Neuer Wolfsmord in der Lausitz

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern
Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 602
Registriert: 3. Feb 2016, 15:37
Wohnort: Westlich des Rheins

Re: Neuer Wolfsmord in der Lausitz

Beitrag von Redux » 13. Feb 2018, 17:49

Schattenwolf hat geschrieben:
13. Feb 2018, 15:23
Ein Tipp vom Nabu.Wird bei der derzeitigen Wildschwein Hysterie nicht einfach umzusetzen sein.
Wenn man den Schützen denn überhaupt überführen möchte.
+++ Brandenburg/Sachsen: abermals Wolf mit tödlichen Schussverletzungen aufgefunden 😡 +++
Unsere Empfehlung: weiträumig die Freizeitjagd im betreffenden Gebiet aussetzen ... einer wird schon reden !
klingt irgendwie ziemlich naiv und ratlos
NO DOGS NO MASTERS !

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 311
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Neuer Wolfsmord in der Lausitz

Beitrag von maxa67 » 14. Feb 2018, 11:42

ist aber sicher ein probates Mittel. Vielleicht das einzigste, was man versuchen KANN. Oder glaubt wirklich einer, Jäger hätten so einen hohen Kodex, Jagd-Kollegen wegen Naturschutz anzuzinken? Kollektivstrafen werden schon bei Fußballvereinen mit mehr oder weniger fragwürdigen Erfolgen angewendet.
Aber das vorrückende Problem der ASP macht diesen Gedankenansatz derzeit zunichte. Teure Forensik und mehr Protokollaufwand für die Jägerschaft würden als einzige Möglichkeit für Strafverfolgung und Prävention bleiben. Das ist aber "wegen dem bissel unpopulären Wolf" garnicht politisch begründbar. Und damit bleiben der Wilderei weiterhin alle Türen geöffnet.


Widukind

Re: Neuer Wolfsmord in der Lausitz

Beitrag von Widukind » 15. Feb 2018, 10:12

Danke harris fürs Einstellen.

Allerdings macht es dies:
Laut Thomas Frey, Sprecher des Landesamt für Umwelt in Brandenburg stellte sich heraus, dass die Schussverletzungen durch Schrotmunition bereits älter waren.

auch nicht gerade versöhnlicher... :x

harris
Beiträge: 620
Registriert: 27. Dez 2011, 00:47

Re: Neuer Wolfsmord in der Lausitz

Beitrag von harris » 15. Feb 2018, 12:45

Das stimmt... leider!!!!

Lutra
Beiträge: 1921
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Neuer Wolfsmord in der Lausitz

Beitrag von Lutra » 15. Feb 2018, 19:17

feldmärker hat geschrieben:
15. Feb 2018, 10:12
Danke harris fürs Einstellen.

Allerdings macht es dies:
Laut Thomas Frey, Sprecher des Landesamt für Umwelt in Brandenburg stellte sich heraus, dass die Schussverletzungen durch Schrotmunition bereits älter waren.

auch nicht gerade versöhnlicher... :x
Und das war nicht der erste tote Wolf, der vorher beschossen wurde. Die Dunkelziffer dürfte dazu noch um einiges höher liegen. Es ist schon bedenklich, wie viele Leute bewaffnet in der Landschaft rumrennen, die es mit dem Recht nicht so genau nehmen.

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 311
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Neuer Wolfsmord in der Lausitz

Beitrag von maxa67 » 7. Mai 2018, 15:15

und noch ein Fall, schon paar Wochen her, der Wolf wurde im April auf polnischer Seite der Neiße gefunden :

2000 Euro Kopfgeld ...

http://www.sz-online.de/sachsen/nach-ge ... 31823.html

Antworten