Kofferraumwölfe?

Über freilebende Wölfe in Deutschland.
gelöscht_1

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von gelöscht_1 » 14. Nov 2016, 21:30

northlynx hat geschrieben:
rollofi hat geschrieben:
MACH DIE FL0CKE!
Sammy.......Bitte sperren! D a s ist keine Meinungsfreiheit!
Ich trete auch nicht in die CDU ein und fordere, den Kurs in Richtung Karl Marx zu ändern.........!

Gruß Rudi
Wäre eh zu spät, rollofi. Das hat Mutti schon längst selber erledigt :lol: :mrgreen:
Hey

Also - nochmal Klartext!
Nix gegen neue Foren etc. - steht jedem frei, logo...... Trotzdem macht man dann nicht dort, wo man ist/war - Reklame für ein anderes Forum! Das ist extrem unhöflich!
Es sei auch dahingestellt, was man subjektiv über Quali von Foren denkt!

Ich sage hier und bei Recherche im Netz, in all den anderen Lokalitäten ......... Sammy ..... du hast hier zeitnah und sehr umfassend ein "echtes" (!!!!) Forum aufgesetzt, was extrem nah dran ist, an der Realität - meine Meinung!
Also - Kritik hin oder her - Sammy --------- Lob!!!

Zu der allgemeinen Geschichte der Foren, warum gibt`s sowas und wie komme ich hin, warum bin ich dort?!

Ich erzähle mal von mir:
Seit 1999 bin ich aktiv im www, also die Anfänge....ja doch.
Als gelernter Fischer und Aquarianer seit dem 6.Lebensjahr, (seit nunmehr 44 Jahren!) war ich logischerweise schon mal in einem Aquarianerforum. Nur, wenn ich als Fischer, mit unzähligen Stunden Unterricht in Fischkrankheiten, mir von irgendeiner Mod im Tread Krankheiten, die Qualifikation abgesprochen wird, dann ist Schluß! Dann gehe ich.....!
Dann war ich Jahre in einem UMTS-Forum, als Elektrikerm, Antennenbauer und dem aufkommenden Datenverkehr via Funk, GSM, G2, G3 und G4/LTE. Toll, bis Schluß war wegen techn. Probleme und ge-hackt!
Dort gab es Null (!!!!) Zank, es war ein Basteln, austauschen etc. und wenn man mal falsch lag, gab`s einfach Widerspruch!

Hier gibts ständig Kontroversen, genauso wie eben draußen im Leben! Hacken, ohne das man Ahnung von was hat!`

Warum bin ich hier, wie kam ich hierher?
Vor 3 Jahren in etwa, erfuhr ich von meiner Freundin, dass sie vor einem Wolf stand.... mein Fieber begann. Für Tiere geb ich eh mein Herz voll und ganz.
Seitdem gehe ich, Sommer weniger, Winter mehr, wöchentlich mindestens 2mal über Stunden ins Wolfsgebiet. Ich suche und finde Fährten, Riße, Kot, Kack-Pfade, Kackbäume und Schlafplätze.... also ---super!
Ich würde niemals auf die Idee kommen, in ein Forum gehen, nur weil ich die Grauen toll finde, Zeitung, Dokus und Berichte verschlinge ---- das ist mir --- Sorry --- zu banal!
O.K. - ich hab in Hoyerswerda extrem gute Bedingungen, exellente Bedingungen! Mehere Rudel in kleinstem Umkreis!
Es gibt hier im Forum schon auch welche, die überholen mich lässig, die haben gesehen, die sind "besser" dran.
Ich hab noch keinen gesehen, der Graue mich mit Sicherheit schon oft...... das ist gut, weil s o muß es sein! Scheu und für mich Unsichtbar - für Menschen unsichtbar ----so soll es sein!
Aber - ich glaube, dass ich schon ein ganz paar Kuchenkrümel Feldforschung vertilgt habe - im Gegensatz zu sehr vielen hier. Da wird gelesen was das Zeug hält ----- und ---- man ist schlau, super-schlau!

Leider ist das Interesse an Feldforschung hier ehern wenig ausgeprägt! Ich hab ja mal versucht, Lutra zu ermutigen, da mehr zu tun. Aber, es ist kein echtes Interesse da! Wenn ich sehe, wie meine Treads geesen werden..... das ist entmutigent (Hunderte anfangs - nun <<<<<). Mittlerweile klicken nur noch ein paar Dutzend Leute mal an, wenn ich von neuen Spuren berichte - zu banal, zu unaufgeregt!
Besser ist, neue Schafriße, Hochsprungdaten und Berechnung von Dummheit der Jäger und Schäfer. Überhaupt der ewige Zwist mit den Jägern...... herlich, suuuuper!

Soll keine Kritik sein, aber in sehr weiten Teilen von Deutschland, da gibts keinen Wolf, trotzdem klicken diese Leute wie verrückt und wetteifern im Tread über irgendein Wolf Karl oder Goldenstedt etc. pp. ----- ist das zielführend und für irgend wen nutzbringend? Geschweige denn, das der Wolf als Betroffener was von hat?
Ich bezweifel das!
Aber - Trost - so läuft es mittlerweile in fast allen "echten" Foren! Irgendwer, glaub du warst es auch ---die sagen, hier sind zuviel Trolle unterwegs!? Toll!
Ich kenne Trolle aus der Kindheit, aus Sagen. Die sind klein, häßlich und heimtükisch.........! Hmmmmm?!

Deswegen ---- ruhig mal wieder nen`neues, evt. noch banaleres Forum aufmachen..... Analytiker kosten Geld, über die Krankenkasse dauert es Monate bis 1,5 Jahre - deswegen - jaaa zu noch mehr foren, egal was es bringt! Es spart der KK Geld.........
Besser wäre, sein Hobby zu leben und draußen suchen.... finde ich sinnvoller, auch für meine Seele! Ist ganz toll! Man freut sich über einen ekligen Kackhaufen und über jeden weiteren noch mehr ---- toll, nicht! Erspart den Psychiater....!

Von daher ---- mal in sich reinhorchen, was man hier tut! Enthusiasten...........!

Gruß Rudi

P.S. Eigentlich sollte ich diesen Text im Forum-Teil "Nord" platzieren, dort ist es grenzwertig, suuuper grenzwertig!

gelöscht_1

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von gelöscht_1 » 18. Nov 2016, 19:24

Oh......so ein toller Tread, bis ich mein Mist losgeworden bin....!?

Schade, keine Angriffe etc.! Hab ich da nen' Nerv getroffen? War einfach was zum Nachdenken, das sollte reichen.......!

Mag noch jemand ne' Kopie in "Nord"?

Gruß Rudi

Nina
Beiträge: 650
Registriert: 10. Feb 2016, 13:25

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von Nina » 21. Nov 2016, 14:23

@ rollofi:

Es gibt viele Gründe, warum man nicht auf Beiträge antwortet. So bleiben beispielsweise auch die Einlassungen so mancher Ersteller von Hybriden- und Kofferraumthreads von vielen Usern unbeantwortet. Und wie wir erfahren haben, soll es ja sogar Wolfsbüros und Umweltministerien geben, die nicht auf alles antworten.

Ob das wohl zwangsläufig jedes Mal daran liegen mag, dass der Verfasser "einen Nerv getroffen" und die Adressaten zum ehrfürchtigen "Nachdenken" gebracht hat? ;)

zaino
Beiträge: 1451
Registriert: 20. Mai 2015, 23:39
Kontaktdaten:

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von zaino » 21. Nov 2016, 17:55

Nina hat geschrieben: Ob das wohl zwangsläufig jedes Mal daran liegen mag, dass der Verfasser "einen Nerv getroffen" und die Adressaten zum ehrfürchtigen "Nachdenken" gebracht hat? ;)
Tihi, der Schenkelklopfer des Tages.
Na ich hoffe nicht, dass es an SOWAS liegt.

gelöscht_1

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von gelöscht_1 » 21. Nov 2016, 18:58

zaino hat geschrieben:
Nina hat geschrieben: Ob das wohl zwangsläufig jedes Mal daran liegen mag, dass der Verfasser "einen Nerv getroffen" und die Adressaten zum ehrfürchtigen "Nachdenken" gebracht hat? ;)
Tihi, der Schenkelklopfer des Tages.
Na ich hoffe nicht, dass es an SOWAS liegt.
Hey

Ja......ich kicher aber nicht, ich wunder mich über die fehlende Courage....!

Bitte, horcht doch mal rein in euch!
Gebt mal ein Statement ab, Emotionen! Gern auch gegen meine Meinung.....es ist hier ein Forum!
Nerv getroffen? Ich denke, dass was ich anprangere ist die Realität....leider.
Was wollte ich mit dem Pranger erreichen?
Aufwachen, Reinhorchen, Sachlichkeit, Besinnung auf das Wesentliche.........mehr nicht......ganz simpel!

Aber.....o.k., ich sehe es pragmatisch.......d a s ist unser(mein) Land, so läuft es jetzt und hier!
Deswegen haben wir soviel Fanatismus, hier, in Kneipen, in meinem Bundesland jeden Montag. Tellerranddenken......., in meinen Augen.......nicht gut!
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fanatismus

Gruß Rudi

northlynx
Beiträge: 133
Registriert: 31. Dez 2015, 10:46

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von northlynx » 21. Nov 2016, 20:01

rollofi hat geschrieben: Aufwachen, Reinhorchen, Sachlichkeit, Besinnung auf das Wesentliche.........mehr nicht......ganz simpel!

Aber.....o.k., ich sehe es pragmatisch.......d a s ist unser(mein) Land, so läuft es jetzt und hier!
Deswegen haben wir soviel Fanatismus, hier, in Kneipen, in meinem Bundesland jeden Montag. Tellerranddenken......., in meinen Augen.......nicht gut!
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fanatismus

Gruß Rudi
Bevor Du besorgten Bürgern Tellerranddenken u. Fanatismus vorwirfst, traue Dich einen Blick auf die sogenannten "Einzelfälle" zu werfen.

gelöscht_1

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von gelöscht_1 » 21. Nov 2016, 20:14

Hey

So, funktioniert kein Link....Sorry!

Und.....ja, das ist Tellerranddenken!
Ich bin auch oft sauer, was meine kühle Blonde Chefin aus MV so verzapft! Ich würde mich aus den genannten Gründen niemals da einreihen!
Evt. war der Link zu Wiki und Fanatismus zu wenig.....
Es gibt da so ne' Philosophie....."Der Zweck heiligt die Mittel....!" .....in diesem Fall nicht.....nochmal Sorry!
Man sollte ü b e r den Tellerrand denken.......was richte ich real damit an, was will und kann ich bezwecken!
Schon sind wir wieder beim logisch denkenden Mensch.....!
D o r t beginnt die Grenze zum Fanatismus..........er m a c h t blind, für andere Denkweisen.....siehe mein Link!
Genau das ist der eklatante Makel des Fanatismus! Banal betrachtet ist es ja was tolles! Man begeistert, kämpft für ne' ganz tolle Sache..........! D as ist o.k. !

Gruß Rudi

Lutra
Beiträge: 1940
Registriert: 5. Okt 2010, 21:30
Wohnort: Pulsnitz

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von Lutra » 21. Nov 2016, 20:33

rollofi hat geschrieben:
Schade, keine Angriffe etc.! Hab ich da nen' Nerv getroffen? War einfach was zum Nachdenken, das sollte reichen.......!
Gruß Rudi
Ich wollte schon antworten, habs dann aber sein lassen.
Aber da Du mich erwähnt hast, nur so viel. Zu "Feldforschung" brauchst Du mich nicht ermutigen. Das tue ich schon auf meine Weise. Ich mache nicht meine Runden, um den Wolf zu sehen. Da gibt es noch vieles andere, was interessant ist. Der Wolf gehört da einfach dazu. Aber zugegeben, was Besonderes ist er schon. :p

Benutzeravatar
TheOnikra
Beiträge: 748
Registriert: 30. Jan 2016, 10:06

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von TheOnikra » 21. Nov 2016, 20:39

rollofi hat geschrieben:
Bitte, horcht doch mal rein in euch!
Gebt mal ein Statement ab, Emotionen! Gern auch gegen meine Meinung.....es ist hier ein Forum!
Nerv getroffen? Ich denke, dass was ich anprangere ist die Realität....leider.
Was wollte ich mit dem Pranger erreichen?
Aufwachen, Reinhorchen, Sachlichkeit, Besinnung auf das Wesentliche.........mehr nicht......ganz simpel!
Ich hätte mich gerne über mehr Resonanz gefreut rollofi ;) (Auch gerne gegen meine Meinung)

@northlynx
Also wirklich. Man könnte meinen das dich das Thema Wolf dafür sensibler gemacht hat. Anscheinend aber nicht. Sicher gibt es Probleme. Naturlich macht die Politik zu wenig. Selbstverständlich lügen die Medien. Aber die falschen Konsequenzen und Scheinlösungen kannste auch vergessen.
Die Welt ist für alle da!

northlynx
Beiträge: 133
Registriert: 31. Dez 2015, 10:46

Re: Kofferraumwölfe?

Beitrag von northlynx » 21. Nov 2016, 23:08

TheOnikra hat geschrieben: @northlynx
Also wirklich. Man könnte meinen das dich das Thema Wolf dafür sensibler gemacht hat. Anscheinend aber nicht. Sicher gibt es Probleme. Naturlich macht die Politik zu wenig. Selbstverständlich lügen die Medien. Aber die falschen Konsequenzen und Scheinlösungen kannste auch vergessen.
Zu Punkt 1:
Meine Meinung war, ist und wird es immer bleiben, dass Überbevölkerung pures Gift für jegliche Natur ist. Nun leben wir schon im dichbesiedelsten Teil Europas, zusätzlich sind wir das Autobahnkreuz des Kontinents und dann kommen da auch noch Leute, die zum großen Teil eine fragwürdige Einstellung zum Tier (Halal Schächten) haben. Ich glaube kaum damit Wolfsfreunde geschenkt zu bekommen, um es mal in Anlehnung einer Versteigung von Frau Göring-Eckhardt zu formulieren.

Und Punkt 2:
Die Politik hat rollofi hier ins Spiel gebracht. Ich habe lediglich einen verifizierbaren Link zu seriösen Quellen als Faktencheck eingestellt.
Hast Du da mal reingeschaut. Oder willst Du wie ein kleines Kind die Hände vor die Augen halten, um nicht zu sehen u. gesehen zu werden ?

Antworten