Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern

holsteiner in nrw
Beiträge: 460
Registriert: 12. Jun 2011, 22:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Hybriden

Beitrag von holsteiner in nrw » 12. Okt 2017, 15:08

wie tragisch.....

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 143
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von Dr_Goatcabin » 12. Okt 2017, 18:55

Mann, mann .. was soll das denn wieder? Sollen Hybriden nicht denselben Schutzstatus wie der Wolf selbst haben? Wenn der genetische Pool groß genug ist, erübrigt sich der Impact durch Hybriden auch wieder von selbst ..

Scheint hier nicht so zu sein?
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

"Ich wollte schon immer was mit Menschen machen." - "Ja, aber ... Scharfschütze?"

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von TheOnikra » 16. Okt 2017, 13:14

Ach die Umfrageantwortmöglichkeiten sind ja wieder ein (Alp-)Traum
1. Ja, abschießen. Sie sind eine Gefahr für Tier und Mensch!
2. Auf keinen Fall! Das ist Mord! Lasst sie leben!
3. Schafft sie in ein sicheres Gehege oder in einen Zoo.
4. Mir doch egal. Ich bin Großstädter
Zu 1.
Die Entscheidung zur "letalen Entnahme" sei in enger Abstimmung mit der DBBW erfolgt. Die Experten hätten darauf hingewiesen, dass "die Jungtiere aus Artenschutzgründen aus der Natur entnommen werden müssen
Das ist ja wohl ein Unterschied.
3. ist im Prinzip eine Auswahlmöglichkeitvon 2., wobei hier andere Alternativen nicht zur Wahl gestellt werden.

Zu 4. Grund für egal ist Großstädter zu sein? Ja immer schön die Gesellschaft spalten.

Andere Alternativen zu Zoos werden erst gar nicht erwähnt.
Da ist Gegenwind nicht weiter verwunderlich.
http://wolfsmonitor.de/?p=10887#more-10887

Hierbei habe ich noch was zur Sterilisierung Wölfen gefunden
http://wolfsschutz-deutschland.de/2017/ ... l-zurueck/
Dazu auch ein Hintergrund aus Italien: https://www.facebook.com/parcogransasso ... nref=story

Das schreiben die Ökojäger dazu:

Die Feldforschung in Italien belegt beispielhaft eine Alternative zum Abschuss. Dort werden im Rahmen des europäischen LIFE-Projekts „Mirco“ Hybriden eingefangen, sterilisiert und besendert. Dann lässt man sie wieder frei. Damit soll die genetische Gefährdung der lokalen Wolfspopulation verringert werden. Fünf Hybriden wurden bereits im Mai sterilisiert und mit GPS-Sendern ausgestattet. So erhofft man sich auch neue Erkenntnisse über die Lebensweise dieser Mischlingsrudel. Hier die Videoaufnahme einer Fotofalle vom 12.05.17 im Gran Sasso (Abruzzen), die Hybriden mit Halsbandsendern zeigt.
Scheint wohl doch zu gehn. Weiß darüber jemand mehr?
Die Welt ist für alle da!

zaino
Beiträge: 1451
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von zaino » 16. Okt 2017, 13:29

Mal wieder typisch, anderswo können sie mit dem Betäubungsgewehr oder Fallen, bei uns hier wird ALLES getan, um NUR die letale Entnahme zu ermöglichen... muss ich das jetzt verstehen?

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 143
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von Dr_Goatcabin » 16. Okt 2017, 13:30

Danke für den Beitrag, TheOnikra.

Zum Thema der Erforschung und besenderung der Hybriden wäre diese Chance vermutlich gleichzeitig wieder DAS Argument für die hiesigen Wolfsgegner. "Jetzt lassen sie selbst Wolfshybriden frei herumlaufen! Heuchelei! Artenschutz nur Vorwand!" .. Oh halt, hier kann man getrost auch wieder "Argument" in Anführungszeichen setzen .. Frau Siegesmund scheint mir noch so eine grüne Politikerin, die bitte zur CDU/CSU gehen möchte.

Leben im Zoo - wie alt sollten Wildtiere wie Wölfe denn höchstens sein, um in einen Zoo (!) gesteckt zu werden? Dann doch lieber Abschuss? :dead: ("Give me Liberty, or give me Death ...")

@zaino
Weil's Geld kostet. :grumpy:
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

"Ich wollte schon immer was mit Menschen machen." - "Ja, aber ... Scharfschütze?"

zaino
Beiträge: 1451
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von zaino » 16. Okt 2017, 14:24

Grad nachgelesen - wenn da schon ewig bekannt ist, dass auch Hunde da draußen streunen, warum guckt man da zu? Fehlt ein passender Wolfsrüde, kommt das u. U. zu unerwünschtem Hybrid-Nachwuchs. Wie dämlich kann man sein? :(

Benutzeravatar
Der Letze Wolf
Beiträge: 15
Registriert: 14. Okt 2017, 19:49
Wohnort: Saarland

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von Der Letze Wolf » 16. Okt 2017, 14:31

Aber töten ist übertrieben da würde ich mich ja lieber um die kümmern wenn es gehen würde :(

Benutzeravatar
Dr_Goatcabin
Beiträge: 143
Registriert: 29. Jan 2016, 13:36

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von Dr_Goatcabin » 16. Okt 2017, 14:32

Und was hätte man tun sollen? Die Fähe nur auf Verdacht hin umschubsen und woanders aussetzen, damit sie eher einen richtigen Kerl findet? :( Weil Individuen ja auch gezielt so leicht zu fangen sind ..
"Though this be madness, yet there is method in 't ..."

"Ich wollte schon immer was mit Menschen machen." - "Ja, aber ... Scharfschütze?"

zaino
Beiträge: 1451
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Hybriden in Thüringen sollen getötet werden

Beitrag von zaino » 16. Okt 2017, 14:36

... naja, mit dem Monitoring fixer sein, erfassen, ob und wie viele verwilderte Hunde da streuen und sich um DIE kümmern, bitte - einfangen, sterilisieren, re-sozialisieren oder eben wildbahntauglich machen, aber das kost' wieder, also lieber nachher alles platt machen.
Wieviel Murks muss eigentlich passieren, bis der Mensch mit der Situation umgehen lernt, bitte?

Antworten