Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Über freilebende Wölfe in Europa.
Antworten
Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 676
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Beitrag von TheOnikra » 7. Feb 2018, 19:14

Die Welt ist für alle da!

zaino
Beiträge: 1448
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Beitrag von zaino » 7. Feb 2018, 21:17

Ziemlich erschreckend, die Betonköpfe, die da am Werk sind....

Benutzeravatar
friloo
Beiträge: 100
Registriert: 22. Aug 2014, 19:13

Re: Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Beitrag von friloo » 9. Feb 2018, 19:52

Komischerweise gibt es in diesem Land noch Wölfe, bei uns wurden sie um 1900 ausgerottet, es gibt da auch noch Bären. Bei uns schon lange nicht mehr.
Als öfterer Ungarn-Urlauber weiss ich das es dort noch viele Tier und Pflanzenarten gibt, die bei uns schon lange verschwunden sind. Ungarn ist sowas von umweltfreundlich, nach internationaler Presse schrecken die vor nichts zurück.
Seit 10 Jahren pflege ich meinen Garten ausschliesslich biologisch und teilweise verhindere ich nur die Verbuschung. Trotzdem fehlen mir ein paar Arten z.B. gibt es keine Heuschrecken.
Es laufen massenweise Katzen rum, die sich auch an den Vogelnestern gütlich tun. Aber na klar ne Katze braucht "Freigang" , ich habe selbst 2 Katzen die aber keinen "Freigang" imho Erlaubnis zum Wildern, kriegen. Die dürfen schon raus, im Sommer mit uns.
Auf andere zeigen ist leicht, selber was machen ist die Wahl die quält.
Je älter ich werde, um so mehr nervt mich Dummheit.

mfg Hans

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 602
Registriert: 3. Feb 2016, 15:37
Wohnort: Westlich des Rheins

Re: Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Beitrag von Redux » 9. Feb 2018, 20:32

Na ja Ungarn hat eben die Industrialisierung verpennt wie der Großteil des Südens überhaupt. Deswegen konnten sich dort viele Spezies erhalten die im Rest Europas verschwunden sind.
NO DOGS NO MASTERS !

zaino
Beiträge: 1448
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Beitrag von zaino » 9. Feb 2018, 20:48

Friloo, ja, es gibt zu viele verwilderte Katzen. Meine haben portionierten Freigang und erwischen nachweislich eh nix. Trotzdem denke ich, dass Pestizide etc. mehr anrichten als ein paar Katzentiere.

Warum in diesen Ländern mehr Tiere überleben? Einfach mehr Quadratmeter Land pro Mensch.... sie können rein quantitativ schon nicht alles kaputt machen. Im dicht besiedelten Deutschland stehen die Chancen für die potentiellen Ausrottungs-Spezialisten schlicht besser. Das liegt nicht an der bösen Presse oder daran, dass dort weniger heiss gegessen als gekocht würde. Bei uns hängen weder erhängte Hunde noch Wölfe von Ortsschildern, wollte ich nur mal angemerkt haben.

Benutzeravatar
friloo
Beiträge: 100
Registriert: 22. Aug 2014, 19:13

Re: Die Situation des Iberischen Wolfes in Spanien

Beitrag von friloo » 6. Mär 2018, 21:19

@zaino, Sorry ist vielleicht etwas am Thema vorbei gewesen.
Mich nervt das halt, ich kenne meine Gegend seit ich laufen konnte und 1km weg von meinem Haus hat sich die Landschaft auch nicht verändert (seit Ende der 1950er ist das Langenauer Ried Wasserschutzgebiet) und trotzdem gibts da nix mehr.
Sorry für offtopic.
Wenden wir uns wieder dem iberischen Wolf zu, den es immer noch gibt. Da erhebt sich die Frage warum? Spanien ist jetzt auch nicht so viel dünner besiedelt als D.
Je älter ich werde, um so mehr nervt mich Dummheit.

mfg Hans

Antworten