichts für seine Heimatregion erreicht hat, sollte einfach die Fresse halten. Überlegt euch mal, die CDU hatte bei der 2. Landtagswahl 1994 58% erhalten, sowas hat die CDU im ehemals schwarzen Baden Württemberg nie erreichen können. Die sollen nur so weiter machen, dann haben die im Herbst demoskopisch erstmals ne 2 vor der Prozentzahl.

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von Erklärbär » 23. Jul 2018, 23:47

Der Widerstand gegen die Wölfe spitzt sich zu scheint mir...

https://www.deutschlandfunk.de/rueckkeh ... _id=423571

Auch in der Schweiz, obwohl die dort nur wenig Wölfe haben...

https://www.blick.ch/news/schweiz/bern/ ... 44157.html

Auch in Österreich. Wobei es sehr komisch anmutet, wenn die von auslädischen Wölfen sprechen. Das passt so typisch zur aktuellen Parteienlandschaft - widerlich!

http://www.heute.at/oesterreich/niedero ... n-45387132

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 311
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von maxa67 » 24. Jul 2018, 08:41

Achherrje, nur weil Schäfer Just über 4 Wolfsreviere hinweg seinen Wolfshass auch im Nieskyer Revier gegenüber unserem Oberlandespumuckel befeuert?
Ich hatte kürzlich dort einen Jäger getroffen, die sehen das reichlich entspannt, zumal in der Ecke keine nennswerten Vorfälle passiert sind. Sowas hier ist doch da zielführender und wird außerordentlich gern angenommen...
https://www.sz-online.de/nachrichten/ex ... 81168.html

Aber im Verein mit dem Ministerpräsidenten veranstalten die beiden dann eben so ne Art Wolfshassertourismus quer durch Sachsen. Würde mich nicht wundern, wenn Just und Konsorten auch bei Veranstaltungen im Vogtland oder so auftauchen.
Aber ein Ziel verfolgen die damit: reichhaltige Präsenz in den Medien zum Indoktrinieren des Plebs in Sachen böser Wolf. Beim Erklärbar fällts anscheinend auf fruchtbaren Boden.

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von Erklärbär » 24. Jul 2018, 13:25

einen Jäger getroffen, die sehen das reichlich entspannt,
Herrlich, mit welcher Evidenz hier Stimmung gemacht wird. :lol:

Oder hast Du Dich nur mit dem Relativpronomen vertan? :mrgreen:

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 311
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von maxa67 » 24. Jul 2018, 16:16

Vielleicht hätte ich noch anfügen sollen, daß er für eine Großteil seiner ihm bekannten Jagdgenossen mit gesprochen hat. Was dann auch den mehrzähligen Bezeichner rechtfertigen sollte - zumindest nach meiner Interpretation.
Naja und in Sachen "Stimmung machen" fällt dann deine Aufzählung der hingeworfenen journalistischen Ergüsse aus dem DACH Bereich. Besonders Pumuckel mit seiner Vorwahlkampftour und seine Anti Wolf Sekundanten aus dem Sorbenland sind in den letzten Monaten recht medial präsent.
Ich bleib bei meiner alten Weisheit: Eine gesunde und starke Wolfspopulation in der Region schützt vor der Ansiedlung anatolischer Hirten. :lol:

Lutra
Beiträge: 1921
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Den Wolf zum Abschuß freigeben

Beitrag von Lutra » 24. Jul 2018, 19:10

maxa67 hat geschrieben:
24. Jul 2018, 16:16

Ich bleib bei meiner alten Weisheit: Eine gesunde und starke Wolfspopulation in der Region schützt vor der Ansiedlung anatolischer Hirten. :lol:
Wobei den anatolischen Hirten nicht einfallen würde, die Schafe hinter einen Maschendrahtzaun zu stellen und sich ins Bett zu legen. Wäre vielleicht ganz gut, wenn mal paar herkämen zwecks Entwicklungshilfe... :lol:
Die kennen sich aus mit Wölfen.

Antworten