Spaziergang mit einem Wolf

Über nicht freilebende Wölfe in Wildparks, Zoos usw.
Benutzeravatar
Lone Wolf
Beiträge: 406
Registriert: 15. Dez 2012, 13:02

Re: Spaziergang mit einem Wolf

Beitrag von Lone Wolf » 4. Sep 2014, 08:52

Ich würde es nicht so pauschalisieren. Um Jugendliche oder ältere Kinder, aber auch Erwachsene an diese Tiere heranzuführen, kann diese Vorgehensweise durchaus nützlich sein. Tiere die dafür in Frage kommen, können auf Grund verschiedenster Ursachen nicht mehr ausgewildert werden, bzw kommen für ein freies Leben leider nicht mehr in Frage.
Da Wölfe auch verschiedene Charaktere habern, kann ich mir vorstellen, dass es prädestinierte Tiere geben könnte, die für solche "Events" geeignet sind. Wobei ich zugeben muss, dafür noch kein überzeugendes Projekt mit eigenen Augen gesehen zu haben. In Kanada habe ich an einer solchen Aktion einmal teilgenommen, mehr als 4 Mitgehende waren nicht zugelassen plus 2 Mitarbeiter und ein Hund an der Leine. Der Wolf durfte sich in wilder Natur frei bewegen, war aber oft sichtlich verängstigt und unsicher.
Es zeigte aber für mich auch in voller Konsequenz, dass diese schönen Tiere in Freiheit gehören und hat mich geprägt in meinen Gedanken, dass in jede kultivierte, besiedelte Landschaft auch miteinander verbundene Teile mit wilder, geschützter, wirtschaftlich nicht genutzter Natur gehören, in dem ursprüngliche Kreisläufe weitgehend erhalten bleiben oder wieder hergestellt werden. Intakte Lebensräume fuer unsere Mitgeschöpfe, wo nicht wieder Mitmenschen mit Rechner sitzen, wieviel Geld ihnen entgeht...
LW
In der ganzen Natur ist kein Lehrplatz, lauter Meisterstücke
Johann Peter Hebel

Benutzeravatar
Heden
Beiträge: 32
Registriert: 5. Aug 2014, 18:16

Re: Spaziergang mit einem Wolf

Beitrag von Heden » 4. Sep 2014, 09:18

mag sein, jeder hat zum genannten Thema eben seine eigene Meinung. Shaun Ellis beschreibt auch von einer Begegnung eines Behinderten in einem Wolfs Gehege.
Solche Begegnungen können durchaus auch pos. therapeutische Effekte von beider Seiten bewirken.

Gruß
Heden

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Spaziergang mit einem Wolf

Beitrag von Grauer Wolf » 4. Sep 2014, 10:00

Lone Wolf hat geschrieben:Es zeigte aber für mich auch in voller Konsequenz, dass diese schönen Tiere in Freiheit gehören und hat mich geprägt in meinen Gedanken, dass in jede kultivierte, besiedelte Landschaft auch miteinander verbundene Teile mit wilder, geschützter, wirtschaftlich nicht genutzter Natur gehören, in dem ursprüngliche Kreisläufe weitgehend erhalten bleiben oder wieder hergestellt werden. Intakte Lebensräume fuer unsere Mitgeschöpfe, wo nicht wieder Mitmenschen mit Rechner sitzen, wieviel Geld ihnen entgeht...
Das kann ich nur dick und fett unterstreichen!

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Benutzeravatar
Caronna
Beiträge: 438
Registriert: 14. Jan 2013, 11:53
Wohnort: Simmerath / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang mit einem Wolf

Beitrag von Caronna » 4. Sep 2014, 14:17

Im Prinzip habta ja recht, aber nehmen wir mal an das Tier stammt z.B. aus einer Handaufzucht?
Grüße aus der Eifel
Caronna

"Wo der Wolf läuft - wächst der Wald"

"Ich warte sehnsüchtig darauf das erste Wolfsgeheul in der Eifel zu hören"

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Spaziergang mit einem Wolf

Beitrag von Grauer Wolf » 4. Sep 2014, 15:17

Caronna hat geschrieben:Im Prinzip habta ja recht, aber nehmen wir mal an das Tier stammt z.B. aus einer Handaufzucht?
Ich weiß was Du meinst. Solche Notfälle kommen ja vor. Dann gehört es mit ein paar netten Artgenossen, optimalerweise mit einem Gefährten oder einer Gefährtin in ein weitläufiges mehrere Hektar großes Gehege, das auch Privatsphäre erlaubt, wobei wieder die Problematik von Welpen entsteht, deren Schicksal ja oft auch ungewiß ist.
Es ist ja auch noch in Ordnung, wenn Besuchern Aussichtsmöglichkeiten geboten werden. Nur diese Kommerzialisierung über "Wolfsspaziergänge" schmeckt mir einfach nicht. Bei mir bleibt da ein ganz übler Beigeschmack nach "gekauftem Pseudoabenteuer".
Ich kann das drehen und wenden, wie ich will, Wolf und Zaun, das gehört nicht zusammen, da wird mir das Herz schwer als läge ein Stein drauf... :cry:

LG
Grauer Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Benutzeravatar
friloo
Beiträge: 100
Registriert: 22. Aug 2014, 19:13

Re: Spaziergang mit einem Wolf

Beitrag von friloo » 13. Sep 2014, 15:03

Hi,
Beigeschmack nach "gekauftem Pseudoabenteuer"
Genau das habe mit dem " Kick" gemeint. Sowas ist pseudoreal und hat nichts aber auch gar nix mit der Natur zu tun. Wer Wölfe sehen will, muß sich auf Wölfe einlassen, möglicherweise monatelang allein und still durch ein Wolfsrevier streifen. Dann sieht er vielleicht Wölfe und kann noch vielleichter auch mit ihnen wandern. Weil sie schon lange wissen das er da ist und ihn evtl. akzeptiert haben. Alles nur vielleicht.
Je älter ich werde, um so mehr nervt mich Dummheit.

mfg Hans

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Spaziergang mit einem Wolf

Beitrag von Grauer Wolf » 13. Sep 2014, 15:10

friloo hat geschrieben:Genau das habe mit dem " Kick" gemeint. Sowas ist pseudoreal und hat nichts aber auch gar nix mit der Natur zu tun. Wer Wölfe sehen will, muß sich auf Wölfe einlassen, möglicherweise monatelang allein und still durch ein Wolfsrevier streifen. Dann sieht er vielleicht Wölfe und kann noch vielleichter auch mit ihnen wandern. Weil sie schon lange wissen das er da ist und ihn evtl. akzeptiert haben. Alles nur vielleicht.
So ist es! :pleased:

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Antworten