Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Die Beziehung zwischen Mensch und Wolf, Zusammenleben, Herdenschutz, Konflikte und Lösungen.
Antworten
Erklärbär
Beiträge: 1541
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Erklärbär » 6. Nov 2019, 22:38

Vermutlich war es ein Hund.

Wäre es ein Wolf, würde die naturentfremdete städtische Bildungsbürgerschicht vielleicht mal endlich aufwachen. Wölfe sind keine Kuscheltiere und sie kommen früher oder später auch in die urbanen Randgebiete.

https://www.fr.de/panorama/wolf-berlin- ... 97704.html
Will you walk out of the air, my lord?

Schattenwolf

Re: Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Schattenwolf » 6. Nov 2019, 23:17

Erklärbärches Welt.
Angriff durch Wolf „sehr unwahrscheinlich“
https://www.tagesspiegel.de/berlin/scha ... 94976.html

Erklärbär
Beiträge: 1541
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Erklärbär » 6. Nov 2019, 23:22

Du kannst schon lesen, oder? Ich schrieb, vermutlich war es ein Hund.

Aber warum kein Wolf? Meinst Du, der würde sich drum scheren? Meinst Du, ein Wolf traut sich nicht in Stadtgebiete oder in die Nähe von Kitas, wenn er Hunger hat?
Will you walk out of the air, my lord?

Schattenwolf

Re: Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Schattenwolf » 6. Nov 2019, 23:38

Erklärbär hat geschrieben:
6. Nov 2019, 22:38
Wäre es ein Wolf, würde die naturentfremdete städtische Bildungsbürgerschicht vielleicht mal endlich aufwachen. Wölfe sind keine Kuscheltiere und sie kommen früher oder später auch in die urbanen Randgebiete.
Ach Bärchen ich denke du bist so schlau? Du bist aber heute ganz schön emotional. :lol: Hat sich eher darauf bezogen.
Auch die Sprecherin des Vierfeldhofes, Kerstin Stooff, hält die Sorge für unberechtigt, dass ein Wolf das Tier getötet habe. Anwohner der Hofes hätten in der Gegend nie Wölfe gesehen – und Menschen müssten sich ohnehin keine Sorgen machen, Wölfe "äußerst scheu" seien.
Unseren Dank an den Tagesspiegel für diesen Artikel, der im Gegensatz zu dem der B.Z. sachlich und nicht reißerisch und Angst schürend ist!
https://www.facebook.com/WOELFE.Fakten/

Wolfs-Theoretiker
Beiträge: 269
Registriert: 27. Feb 2019, 23:42
Wohnort: 42551 Velbert (Stadtrand)

Re: Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Wolfs-Theoretiker » 9. Nov 2019, 23:32

Hallo Erklärbär,
wie aus der Wolfsforschung bekannt, ein Wolf wählt sich ein Habitat.
Wenn sich im Habitat ein Anwesen, ein Dorf oder eine Kleinstadt befindet,
dann macht er keinen Bogen darum.
Okay, wenn tagsüber viel los ist und der Wolf dadurch verunsichert ist,
dann wird er die Ortschaft meiden, aber wenn es Nacht ist,
dann erkundet oder durchläuft der Wolf auch die im Habitat befindlichen Ortschaften.
Wer dies nicht nachvollziehen kann, der hat relativ wenig Ahnung über Wölfe.
In dem Sinn, machs gut und bis bald mal wieder.

Grüsse, WT
"Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen." Jean-Jacques Rousseau

Erklärbär
Beiträge: 1541
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Erklärbär » 9. Nov 2019, 23:52

Hallo WT,

Schön, dass Du Dich meldest mit Deinen Überlegungen.

Ich habe bemerkt, dass sich hier fast alle Foristen in ihrer Wahrheitsblase verfangen haben und kaum einer Dinge hinterfragt. Abweichendes Hinterfragendes wird plattgeredet. So steht es um die Diskussionskultur. Das nur am Rande.

Kein Sachverständiger hätte hier behauptet, dass es ja gar nicht sein kann, dass ein Wolf bis ins Stadtgebiet kommt.

Wir haben noch den Glücksfall, dass es aufgrund der Nahrungsfülle noch keine allzu hungrigen Wölfe bei uns gibt. Hoffen wir, dass das so bleibt.

Gruß Erklärbär
Will you walk out of the air, my lord?

Wolfs-Theoretiker
Beiträge: 269
Registriert: 27. Feb 2019, 23:42
Wohnort: 42551 Velbert (Stadtrand)

Re: Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Wolfs-Theoretiker » 10. Nov 2019, 18:43

Hallo Erklärbär,
danke für Dein Feedback.

Grüsse, WT
"Die Natur betrügt uns nie. Wir sind es immer, die wir uns selbst betrügen." Jean-Jacques Rousseau

Erklärbär
Beiträge: 1541
Registriert: 2. Feb 2018, 02:50

Re: Schaf bei Kita gerissen - grosse Aufregung

Beitrag von Erklärbär » 11. Nov 2019, 08:00

Also, bisher liegen anscheinen keine Ergebnisse vor. Also alles offen.


https://mobil.berliner-kurier.de/berlin ... --33422276

Das hier aus dem Artikel hört sich fast so an, als ob eine Abschussgenehmigung für aufällige Wolfe nur eine Formalität sei:
In Brandenburg ist es inzwischen möglich, auch Wölfe zu töten - aber nur in absoluten Ausnahmefällen. Wenn es sich um sogenannte Problemwölfe handelt, die ihre natürliche Scheu vor Menschen verloren haben und sich immer wieder menschlichen Siedlungen oder den Weiden von Nutztieren nähern oder dort Schafe oder Kälber reißen.

Dann können die Landwirte eine Sondergenehmigung zur "Entnahme" des Wolfes stellen. Das muss dann von fachkundigen Jägern übernommen werden
Will you walk out of the air, my lord?

Antworten