Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Die Beziehung zwischen Mensch und Wolf, Zusammenleben, Herdenschutz, Konflikte und Lösungen.
Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von Erklärbär » 21. Sep 2018, 23:00

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... r1022.html

Tja, ne gute Massnahme oder Panikreaktion? Was meint Ihr?

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von Erklärbär » 22. Sep 2018, 12:51

Wenn der Kindergarten in einem Wolfsgebiet liegt, ist das sicher eine gute Massnahme. Macht man's nicht und es passiert was, wird die Schuld wieder den Erziehern in die Schuhe geschoben.

Gerade Kinder sind eher gefährdet als Erwachsene. Das wurde in Indien gezeigt.

https://www.researchgate.net/publicatio ... bagh_India

zaino
Beiträge: 1451
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von zaino » 22. Sep 2018, 13:04

Jetzt hör doch mal endlich auf mit dem Beispiel Indien, bittesehr!!!! Das hat hier keinen, gar gar gar keinen Zusammenhang.
Es wurde Dir schon drölfundneunzig mal erklärt, warum dem so ist.

Unter Deinem Link hab ich übrigens nur das hier gefunden: https://www.ndr.de/fernsehen/service/l ... he100.html
Wie passend. :shock: :o :lol:
Zuletzt geändert von zaino am 22. Sep 2018, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Lutra
Beiträge: 1921
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von Lutra » 22. Sep 2018, 13:05

Erklärbär hat geschrieben:
21. Sep 2018, 23:00
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... r1022.html

Tja, ne gute Massnahme oder Panikreaktion? Was meint Ihr?
Bettina Wulff mit über zwei Promille gegen einen Baum gebrettert ist nicht die beste Maßnahme...

Erklärbär
Beiträge: 637
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von Erklärbär » 22. Sep 2018, 23:54

Aha, wirklich sehr pointierte Antworten hier. Leider sachlich und fachlich völlig niveaulos. Wen interessiert hier eine Suffnudel wie Bettina Wulff? Soviel wie Käsmann...

https://www.nordkurier.de/aus-aller-wel ... 28709.html

Unter meinem Link hingegen lese ich z.B. sowas, und um das geht es hier:
 On the other hand, several studies have shown that risks to human safety used to exist in Europe and still exist in some developing countries (Rajpurohit 1999, Comincini et al. 2002, Linnell et al. 2003, Löe and Røskaft 2004, Moriceau 2007. Some recent cases, even if rare, also implied wolves coming close to people and even mauling or killing people in North America ( McNay 2002, Grooms 2007, Butler et al. 2011, Mech 2017. ...
Also, die Kindergärten in Gebieten mit nachgewiesenen Wolfsbeständen tun gut daran, Maßnahmen zum eigenen Schutz zu ergreifen. Alles andere wäre fahrlässig.

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 727
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von TheOnikra » 23. Sep 2018, 00:42

Alles Fälle die durch Felverhalten der Menschen ausgelöst wurde. Und immer noch gibt es Anzeichen falls ein Wolf auf Mensch umschwenkt. Da bleibt mehr als genug Zeit für Gegenmaßnahmen. Alles schon längst geregelt. Zusätzliche Maßnahmen für den Schutz der Menschen sind überflüssig. Es bleibt beim alt bewährten. Allein die psyochologische Wirkung ist (vielleicht) gut. Medikamente würden es aber auch tun.

Könntest ja auch mal welche nehmen. So ohne Angstschweiß schläft es sich besser. ;-)

Ich find es auch lustig das du dich beschwerst, obwohl du genau danach gefragt hattest. Ist ja nicht so als wärest du wirklich daran interessiert.
Du provozierst hier nur um anschließend darüber herziehen zu können. Das kennt man inzwischen, vorallem von der AFD. Seltsam das du deren Methoden anwendest, obwohl du ja anscheinend was gegen die hast.
Die Welt ist für alle da!

Benutzeravatar
SammysHP
Administrator
Beiträge: 3357
Registriert: 4. Okt 2010, 18:47
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von SammysHP » 23. Sep 2018, 08:37

Erklärbär hat geschrieben:
22. Sep 2018, 23:54
Aha, wirklich sehr pointierte Antworten hier. Leider sachlich und fachlich völlig niveaulos. Wen interessiert hier eine Suffnudel wie Bettina Wulff? Soviel wie Käsmann...
Ist aber nunmal das, was du verlinkt hast:
Bettina Wulff fährt alkoholisiert gegen Baum

Bettina Wulff, die Frau von Alt-Bundespräsident Wulff, soll bei einer Alkoholfahrt mit mehr als zwei Promille einen Unfall verursacht haben. Die Staatsanwaltschaft bestätigte Ermittlungen.

zaino
Beiträge: 1451
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von zaino » 23. Sep 2018, 12:39

By the way, ich kenne einen Fall, in dem ein hysterischer Helikopterelternmob eine mir bekannte Leiterin aus einem Walldorfkindergarten entsorgt sprich rausgemobbt hat... Einwände auf der Basis von "Wir wissen, wie das Prinzip funktioniert, wir haben mal ein Buch drüber gelesen". Sprich, wenn manche Eltern meinen, das IST ein Wolf, dann IST da ein Wolf, selbst wenns ein Hase war... und jetzt stellt Euch vor, das wäre tatsächlich ein Wolf oder irgendein Hundetier in Sichtweite vorbeigewandert!!! Oder wahlweise, wenn das Kind ständig alle anderen beim Spielen, Singen, Essen etc. stört, aggro ist und sich aufführt, und die Erzieher geben ihm mal "time out", um das irgendwie, irgendwie unter Kontrolle zu bringen, ist das natürlich unverantwortbare Gewalttätigkeit....

Einzäunen ist übrigens nie schlecht - ich bin mit 3 mal im Wald auf Wanderschaft gegangen, aus völlig undurchsichtigen Grünen. Ich war weder ein trotziges noch sonstwie "gestörtes" Blag, damals. Mein Dad war direkt neben mir und guckte nur 2 Min lang auf Bäume, nicht auf mich. Ergebnis: Eine panische 2stündige Suche, zunächst in der falschen Richtung zum Dorf (ich war entgegengesetzt langewatschelt), bis mich ein junger Bauer am Waldrand antraf, natürlich heulend!!!! und nach Hause frachtete. LOL. In meinem Fall wäre auch Anleinen eine gute Idee gewesen. Zugegeben.

Was ist im Übrigen so entsetzlich dran, wenn Tiere, die es nun mal gibt, auch mal in Sichtweite geraten?

Lutra
Beiträge: 1921
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von Lutra » 23. Sep 2018, 13:03

Erklärbär hat geschrieben:
22. Sep 2018, 23:54
Wen interessiert hier eine Suffnudel wie Bettina Wulff?
Na dann klick mal selbst Deinen ersten Link an! :lol:

Zum Kindergarten:
Hier in der Lausitz befinden sich sämtliche Kindergärten im Wolfsgebiet, mitten unter Wolfsrudeln. Ich hab noch nichts gehört, dass hier Trillerpfeifen deswegen verteilt wurden. Vollkommen überzogene Panikmache dort im Norden. Andererseits haben sie mitten im Problemwolfsgebiet die Schafe hinter Zäunchen, die förmlich eine Einladung sind für den Wolf.

Benutzeravatar
maxa67
Beiträge: 311
Registriert: 16. Jan 2018, 12:57
Wohnort: Oberlausitz/Sachsen

Re: Angst vor Wölfen - Kindergarten geht auf Nummer sicher!

Beitrag von maxa67 » 24. Sep 2018, 08:29

Dazu muß man auch wissen, daß Pädagogen und die Elternschaft in alten und neuen Bundesländern schon ein bissel anders ticken. Hysterische Übermuttis gabs quasi bis Ende der 90er kaum bei uns. Alle bodenständige Eltern verdrehen bei Elternabenden immer die Augen, wenn die mit Ideen, die andere lägst als Selbstverständlichkeiten praktizieren oder anderweitig bereits als absurd bagehakt haben, um die Ecke kommen, und solche Zusammenkünfte extrem und sinnfrei in die Länge treiben.
Trotz allem, sollte man endlich mal damit anfangen, die Vorschul- und Grundschul-Kinder wirklich und auch bundesweit über Begegnungen mit Wildtieren besser vorzubereiten. Viele Eltern könnens selber nicht leisten, weil sie selber solche Lebensschulung nie erfahren haben. Wer da nicht von vornherein ein Eigeninteresse mitbringt, sitzt dann den hyperventilierenden Presseberichten auf und wird besonders im Fall Wolf manipuliert. Daß sowas ganz einfach geht, bekommen wir ja gerade in vielen Teilen des gesellschaftlichen Lebens eindrucksvoll bewiesen.

Antworten