Luchse in Österreich

Themen über frei lebende Bären und Luchse in Europa (keine Gehegetiere).
Benutzeravatar
Grauer Wolf
Beiträge: 4514
Registriert: 6. Okt 2010, 17:04

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Grauer Wolf » 15. Apr 2015, 13:22

Richard M hat geschrieben:Als Mensch muss ich mich schämen, solche Artgenossen zu haben. Hoffentlich wird dieser widerliche Dreckskerl ordentlich bestraft. Mir kommt´s so vor, dass solche Menschen die Natur einfach nur hassen. Warum sonst tut man sowas?
Dummheit gepaart mit Habgier, eine bösartige Mischung. Die Chinesen zahlen für einen Luchs m.W. über 6000 € (wahrscheinlich, um mal wieder irgend welche Potenzmittelchen draus zu machen. In der Beziehung haben die "ein Rad am kreisen", wie man so schön sagt...

Gruß
Wolf
"Lernt mit uns zu leben, denn wir sind nicht mehr viele..."
Canis lupus

"Gesegnet ist das Land, in dem viele Wölfe laufen..."
Sprichwort der Comanches

Miscanthus
Beiträge: 1295
Registriert: 8. Okt 2010, 10:54

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Miscanthus » 15. Apr 2015, 16:24

Wenn der Täter ein Jäger war, der den Luchs auch noch präparieren lassen wollte ist es wahrscheinlich die Sachen mit den Trophäen. In den, teils sogar recht geheim gehaltenen, Trophäenzimmern der Jäger wurde ja schon so manches gefunden. Bei einem in Kärnten, vor ein paar Jahren ja auch ein schon einige Zeit vermisster Bär.

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 497
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Richard M » 18. Apr 2015, 12:01

Was für ein bescheuerter Vollidiot ist denn dieser Jäger? Er sagt, er habe den Luchs mit einem Fuchs verwechselt, siehe http://www.krone.at/Oesterreich/Jaeger_ ... ory-448847
Das Verwechseln scheint in der Jägerschaft immer besorgniserregendere Züge anzunehmen. Bekannterweise verwechselte vor kurzem einer einen Mensch mit einer Wildsau. Dann war das im Westerwald, als der Wolf für einen Hund gehalten und getötet wurde. Bei uns im Dorf schoss ein Jäger sogar einem Pferd in die Beine, weil er es mit einer Wildsau verwechselte, das musste eingeschläfert werden. Aber wenn man in google "Pferd Wildschwein verwechselt" eingibt, sieht man, dass das öfters vorkommt. Für mich gehört die Jagd sehr streng vom Gesetzgeber überwacht, dass solche Übeltäter leicht aus dem Verkehr gezogen werden können.

Alpenwolf
Beiträge: 418
Registriert: 30. Mär 2015, 17:40

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Alpenwolf » 20. Apr 2015, 13:58

Richard M hat geschrieben:Was für ein bescheuerter Vollidiot ist denn dieser Jäger? Er sagt, er habe den Luchs mit einem Fuchs verwechselt, siehe http://www.krone.at/Oesterreich/Jaeger_ ... ory-448847
Das ist mit dem Verwechseln ist tatsächlich eine der denkmöglichen Varianten, aber rechtlich unbedeutend, da gesetzlich an das Ansprechen hohe Anforderungen gestellt werden.

Im übrigen wäre es aber ratsam Strafverfahren, Verwaltungsstrafverfahren, Disziplinarverfahren und verschiedene Verwaltungsverfahren einmal ab zuwarten.

Der Aufruf zur Rache hier, ist gar nicht notwendig, da haben die Gesetzgeber ausreichend vorgesorgt.

Miscanthus
Beiträge: 1295
Registriert: 8. Okt 2010, 10:54

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Miscanthus » 20. Apr 2015, 14:48

Es wäre natürlich interessant zu erfahren, ob da in Österreich die Rechtsprechung besser greift als in anderen Ländern.
Normalerweise ist ja das "Verwechseln" mit einem Koyoten, Hund, Fuchs, was auch immer, schon ein Garant dafür, dass - drücken wir´s mal vorsichtig aus - das vom Gesetzgeber vorgesehene Strafmaß nicht ausgeschöpft wird 8-)

balin
Beiträge: 1281
Registriert: 10. Okt 2010, 06:53

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von balin » 20. Apr 2015, 19:36

Willst Du wirklich wissen, wieviel man in Deutschland auf Bewährung bekommt, wenn man einen Menschen mit einem "Wildschwein" "verwechselt"?
Lolly als Jäger. Was zählen da so handwerklich natürlich nicht so abundant verfügbare Typen wie Luchs und Wolf?
Da gehn dann die Menschenrechtler auf die Strasse ! Mensch zweieinhalb Jahre auf Bewährung, Wolf höchstens fünf Minuten und Flüchtlinge lässt man übrigens ersaufen, ohne Verfahren. ;-)
Nee, nee, Macht in der Hand bedeutet noch lange nicht, daß da eine andere Moral gilt.
Im Gegensatz, genau an den Typen mit dem Drücker gehört Moral ausprobiert.

Miscanthus
Beiträge: 1295
Registriert: 8. Okt 2010, 10:54

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Miscanthus » 21. Apr 2015, 08:36

balin hat geschrieben:Willst Du wirklich wissen, wieviel man in Deutschland auf Bewährung bekommt, wenn man einen Menschen mit einem "Wildschwein" "verwechselt"?
Strafbefehl nach dem Jagddrama
Ingolstadt/Neuburg (DK) Die Justiz setzt den Schlusspunkt unter den tragischen Jagdunfall von Burgheim bei Neuburg. Der 68-jährige Österreicher, der Anfang März seinen Kameraden erschossen hatte, erhält wegen fahrlässiger Tötung einen Strafbefehl über 4500 Euro.
Ingolstadt: Im März hat 68-jähriger Tiroler einen Jagdkameraden erschossen, nun soll er wegen fahrlässiger Tötung 4500 Euro zahlen - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/b ... 1184768715

Miscanthus
Beiträge: 1295
Registriert: 8. Okt 2010, 10:54

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Miscanthus » 28. Aug 2015, 13:28

"Ludek", ein Luchs aus Böhmen, ist in der Nähe von Linz aufgetaucht. Was ist daran so besonders?
Nun, die 70km, die er da so überbrückt hat, haben es in sich. Stark befahrene Straßen, eine hoch frequentierte Bahnlinie, nicht zuletzt die Donau! Entweder ist er ein guter Schwimmer oder er hat – wie es sich gehört – eine Brücke benutzt.
http://www.praguepost.com/eu-news/49494 ... -road-trip

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 497
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Richard M » 29. Aug 2015, 10:22

Miscanthus hat geschrieben:"Ludek", ein Luchs aus Böhmen, ist in der Nähe von Linz aufgetaucht. Was ist daran so besonders?
Nun, die 70km, die er da so überbrückt hat, haben es in sich. Stark befahrene Straßen, eine hoch frequentierte Bahnlinie, nicht zuletzt die Donau! Entweder ist er ein guter Schwimmer oder er hat – wie es sich gehört – eine Brücke benutzt.
http://www.praguepost.com/eu-news/49494 ... -road-trip
Respekt Ludek. Hoffentlich findest Du dort auch eine nette Luchsin. Außerdem wünsche ich Dir, dass Du nicht von einem Jäger versehentlich erschossen wirst, weil er Dich mit einem Fuchs, Wildschwein oder Tyrannosaurus Rex verwechselt.

Benutzeravatar
Richard M
Beiträge: 497
Registriert: 31. Jan 2015, 17:13
Wohnort: Landkreis Augsburg

Re: Luchse in Österreich

Beitrag von Richard M » 3. Okt 2015, 11:39

Es hat sich laut folgendem Bericht herausgestellt, dass der Luchs, der mit einem Fuchs "verwechselt" wurde, von der Frau des verdächtigten Jägers getötet wurde: http://www.volksblatt.at/regionales/luc ... _03102015/
Jetzt drohen ihr 2 Jahre Haft. Hoffentlich zieht die Rechtsprechung das durch und verknakkt dieses blöde Weibsstück.

Antworten