Klare Worte von Schwedens Präsident vom Jägareförbundets in Örebro

Themen, die den Wolf im Allgemeinen betreffen.
Antworten
Schattenwolf
Beiträge: 1081
Registriert: 7. Jan 2016, 20:06

Klare Worte von Schwedens Präsident vom Jägareförbundets in Örebro

Beitrag von Schattenwolf » 31. Okt 2018, 19:22

Da spricht einer was aus was eh schon die meisten wissen.
Wie verquer muss es in solchen Köpfen zugehen?
Aber so scheint die Denke vieler in der Jägerschaft zu sein, nicht nur in Schweden ...
Der Präsident der schwedischen Jägareförbundets in Örebro glaubt nicht, dass ein Jäger, der illegal einen Wolf erschossen hat, gemeldet werden muss. Gleichzeitig sagt er, dass es falsch sei, einen Wolf illegal zu schießen, unterstreicht aber, dass er nie einen Jagdkollegen melden würde, der einen Wolf illegal erschießen würde."
Svenska jägareförbundets ordförande i Örebro anser inte att man behöver anmäla en jägare som olagligt har skjutit varg.
Citat: – Det pratas vitt och brett. Varghatet har ju spätts på eftersom man inte får till licensjakten. Samtidigt är det fel att skjuta varg illegalt, säger Göran Gunnarsson.
Samtidigt understryker han att han aldrig skulle anmäla en jaktkollega som skulle skjuta en varg illegalt."
vi ifrågasätter om han med den inställningen kan anses lämplig att företräda en organisation som har att administrera det "allmänna uppdraget".
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A ... Bo4oV19fNk
AKA Direwolf.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.
Charles Darwin

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

wasserwerker
Beiträge: 208
Registriert: 20. Feb 2019, 09:38

Re: Klare Worte von Schwedens Präsident vom Jägareförbundets in Örebro

Beitrag von wasserwerker » 15. Mai 2019, 11:06

Ich finde an nix verqueres. a.) er verurteilt den illegalen Wolfsabschuß. Was gut ist. b.) Er würde keinen Gleichgesinnten melden! Würde ich auch nicht.

Klar Schattenwolf, Du verpetzt Deine Kameraden. So siehst Du auch aus. Du gehst hin, und zeigst Deinen Kumpel an der ne Flasche Bier geklaut hat. Jetzt fang nicht mit der Diskussion an, ja das eine ist nur ne Bier, das andere ist der Wolf. Egal sage ich Dir, beides ist ne Straftat. Bei dem Bierklau wird auch noch jemand geschädigt, der Besitzer des Ladens. In dem anderen Fall wird niemand geschädigt, ist aber ne Straftat. Ich würde trotzdem meinen Kumpel nicht anzeigen, sondern das Bier bezahlen. Wo ich die Grenze ziehe, schalte deinen Verstand ein....

Antworten