Landrat fordert Wolfsabschuß

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern
Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 748
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von TheOnikra » 3. Nov 2017, 21:00

Nun aufgeschoben ist noch nicht aufgehoben. Aber ihr habt recht. Jetzt müssen sie eine ausführliche Begründung liefern.
Die Welt ist für alle da!

gelöscht_1

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von gelöscht_1 » 3. Nov 2017, 21:03

..............Nix da, Gerechtigkeit!

Anzeige Privatmann gegen Umweltminister Schmidt + Gerichtlicher Eilantrag vom 3.11.17 von der Grünen Liga! Stattgegeben!

+++++++ Nächtliche Sicherheitsgänge......am Weidezaun! Seit Montag laufen dort Leute
Streife....
+++++++ change.org. .........dort kann kein Jäger momentan Schießen!

Summa summarum: nix mit Gerechtigkeit!
Menschen die zivilen Ungehorsam leisten!

...........haben ALLE..........ALLES begriffen?????????...........

.........................ENDE...................

Benutzeravatar
HowlingWolf
Beiträge: 148
Registriert: 14. Mai 2015, 18:15
Wohnort: Wolfsburg

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von HowlingWolf » 3. Nov 2017, 21:20

@rollofi schön das Du wieder da bist und gleich
wieder in altbewährter Form...

Ich sehe das nicht als zivilen Ungehorsam, sondern
eher „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht „ da hoffensichtlich hier eine Entscheidung getroffen wurde die nicht rechtens ist. Wenn ein Bundesland wider seines eigenen Managementplan
agiert und dabei gegen EU- Richtlinien und den Bundesnaturschutzgesetzten verstößt wird musst was getan werden. UND letztendlich ist es egal wer die Anzeige gestellt, das irrelevant, Hauptsache es sind Anzeigen gestellt wurde.
Jedenfalls ist erst einmal ein bisschen Luft.

Howlingwolf

gelöscht_1

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von gelöscht_1 » 3. Nov 2017, 21:22

No Comment.......!

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3374
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von SammysHP » 3. Nov 2017, 21:41

Wo kein Kläger, da kein Richter.

gelöscht_1

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von gelöscht_1 » 3. Nov 2017, 23:16

.......5 "Setzen" Sammy

Wie war nochmal deine Uni?

Geil!

*Kopfschüttelnd*

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 748
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von TheOnikra » 3. Nov 2017, 23:36

Naja die Methoden der Grünen Liga sollte man jetzt auch nicht gänzlich unkritisch betrachten. Gerade wenn man sich das Zeug von Wolf ja bitte durchliest. So manches ist nicht wohl überlegt um es mal so auszudrücken. Das Ethia beteiligt ist beruhigt mich ein wenig.

Hätte wesentlich durchdachter laufen können und dieses Konkurenzdenken könnte auch nach hinten los gehen.
Aber was nächtliche Sicherheitsgänge am Weidezaun das Problem sein soll? Würde das jeder machen gäbe es vermutlich gar keine Probleme.
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3374
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von SammysHP » 3. Nov 2017, 23:42

rollofi hat geschrieben:
3. Nov 2017, 23:16
.......5 "Setzen" Sammy

Wie war nochmal deine Uni?

Geil!

*Kopfschüttelnd*
War wohl missverständlich. Ich meinte damit, dass oftmals eine Klage notwendig ist, damit eine Entscheidung nochmal überdacht wird.

Benutzeravatar
HowlingWolf
Beiträge: 148
Registriert: 14. Mai 2015, 18:15
Wohnort: Wolfsburg

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von HowlingWolf » 4. Nov 2017, 07:58

Ist es letztendlich nicht egal, wer über die Kanzlei die Verfügung erwirkt hat?

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 602
Registriert: 3. Feb 2016, 15:37
Wohnort: Westlich des Rheins

Re: Landrat fordert Wolfsabschuß

Beitrag von Redux » 4. Nov 2017, 11:16

Doch das ist ja das schöne an unserem Rechtssystem 8-) 8-)
NO DOGS NO MASTERS !

Antworten