Hybridisierung

Über freilebende Wölfe in Deutschland.
Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 602
Registriert: 3. Feb 2016, 15:37
Wohnort: Westlich des Rheins

Re: Hybridisierung

Beitrag von Redux » 14. Nov 2017, 20:47

Hahaha
NO DOGS NO MASTERS !

Benjamin2015
Beiträge: 138
Registriert: 22. Feb 2015, 20:01

Re: Hybridisierung

Beitrag von Benjamin2015 » 14. Nov 2017, 20:52

Redux hat geschrieben:
14. Nov 2017, 20:47
Hahaha
Warum werden Menschen mit diesen Aussagen bezüglich Abgleich der DNA von den Gehegewölfen in Deutschland und benachbartem Ausland mit der DNA von den wild lebenden Wölfen in Deutschland nicht ernst genommen?

Man kann die DNA auch problemlos aus Kot- und Fellproben von den Wölfen gewinnen. Eine Blutabnahme bei den Gehegewölfen wäre nicht notwendig.
LG
Benjamin

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 748
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Hybridisierung

Beitrag von TheOnikra » 14. Nov 2017, 21:50

@Benjamin
Ich glaube du hast nicht im Ansatz verstanden wie Wissenschaft funktioniert. Ebenso kannst du nicht zw. Fakten, Interprätationen und logischen Schullfolgerungen unterscheiden.
Wissenschaft besteht Ausschließlich aus Theorien. Faken sind nur Fakten wenn sie wiss. genau Def. sind. Eine Theorie ist so lange gültig, bis das Gegenteil bewiesen ist. Von daher ist deine Frage in keiner Weise wissenschaftlich. Es gilt Wölfe von Polen nach Deutschland. Aufgrund ihrer Fähigkeit des Laufens sind sie dort hingekommen, so wie es nachweislich alle Tierarten dieses Planeten die Eigenschaften haben sich auszubreiten. (Hat sowas mit Def von Leben zu tun) Deine Vermutungen wie es hätte anders verlaufen können sind haltlos. Deine "Beweise" sind an abhängige Faktoren geknüpft, wodurch sämtliche Schlussfolgerungen haltlos sind.
Letztendlich woher willst du wissen ob nicht Deutschland zu den Wölfen verschoben ist?
Wenn du das beantworten kannst, dann kannst du mit dem Begriff Wissenschaft vielleicht mehr anfangen.
Die Welt ist für alle da!

Antworten