Der Wolf ist zurück. Was mache ich wenn...?

Auf ein interessantes Buch oder Internetseite über Wölfe gestolpert? Dann her damit!
Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Der Wolf ist zurück. Was mache ich wenn...?

Beitrag von Grauer Wolf » 10. Mai 2015, 15:03

So, hab das Buch jetzt auch bekommen und gleich gelesen. Nicht viel neues für mich, aber sehr gut aufbereitet und tatkräftige Hilfe bei der Argumentation.
Ich wünsche dem Buch jedenfalls möglichst große Verbreitung, weil's mit jeder Menge Ammenmärchen gründlich aufräumt. Imho Pflichtlektüre für jeden Politiker, der mit der Thematik auch nur am Rande zu tun hat, und es sollte auch Pflichtbestandteil des Biologieunterrichtes deutscher Schulen sein.

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Benutzeravatar
Upstalsboom
Beiträge: 144
Registriert: 3. Apr 2015, 23:46
Wohnort: Nordseeküste

Re: Der Wolf ist zurück. Was mache ich wenn...?

Beitrag von Upstalsboom » 10. Mai 2015, 17:38

... und in einer 3-4 jährigen Erzieherausbildung sollte dafür auch Platz sein, wenn die Eltern
sich schon nicht verpflichtet sehen, ihre Kinder entsprechend zu bilden.

FrauFuchs
Beiträge: 283
Registriert: 17. Nov 2014, 22:00

Re: Der Wolf ist zurück. Was mache ich wenn...?

Beitrag von FrauFuchs » 21. Mai 2015, 16:37

Hab's auch gelesen und finde es handelt sich mehr um eine Broschüre pro Wolf als um ein "Buch"
Stelle ich mir Menschen vor die zb keine Ahnung von der Materie haben oder noch nicht mal ihren eigenen Hund im griff haben.. Da wird's schon happig mit der Umsetzung so mancher tips.
Jemand der wenigstens a bissal Ahnung hat bemerkt, dass Themen wie "...was mache ich wenn ich als Reiter.." Nur ganz grob an der Oberfläche angerissen sind.
Ok... Das wie und mehr unterfütterung muss eben anderweitig abgelesen/ angeeignet werden.
Ich würde das Buch als groben Leitfaden bezeichnen der wahrscheinlich einem total Themenfremden erst mal etwas wunderlich vorkommen wird.
Insgesamt erscheint mir das Heftchen etwas eilig zusammen geschrieben.
Aber das ist nur meine Meinung. Kenne eben auch anderes von Bloch.

Benutzeravatar
Upstalsboom
Beiträge: 144
Registriert: 3. Apr 2015, 23:46
Wohnort: Nordseeküste

Re: Der Wolf ist zurück. Was mache ich wenn...?

Beitrag von Upstalsboom » 22. Mai 2015, 09:57

FrauFuchs hat geschrieben: Ich würde das Buch als groben Leitfaden bezeichnen der wahrscheinlich einem total Themenfremden erst mal etwas wunderlich vorkommen wird.
Insgesamt erscheint mir das Heftchen etwas eilig zusammen geschrieben.
Es wurde nach Bekunden der Verfasser als Reaktion auf die hitzigen Debatten um das Wolfsvorkommen, insbesondere in Niedersachsen und Schleswig Holstein, neben anderen Buchprojekten der Autoren schnell geschrieben. Es ist m.E. vorrangig als Leitfaden für Verunsicherte gedacht. Für diejenigen,
die sich schon länger mit Wölfen befassen, beschreibt es in der Tat nur altbekanntes.

Benutzeravatar
charlie
Beiträge: 225
Registriert: 3. Mär 2013, 10:58
Wohnort: Wo der Wolf zu Hause ist

Re: Der Wolf ist zurück. Was mache ich wenn...?

Beitrag von charlie » 6. Sep 2015, 08:00

Dieses Buch müsste Pflichtliteratur für alle Jäger und Nutztierhalter sein.
Eine Passage hat mir besonders gefallen, sinngemäß, wer meint alles über den Wolf zu wissen, der hat sich selbst disqualifiziert. Und wer kann schon wie G. Bloch über 10.000 Std Wolfsbeobachtung und direkte Wolfsbegegnungen in freier Wildbahn nachweisen ;-) ... ein Teil der allwissenden Jägerschaft kann das mit Sicherheit nicht, spielen sich aber als Experten auf.
Gruß
Charlie

"Was immer den Tieren geschieht, geschieht bald auch den Menschen."
"Ich fürchte, die Tiere betrachten den Menschen als ein Wesen ihres gleichen, das in höchst gefährlicher Weise den gesunden Tierverstand verloren hat."

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Der Wolf ist zurück. Was mache ich wenn...?

Beitrag von Grauer Wolf » 6. Sep 2015, 22:15

charlie hat geschrieben:Dieses Buch müsste Pflichtliteratur für alle Jäger und Nutztierhalter sein.
Sic!
charlie hat geschrieben:Eine Passage hat mir besonders gefallen, sinngemäß, wer meint alles über den Wolf zu wissen, der hat sich selbst disqualifiziert. Und wer kann schon wie G. Bloch über 10.000 Std Wolfsbeobachtung und direkte Wolfsbegegnungen in freier Wildbahn nachweisen ;-)
Die Grauen kann man ein ganzes Leben lang beobachten, die überraschen einen garantiert immer wieder auf's neue... :pleased:

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Antworten