M-V: Wölfin wegen angeblicher Paarung mit Hund getötet

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern
Antworten
Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 778
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

M-V: Wölfin wegen angeblicher Paarung mit Hund getötet

Beitrag von Richard M »

Weil sich eine Wölfin angeblich mit einem Hund gepaart hat, hat das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt beim Landrat des Landkreises Rostock einen Antrag auf eine artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung zur Tötung der Wolfsfähe und die entsprechenden waffenrechtlichen Zulassungen gestellt. Die Ausnahmegenehmigung sei vom Landrat erteilt worden. Siehe https://wolfsschutz-deutschland.de/2020 ... r-woelfin/
Mal angenommen, die Wolfshasser lassen jetzt zur Paarungszeit der Wölfe scharenweise Hunde in Wolfsgebieten herumlaufen, dann haben sie jede Menge Gründe, Wölfe zu killen. Denen traue ich inzwischen alles zu. Und der Gesetzgeber ist so blöd und fällt auf diese Spielchen rein. Hoffentlich bringt die Strafanzeige gegen Landrat und Landwirtschaftsminister was sonst wird dieser Rechtsstaat immer lachhafter.
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3657
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: M-V: Wölfin wegen angeblicher Paarung mit Hund getötet

Beitrag von SammysHP »

Wann soll die Paarung stattgefunden haben? Wann wurde sie gemeldet? Wann die Abschussgenehmigung erteilt? Das müsste ja schon alles länger her sein. Wenigstens sollte es einfach sein, die DNA der Föten zu untersuchen. Außerdem sollte wohl der Rüde bekannt sein.

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 778
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: M-V: Wölfin wegen angeblicher Paarung mit Hund getötet

Beitrag von Richard M »

Sehr dubios, der ganze Vorfall. Bevor davon von Wolfsschutz-Deutschland berichtet wurde, habe ich nichts mitbekommen. Wurde wohl hinter verschlossenen Türen im Geheimen ohne Einbeziehung von Naturschutzverbänden ausgekartelt. Hier auf NDR gibt´s noch einen Bericht dazu: https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenb ... f4280.html
Die Wölfin soll im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht werden.
Da werden sie schon feststellen, ob die Wölfin Hybridwelpen in sich getragen hat.
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland

Lutra
Beiträge: 2626
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: M-V: Wölfin wegen angeblicher Paarung mit Hund getötet

Beitrag von Lutra »

Wollen wir doch mal etwas optimistisch sein und hoffen, dass die Anzeigen an den richtigen Staatsanwalt kommen. Dann dürfte es eventuell eng werden für die Betroffenen. Rechtlich ist die Sache ja wohl klar nicht in Ordnung.

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3657
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: M-V: Wölfin wegen angeblicher Paarung mit Hund getötet

Beitrag von SammysHP »

Bloß was würde passieren? Soweit ich weiß, gibt es keine persönliche Haftung von Politikern. Die können vielleicht ihr Amt verlieren oder nicht wiedergewählt werden, das sind aber keine Folgen aus einer gerichtlichen Entscheidung.

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 778
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: M-V: Wölfin wegen angeblicher Paarung mit Hund getötet

Beitrag von Richard M »

Na sowas aber auch... Die getötete Wölfin war nicht trächtig, siehe hier: https://wolfsschutz-deutschland.de/2020 ... traechtig/
Wie die an der Tötung der Wölfin Beteiligten sich nur so irren können :?:
Petition Der Wolf gehört zu Deutschland: https://www.change.org/p/bundesminister ... eutschland

Antworten