Bielefeld und seine Wölfe...

Über nicht freilebende Wölfe in Wildparks, Zoos usw.
Antworten
holsteiner in nrw
Beiträge: 461
Registriert: 12. Jun 2011, 22:18
Wohnort: Bielefeld

Bielefeld und seine Wölfe...

Beitrag von holsteiner in nrw » 17. Mai 2013, 00:39

Noch eine traurige Geschichte, wie sich ein Wolfsbestand in einem Tierpark immer weiter verkleinert:

http://www.nw-news.de/owl/bielefeld/mit ... einer.html

Benutzeravatar
Caronna
Beiträge: 440
Registriert: 14. Jan 2013, 11:53
Wohnort: Simmerath / Eifel
Kontaktdaten:

Re: Bielefeld und seine Wölfe...

Beitrag von Caronna » 17. Mai 2013, 09:55

Wen wunderts wenn Wölfe in widernatürlichen STrukturen "gehalten" warden?
(...)Waren es Ende 2008 zunächst fünf junge Wölfinnen, die im erweiterten Gehege zu den Alttieren Ringo und Maike kamen, sind es jetzt nur noch drei (...)
so was macht schon beim Haushund Schwierigkeiten!, gerade Hündinnen...
Grüße aus der Eifel
Caronna

"Wo der Wolf läuft - wächst der Wald"

"Ich warte sehnsüchtig darauf das erste Wolfsgeheul in der Eifel zu hören"

Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4646
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Bielefeld und seine Wölfe...

Beitrag von Grauer Wolf » 17. Mai 2013, 11:25

Caronna hat geschrieben:Wen wunderts wenn Wölfe in widernatürlichen STrukturen "gehalten" warden?
Amen! Mit den Sozialstrukturen und dem Verhalten eines wild lebenden Familienverbandes hat Zoohaltung nichts gemein. :x

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Benutzeravatar
HOWL
Beiträge: 126
Registriert: 22. Dez 2011, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bielefeld und seine Wölfe...

Beitrag von HOWL » 22. Nov 2014, 14:12

Caronna hat geschrieben:Wen wunderts wenn Wölfe in widernatürlichen STrukturen "gehalten" warden?
(...)Waren es Ende 2008 zunächst fünf junge Wölfinnen, die im erweiterten Gehege zu den Alttieren Ringo und Maike kamen, sind es jetzt nur noch drei (...)
so was macht schon beim Haushund Schwierigkeiten!, gerade Hündinnen...
Inzwischen sind es nur noch zwei, Smilla und Ronja. Und das Traurige ist, dass Smilla Ronja exzessiv bedrängt und fertig macht. Die Fähe sieht nicht gut aus (Stand August 2014).
Im Grunde müsste man erst einmal nur beide Fähen voneinander abschotten. Das erweiterte Gehege (das durchaus sehr schön ist) ist durch ein Rohr + Gitter verschließbar, sodass man aus dem einen zwei Gehege machen könnte, um weitere Beißereien zu verhindern.
Aber das scheint nicht gewollt.

Bild
Bild

Antworten